TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von BalticTesla » 10. Jan 2020, 19:24

... und Apple geht es heute blendend :!:
Viele Grüße von der Ostsee!

Model S 85 Blau/Beige 6/14
http://ts.la/henning85357
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1124
Registriert: 25. Apr 2019, 17:42
Wohnort: Fresendorf bei Rostock
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Tom-X » 10. Jan 2020, 19:25

Teslagünth hat geschrieben:In der Hinsicht ist auch Musk das größte Risiko. Wenn ihm etwas passieren sollte, dann will ich gar nicht wissen, was mit der Aktie passiert. Tesla ist Musk wie einst Jobs und Apple.


Was ist denn Apple nach Jobs Tod passiert?
Model X P100D Ludicrous Performance Pearl white/schwarz und weiß

Bestellt am 04. März 2019 - Auslieferung 20. Mai 2019 - P100D.
 
Beiträge: 322
Registriert: 8. Apr 2019, 22:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Tesla3forMe » 10. Jan 2020, 19:34

OT: Apple aktuell Rekordkurs 310.-$ ;)
 
Beiträge: 1513
Registriert: 27. Dez 2018, 17:30
Land: Oesterreich

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Fan » 10. Jan 2020, 19:53

stelen hat geschrieben:Ändert aber nichts daran, das da kein eigentlich erfolgreiches Unternehmen an einer FUD-Kampange zu Grunde ging. .


Doch es gibt ein Unternehmen: Borgward. Die Pleite war nur herbeigeredet. Nach Abwicklung des Insolvenzverfahrens waren nicht nur alle Gläubiger bedient sondern noch Geld übrig. Ein sicherer Beweis, dass das Unternehmen entgegen der damaligen FUD gar nicht Pleite war.

Interessant dabei ist, dass hier führende Autokonzerne deutlichen Einfluss genommen haben und das der Borgward für damalige Verhältnisse technisch sehr weit war was Motorleistung und Bremsen in einem Serienmodell angeht.

Edit typo
Zuletzt geändert von T-Fan am 10. Jan 2020, 21:56, insgesamt 1-mal geändert.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Teatime » 10. Jan 2020, 21:28

stelen hat geschrieben:Ändert aber nichts daran, das da kein eigentlich erfolgreiches Unternehmen an einer FUD-Kampange zu Grunde ging.


Schauen wir gar nicht auf andere Branchen sondern bleiben bei Autoherstellern
Tucker, aufstrebend, mit Ideen und Umsetzung die der Konkurrenz um etliche Jahre voraus waren (Anmerkung: Parallelen zu sehen?)

Die großen amerikanischen Konkurrenten Ford, Chrysler und General Motors versuchten mit verleumderischen Kampagnen, den Siegeszug zu stoppen, da sie eine gefährliche Konkurrenz sahen. Nachdem Preston Thomas Tucker der Steuerhinterziehung von 30 Millionen US-Dollar angeklagt wurde, schlossen die Finanzbehörden das Tucker-Werk. Vor Gericht wurde Preston Tucker von den Vorwürfen freigesprochen; die Produktion konnte jedoch nicht wieder aufgenommen werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tucker_Corporation
YCT
 
Beiträge: 1147
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Healey » 10. Jan 2020, 22:18

Letztlich kann man auch diesen Skandal dazuzählen:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gro%C3% ... ahnskandal

.....die systematische Zerstörung des auf der Straßenbahn basierenden öffentlichen Personennahverkehrs in 45 Städten der Vereinigten Staaten unter Führung des größten Automobilherstellers der USA, General Motors.....

LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10806
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Vogtlandy » 11. Jan 2020, 02:16

Frischling hat geschrieben:Bei Tesla scheinen zumindest einige die Aktien eher aus Überzeugung zu kaufen, damit etwas Gutes zu tun: sie wollen das Unternehmen zumindest symbolisch unterstützen auf seiner Mission, gewissermaßen ideologische Gründe.

So zumindest mein Eindruck besonders hier im Forum.


Vom Spekulanten bis zum Nerd ist hier alles vertreten. Die absolute Mehrheit fährt jedoch TESLA und dürfte ein gesteigertes Interesse am Prosperieren der Firma haben. Ebenso dürfte Konsens darüber bestehen, dass es ohne TESLA keine zeitnahe Disruption zur regenerativen Energiewende gibt.

Shorter stellen sich gegen TESLA und propagieren Widersinniges um Kasse zu machen. Als Influenzer, Analysten, Lobbyisten, Opinion Leader oder Hasskappen schießen sie so scharf es geht um ihr Ziel zu erreichen.

Was kann es also logischeres geben, wenn man Aktionär bei TESLA ist, dieses Vernichtungszenario der Shorties mit dem einfachsten Mittel zu zerstören: Aktien halten! Also nicht auf kurze Sicht Kasse machen. Dafür TESLA absichern helfen, um später höhere Renditen dauerhaft zu erwirtschaften.

Moralische Ar. . . denken nur an sich, kompetente Zeitgenossen denken durchaus an sich - aber TESLA muss die Rendite für sie erst einmal verdienen können. Daher gilt für mich: ERST die volle Unterstützung mit dem Aktien-Durchhalten, nur dann kommt die verdiente hohe Rendite.

Klar, über solche Grundsätze lachen Börsenzocker. Ich fasse mir bei meiner Kritik der seltsamen Wirtschaftswelt zuerst selbst an die Nase und ändere mein Verhalten, bevor ich maule. Warren Buffet ist stets LONG, wenn er sich für ein Unternehmen entschieden hat. Gibt es einen Grund das wir Kleine das nicht können?

Oder wetten die Schalker eigentlich auch darauf zu verlieren?
2017er Model S90 D, Model Y Reservierung https://ts.la/mario79216
Unterschätze nie die Macht dummer Leute - die einer Meinung sind.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 182
Registriert: 12. Okt 2018, 00:49
Wohnort: Schöneck
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von stelen » 11. Jan 2020, 09:52

Buffett ist in dem Zusammenhang allerdings ein ganz schlechtes Beispiel. Eines seiner Erfolgsrezepte war z. B. (klappt heute so nicht mehr): Kaufe den $ für 50ct ein. Will heissen er suchte Unternehmen die weit unter ihrem Fundamentalwert gehandelt wurden. Fundamentalwerte sind harte Fakten keine theoretischen möglichen Zukunftsaussichten wie bei Tesla. Deswegen riet er -als vor 1 1/2 Jahren Apple als Tesla-Retter herbeigesehnt wurde- Hr. Cook davon ab dies zu tun (Buffett ist Apple Großaktionär). Um den $ für 50ct bei Tesla kaufen zu können müßte die Aktie so auf etwa 20$ fallen.

Die Erfolge von Hr. Buffett wären also ohne Shorties, die die Aktien erst in seine Kaufregionen brachten gar nicht möglich gewesen.

Zudem verdiente er immer auf beiden Seiten. Seine größten Coups landete er immer mit Short Put Positionen, d. h. er bekam die Aktien zugeteilt nachdem sie auf sein Wunschniveau runtergeprügelt wurden. Wären sie nicht so weit gefallen hätte er trotzdem verdient, nämlich an den Optionsprämien.

Wer in solchen Zusammenhängen auch immer gern genannt wird ist ja Mr. Kostolany, der nannte sich selbst allerdings nie Investor, sondern immer Spekulant, das war sein Beruf, so jedenfalls schreibt er das in allen Büchern.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2241
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von tesla3.de » 11. Jan 2020, 10:01

Ich habe nichts gegen Shortseller, denn dank deren Inkompetenz konnte ich vom SR+ zum Performance upgraden. Danke dafür!
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4615
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Dazzler » 11. Jan 2020, 11:10

stelen hat geschrieben:Fundamentalwerte sind harte Fakten ...

... Die Erfolge von Hr. Buffett wären also ohne Shorties, die die Aktien erst in seine Kaufregionen brachten gar nicht möglich gewesen.


Dazu zwei Fragen:
Waren die Fundamentalwerte bei Nokia 2010 nicht hervorragend?
Wie haben die Shorties die Aktien in Buffetts Kaufregion gebracht?

Das einzige theoretische Argument, das ich bisher pro Shortselling finde, ist Erhöhung der Liquidität. Aber Liquidität ist auch kein Wert an sich.
P85+ sig., 2013, > 400.000 tkm

Euch allen kWh im Überfluss!
Gruß Dazzler
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1229
Registriert: 2. Dez 2013, 19:45
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: tnbt, tripleP und 9 Gäste