TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von jonn68 » 6. Jun 2019, 11:20

Theoretisch würde ich eher mit einem Kursrückgang rechnen, es wäre gut, wenn die Woche im gesamten im Plus wäre.
Ich rechne schon nochmals mit dem Antesten der 180er Marke. Wenn die dann wieder hält, wäre es sehr gut.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Bones » 6. Jun 2019, 11:31

Wollte es eigentlich in den Q2 Thread setzen, da es aber mehr Spekulation, als Fakten sind, passt es besser hierher:

Ich gehe von ca. 80k - 85k Auslieferung für das Q2 aus. Es wären (mit den bislang geleakten und errechneten Zahlen) bis Ende Q2/2019 noch allergrößte Mühen zu vollbringen, um über 90k zu kommen. Nicht unmöglich, aber in meinen Augen unwahrscheinlich.

Aktie/Börse/InvestorenTesla: Wie schonmal gesagt, es kommt mir halt vor, dass das Ganze halt von außerhalb getrieben wirkt.

Lieferst Du, obwohl vorher angekündigt und kommuniziert in Q1 weniger aus und hast dadurch einen heftigen Einbruch in Stückzahlen, Lieferungen und Umsatz sowie einen herben Verlust, so zerfetzen Dich draußen Markt, Analysten und Medien. Obwohl es jedem vorher rational klar sein müsste. (Abkündigung 75er, nur noch 100er für S&X sowie Expansion nach Asien und Europa mit dem M3, was klare Lieferverzögerungen mit sich bringt)

Back zu Q2:
Würde Tesla jetzt nur 75.000 Autos ausliefern, damit aber einen Gewinn verbuchen, würden sich wieder alle auf die Ausliefer-Stückzahlen stürzen, warum "nur 75.000?" Selbst wenn diese 75k die besten und schönsten Autos wären, die Tesla jemals gebaut hat.

Fragen sind immer:

Stückzahlen total vor Qualität?
oder andersrum? (Markt/Börse/Investoren/Medien vs. Kunden/Zufriedenheit und Belastungen SeC)

Stückzahlen total vor Marge?
oder andersrum?

Gewinn/Verlust vor Investitionen/Ausbau Produktion/Forschung und Entwicklung?
oder andersrum?

Es kollidieren aktuell in dieser Wachstumsphase diese beiden Dinge total.
Der Markt verlangt Stückzahlen und Gewinn. Lieferst Du nur eines, zerlegen Dich alle.

Nach dieser geleakten Mail, nach den "Insider-Infos" hinsichtlich Stückzahlen, etc. kann Tesla in meinen Augen für Q2 nur verlieren.

Denn die eigene guidance waren 90.000 - 100.000 Stück, jetzt wird über einen erneuten Auslieferrekord gesprochen (mehr als 90.700 Fahrzeuge müssten das werden) - Alles darunter wird man doch Tesla jetzt wieder heftigst um die Ohren hauen. Teils zu recht, teils, weil man sich so schön darauf einschiessen kann.

Und selbst wenn Tesla diese 90.000 schafft, stellt sich aufgrund des Durchschnittspreises auch die Frage, ob man trotz Rekordauslieferungen (denn nur davon wird ja aktuell gesprochen) auch ein positives Ergebnis ausweist.

Was, wenn bei 90k Auslieferungen, immer noch ein Minus rauskommt? (wie sogar angekündigt)
Warum, wäre erstmal egal, denn darum scheren sich die Medien und die Börse nicht.

Viel Spekulation, aber momentan meine Gedanken dazu.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5041
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von jonn68 » 6. Jun 2019, 11:42

+1000

Deshalb finde ich Kursphantasien von 250$ unrealistisch, denn es muss sich erst in den nächsten 4 Quartalen zeigen, kann man mit hohen Produktionszahlen Gewinn erwirtschaften, es darf schon ein negatives Gesamtergebnis herauskommen, wenn das durch Investitionen verursacht wurde.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2164
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von stelen » 6. Jun 2019, 11:44

Immer den bösen Markt als Buhmann hinzustellen ist schon etwas kurz gesprungen. Tesla selber hat die Meßlatte sehr hoch gelegt.

In total, we are expecting to deliver 360,000 to 400,000 vehicles in 2019, representing a growth of approximately 45% to 65%
compared to 2018. In this range, we are expecting to have positive GAAP net income and to generate positive free cash flow
(operating cash flow less capex) in every quarter beyond Q1 2019.


Quelle: Q4'18 Update Letter
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2255
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von greenling » 6. Jun 2019, 11:47

@Bones
Ich denke es wird genau so kommen.
Verkaufsrekord im Q2 - hätte man sicher nicht angekündigt, wenn es nicht sehr wahrscheinlich wäre - und/aber ein neues Minus.
Für mich ist die Zahl der Auslieferungen wichtiger als ein Plus, da Tesla bekanntlich keine Werbung schaltet und jeder herumfahrende Tesla damit die einzige Werbung ist, die Tesla hat. Man bietet das Model 3 bald in allen Märkten an und jedes Mal wenn wo eines fährt und erkannt wird, denken die Leute darüber nach.
Ich denke, dass die Aktie bis Mitte Juli langsam steigen wird und nach den finanziellen Zahlen wieder sinken könnte, was man mit der Pick Up Vorstellung auszugleichen versuchen wird.
 
Beiträge: 195
Registriert: 9. Mär 2018, 19:13
Land: Oesterreich

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Bones » 6. Jun 2019, 11:55

@stelen, das ist klar, das ist aber doch jedem hier klar, oder nicht? Das haben wir ja in den Q-Threads tagelang abgearbeitet.
Natürlich muss Tesla sich daran messen lassen. Und das wird ja auch getan. Es wird noch schwer genug, das ganze überhaupt zu erreichen im ganzen Jahr 2019 (360k Minimalziel)

Aber das ist halt auch dem Anspruch des Wachstumsunternehmens geschuldet.
Tesla und EM müssen solch hohe Ziele ausgeben, um Investoren und Markt bei Laune zu halten.

Wenn Tesla sich jetzt hinstellen würde und sagen würde, wir bauen dieses Jahr nur 5.000 Autos mehr als letztes Jahr, wird das eben auch nicht gut aufgenommen, weil es die Wachstumsphantasien nicht bedient. Aber mit diesen Zielen und Zahlen ist es kein gesundes Wachstum, es setzt die Erwartungen extrem hoch, setzt alle unter Druck und führt zu heftigsten Enttäuschungen in allen Bereichen.

@jonn68

[....]es darf schon ein negatives Gesamtergebnis herauskommen, wenn das durch Investitionen verursacht wurde.


De meisten Verluste kommen doch durch die Investitionen. In den Ausbau Fremont, Ausbau Fertigung, Ausbau SeC, Ausbau SuC, Ausbau GF1, Ausbau GF2, Ausbau GF3, Forschung und Entwicklung.....)

Bislang hat das "draussen" so gut wie niemanden interessiert. Nichtmal hier im Forum verstehen das alle.

Das wird sich auch in 2019 nicht ändern. Leider.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5041
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Frischling » 6. Jun 2019, 11:59

Bis zu den finanziellen Quartalszahlen dauert es noch ziemlich lange, die Auslieferungen liegen im Mai recht hoch - wobei von 10 000 Model 3 pro Woche schon lange keine Rede mehr ist.

Zumindest die selbst gesteckten 400 000 pro Jahr (alle Modelle) sollten erreicht werden.

An ein finanziell positives Q2 glaube ich nicht - später muss man abwarten, jedes Quartal positiv abzuschließen wird jedenfalls nicht erreicht.

Als Lichtblick bleibt für mich der schnelle Baufortschritt in China und die Belieferung neuer Märkte mit dem Model 3, wo nun auch Rechtslenker angeboten werden - und der Deal mit FCA wird noch einige Zeit Gewinne bringen, nachdem die Fusion mit Renault vom Tisch ist.
 
Beiträge: 543
Registriert: 20. Dez 2018, 18:12
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von OS-Electric-Drive » 6. Jun 2019, 12:09

@Bones

Es geht ja nicht darum ob man das ankündigt, sondern darum warum es so ist. Warum hat man plötzlich so wenige Fahrzeuge und plötzlich Maßnahmen um den Absatz zu steigern. Und da geht dann eben die Spekulation los.

Preissenkungen sind in der Regel auch kein Indiz für eine extrem große Nachfrage. Daher war es sehr turbulent. Ob die Spekulationen stimmen oder nicht werden wir so oder so nie erfahren.

Vielleicht schaffen wir ja heute meinen dritten Einstiegspunkt bei 180,40 zu erreichen ... :-) schön wäre es auf jeden Fall.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von LittleBoy45 » 6. Jun 2019, 12:20

Bones hat geschrieben:Wenn Tesla sich jetzt hinstellen würde und sagen würde, wir bauen dieses Jahr nur 5.000 Autos mehr als letztes Jahr, wird das eben auch nicht gut aufgenommen, weil es die Wachstumsphantasien nicht bedient. Aber mit diesen Zielen und Zahlen ist es kein gesundes Wachstum, es setzt die Erwartungen extrem hoch, setzt alle unter Druck und führt zu heftigsten Enttäuschungen in allen Bereichen.


Naja, logisch!

VW produziert 2019 10.500.000 Mio Autos = 29 mal mehr als Tesla
VW hat Ende 2018 ein Eigenkapital von 120 Mrd USD = 20 mal mehr als Tesla
VW machte 2018 einen Gewinn von 13,5 Mrd USD - Tesla 1 Mrd Verlust

Marktkapitalisierung VW 73 Mrd € - 2,4 mal mehr als Tesla.

Natürlich muss Tesla ein gigantisches Wachstum in Absatz und Gewinn vorweisen, um seine Bewertung zu rechtfertigen.

Und was hilft es denn, wenn Tesla dieses Jahr mit hängen und würgen 360.000 Autos verkauft, aber jedes Quartal 700.000.000 USD Verlust einfährt?
Tesla Fan, aber noch VW Fahrer. Man dieselt so vor sich hin...
 
Beiträge: 100
Registriert: 20. Mär 2019, 09:38
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Frischling » 6. Jun 2019, 12:26

@Little Boy45: Diese simplen Zahlen wollen die meisten hier nicht nachvollziehen, weil sie eben ein enormes Wachstum in Zukunft erwarten.

Ist halt eine Art Wette.
 
Beiträge: 543
Registriert: 20. Dez 2018, 18:12
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Mattes B. und 12 Gäste