TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Hendrik » 3. Jun 2019, 21:45

Dringi hat geschrieben:Die wirklich abschließende Abschlussfrage: Wie konnte es gelingen binnen 3 oder 4 Werktagen 2,7 Mrd USD einzusammeln, trotz dass die Aktie schon da im deutlichen Abwärtstrend war?


Indem Tesla auf die Anleihe effektiv ca. 8% Zinsen zahlt.
Die Banken, bei denen Tesla die Call-Option gekauft hat, haben dann vermutlich auch einen relevanten Teil der neuen Aktien erworben, um ihre Position zu hedgen.

Von den 2,7 Mrd nach Bankgebühren hat Tesla 413 Mio Dollar für den Hedge bezahlt.
Zuletzt geändert von Hendrik am 3. Jun 2019, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2042
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von prodatron » 3. Jun 2019, 21:47

Vielleicht sehen wir gerade die letzte von der Öl- und Verbrennerindustrie bzw. deren Helfershelfern gestartete verzweifelte Schlacht gegen Tesla. In diesem Falle auf dem Börsenparkett. In den Medien ist diese Schlacht aktuell schon länger allgegenwärtig und jetzt in einem Umfang, den man sich vor einiger Zeit noch kaum vorzustellen wagte, zumindest wenn man früher an die Objektivität der Presse geglaubt hatte.
Gewinnen können sie trotzdem nicht mehr. Der Krieg ist längst entschieden, und 99% der Leute, die einen Tesla fahren, wissen das sowieso.
Tesla steuert auf neue Rekordquartale zu. Tesla hat aktuell soviel Cash wie kaum vorher. Und besonders lustig: Tesla hat quasi VW als neuen großen Verbündeten gewonnen.
Wen interessiert da aktuell der Aktienkurs?
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2841
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Dornfelder10 » 3. Jun 2019, 21:49

@Dringi
Ich glaube schon dass der extreme Kursverfall negative Auswirkungen hat. Das sorgt für schlechte Schlagzeilen und hinterläßt bei vielen Leuten den Eindruck dass z.B. die Garantie für das Fzg. nicht gesichert ist. Und je nach dem wie die finanzielle Situation von Elon ist kann es auch bei Ihm Stress verursachen. Und wenn es nur ist dass er seine Zeit mit Verhandlungen mit der Bank verbringen muss.

Zur Zeit sind 39 Mio. Aktien leerverkauft. Das sind 1 Mio mehr als letzte Woche.
https://twitter.com/ihors3/status/1135625996563038209

Ich fürchte es gibt sehr viele sehr mächtige Arschlöcher auf dieser Welt die sich nicht einfach geschlagen geben.

Gruß

Bernhard
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1500
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von prodatron » 3. Jun 2019, 21:54

Dornfelder10 hat geschrieben:Zur Zeit sind 39 Mio. Aktien leerverkauft. Das sind 1 Mio mehr als letzte Woche.

Da fragt man sich auch immer wieder, welche Trottels ihre long-gekauften Aktien in solchen Situation Leerverkäufern zum Verleien anbieten, damit diese dann den Kurs mindestens mittelfristig kaputtmachen zum Schaden der Verleier. Aber ok, das ist ein anderes Thema...
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2841
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von mschk » 3. Jun 2019, 21:55

Elon Musk hat auch 2019 jedes mal profitable Quartale vorhergesagt. Er wollte auch schon 2017 Vollautonom von Coast to Coast. Und das mit AP 2. Dann mit AP 2.5. Jetzt halt mit AP 3. Es schwindet das Vertrauen in Elon Musk, weil er oft viel viel viel zu Optimistisch ist (Formuliere es mal so ;) )

Das Rekordquartal was du erwähnst. Wo findet sich das? Also laut den Aktuellen Zahlen für April und Mai muss ich dich leider enttäuschen. Läuft ziemlich genauso beschissen wie Q1. Model S fällt weiter, X stabil (schlecht), Model 3 holt leicht auf (+10%). Nun frag dich mal, was mit den Quartalszahlen passiert, wenn man im März 20-30% Preisnachlass bei S und X gibt. Wenn Performance Model 3 einbricht (Q1 12%), momentan 4-5% und dafür LR RWD und SR+. Der "Gewinn" pro Fahrzeug fällt weiter. Sie können die Wachstumsstory nicht mehr aufrecht erhalten. Kapital haben sie bekommen, weißt du auch zu welchen Konditionen? Wenn der Kurs tief ist und fällt, wollen die Kapitalgeber mehr Sicherheit oder Gewinn. Sprich die Zinsen steigen, und das muss Tesla dann in Q3, Q4, Q1 2020 wieder raus holen. Was ist mit China? Wenn Trump nicht einlenkt kann es auch für Tesla sehr sehr schwer werden dort. Das Wachstum stagniert nicht nur bei Tesla, es ist Rückläufig, die Fantasie geht verloren und der Kurs fällt. Kannst dir ja mal ausrechen, wie hoch Tesla immer noch bewertet ist, im Gegensatz zu anderen Multimilliarden Firmen, wo der CEO nicht jede 10. Rechnung überprüfen muss und jeden 2. Tag in der Welt rum telefoniert und nachfragt wie man die Auslieferungen verbessern kann. Das Chaos ist offensichtlich bei Tesla, das muss irgendwann knallen, das geht gar nicht anders. Ich wünsche es mir nicht, aber in dem Laden muss Ordnung rein. Wie will Tesla 1 Mio MY verkaufen, wenn sie bei gefühlt jedem 2, 5 Rechnungen schicken, unvollständige Papiere verschicken und Auslieferungstermine 5h vorher absagen, mit der Begründung das Auto steht noch gar nicht auf dem Hof. ??? Will hier nicht alles schlecht reden, aber man sollte mal die Rosa Rote Brille abnehmen. China GF3 läuft sehr gut. Das finde ich positiv im moment, viel mehr bleibt da leider nicht zur Zeit. So wie es aussieht, sehen das auch Großaktionäre so und der Kurs fällt halt rapide.

Wenn sie die Sachen in den Griff kriegen, und wieder Fantasie rein kommt in den Laden kann der Kurs schnell wieder explodieren. Die Frage ist halt, passiert das, und wenn ja, wann? ;)
 
Beiträge: 999
Registriert: 30. Jan 2015, 13:02
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Dornfelder10 » 3. Jun 2019, 22:03

prodatron hat geschrieben:Da fragt man sich auch immer wieder, welche Trottels ihre long-gekauften Aktien in solchen Situation Leerverkäufern zum Verleien anbieten, damit diese dann den Kurs mindestens mittelfristig kaputtmachen zum Schaden der Verleier. Aber ok, das ist ein anderes Thema...


Lt. Ihor machen dass praktisch alle institutionellen Investoren da die Leihgebühr durchaus einen deutlichen Beitrag zur Gesamtrendite liefern kann. Und es schadet im Normalfall ja auch nicht - solange sie nicht verkaufen ist der Kurs nicht so wichtig und bevor sie verkaufen müssen die verliehenen Scheine ja wieder zurück sein.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1500
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Dringi » 3. Jun 2019, 22:05

mschk hat geschrieben: Wie will Tesla 1 Mio MY verkaufen, wenn sie bei gefühlt jedem 2, 5 Rechnungen schicken, unvollständige Papiere verschicken und Auslieferungstermine 5h vorher absagen, mit der Begründung das Auto steht noch gar nicht auf dem Hof. ??? Will hier nicht alles schlecht reden, aber man sollte mal die Rosa Rote Brille abnehmen.


So, dann mal Klartext: 4.000 Verkaufte M3 in Deutschland.
- Nenn mir mehr als 3 denen 5 Rechnungen geschickt wurden.
- Nenn mir mehr als 5 denen "unvollständige Papiere" geschickt wurden.
- Nenn mir mir als 20 denen 5 Stunden vorher oder weniger die Auslieferung abgesagt wurde.

Nein, Du willst angeblich nicht alles schlecht reden, tuest es aber.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3806
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von prodatron » 3. Jun 2019, 22:13

Dornfelder10 hat geschrieben:Lt. Ihor machen dass praktisch alle institutionellen Investoren da die Leihgebühr durchaus einen deutlichen Beitrag zur Gesamtrendite liefern kann. Und es schadet im Normalfall ja auch nicht - solange sie nicht verkaufen ist der Kurs nicht so wichtig und bevor sie verkaufen müssen die verliehenen Scheine ja wieder zurück sein.

Auch bei fast 50% Kursverfall im Vergleich zum Ende letzten Jahres?
Ganz schön krasse Leihgebühren...
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2841
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Fan » 3. Jun 2019, 22:15

Interessant, so eben hat sich jemand fast 190.000 Aktien nachbörslich erworben.
Kurze Zacke nach oben im nachbörslichen Handel.

Kann man daraus etwas ablesen, meine Frage daher.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Dornfelder10 » 3. Jun 2019, 22:21

prodatron hat geschrieben:Auch bei fast 50% Kursverfall im Vergleich zum Ende letzten Jahres?
Ganz schön krasse Leihgebühren...


Nein, natürlich wird der starke Kursverlust nicht durch die Leihgebühr ausgeglichen. Das gilt nur für den langjährigen Durchschnitt. Die Aktien müssen ja irgendwann wieder zurückgekauft werden und dann steigt der Kurs auch wieder.
Grundsätzlich halte ich Shortselling für nichts schlechtes oder verwerfliches. Übel wird es erst wenn der Kurs durch konzertierte Aktionen und Medienpropaganda (und Forumsmitglieder deren Namen ich nicht nennen möchte :lol: ) manipuliert wird.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1500
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: hotwire, M3-Daniel, rolfrenz, snooty83, squirrel, tnbt und 13 Gäste