TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Tesla3forMe » 26. Mai 2019, 05:35

eAutos können mE schon einmal zum Massenprodukt werden, es wird halt noch einige Jährchen dauern.
Die Entwicklung in diese Richtung ist aber bereits von Tesla angestoßen. ;) :)

Klar werden die Subventionen zurückgefahren, wenn mal eine gewisse Menge verkauft wurden und klar ist auch, dass es immer verschiedene Interessensgruppen geben wird, wie in anderen Bereichen des Lebens eben auch.

Es ist anzunehmen, dass das "tanken" eines eAutos früher oder später preislich an das Tanken eines Benziners angepasst wird.
Nur so kann es wirtschaftlich funktionieren, das ist logisch. ;)

Ja, Tesla-Aktie ist eine Wette auf die Zukunft.
Kann erfolgreich werden, wenn Tesla den Vorsprung nützen kann und Autos nicht nur online verkauft sondern den Kunden auch eine entsprechende (Nach)betreuung (Servicecenter, Ladenetz usw.) zukommen lässt.
Kann aber auch scheitern wenn man mit zu rasantem Wachstum rechnet und es eben langsamer als erwartet vorangeht oder schlimmstenfalls die Kohle ausgehen würde - wobei es da mE einige potente Investoren der Tech/Auto-Branche gebe die notfalls einspringen könnten.
Die Veränderung in der Mobilität hat auf jeden Fall Fahrt aufgenommen ...
 
Beiträge: 1418
Registriert: 27. Dez 2018, 17:30
Land: Oesterreich

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von LL-Driver » 26. Mai 2019, 08:11

Das Supercharger Netzwerk ist ein essentieller Wegbereiter, eine Zukunftsinvestition und ein extrem wichtiges Alleinstellungsmerkmal für Tesla. Darum ist es total müßig hier über Gewinn- Verlustrechnung im heutigen täglichen Betrieb nachzudenken.

Andere investieren Milliarden in Marketing, Tesla macht das klugerweise lieber mit Superchargern. Ein weiterer Punkt warum Tesla allen voraus fährt.

Risiko gibts trotzdem aber die Chancen überwiegen meiner Meinung nach, auch für die Aktie.
Model 3 LR-AWD, Solid Black, Innen Weiss, 18" Aero&Wheel Caps für Sommer, 18" Aero-Default für Winter, Standard-Autopilot, AHK
 
Beiträge: 134
Registriert: 16. Mai 2019, 22:34
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von tesla3.de » 26. Mai 2019, 08:17

OS Electric Drive hat geschrieben:Wo liegt jetzt der Unterschied ob Jahr 1 oder Jahr 2? Eine Investition wird abgeschrieben und schlägt nicht im ersten Jahr auf.


Wenn Fastneds Kalkulation darauf basiert, dass man zur Profitabilität dauerhaft(!) Preise um die 5 Euro pro kWh abrufen muss, dann haben die etwas ganz schön falsch gemacht.
So wie eine Tankstelle am Benzin nichts verdient, wird man auch rund um die Schnelllader mehr aufbauen müssen, um die Preise niedrig halten zu können
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4486
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von grizzzly » 26. Mai 2019, 11:00

Anders gefragt. Wieviel neue Verbrenner Modelle anderer Hersteller aus den USA die auch dort fertigen gibt es für unter 20T€.l? Oder auch aus Europa gefertigt.
Die ganz billigen Dinger kommen dann halt wie heute auch die Verbrenner ala Hyundai / Dacia aus Nah- oder Fernost.
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2055
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von CG1997 » 26. Mai 2019, 11:02

Grobi hat geschrieben:
Schau Dir einfach den Geschäftsbericht von Fastned an.
Da siehst Du deren Verlust und die kwh, die sie im Jahr verkauft haben.

Jetzt kannst Du daraus den Preis ermitteln, den sie eigentlich hätten verlangen müssen pro kwh, und der liegt bei 5 Euro.
Dann wären sie ohne Verlust aus dem Geschäftsjahr gegangen.

Ist nicht schön zu lesen für Dich, aber das ist nun einmal die Realität.


Das funktioniert so nicht und ist schlichtweg falsch. Das Ganze nennt sich Cost Coverage. Um die Rechnung richtig zu machen müssen alle Kosten und alle ehemaligen sowei alle zukünftigen Einträge mit dem richtigen Zinsfaktor abdiskontiert und schliesslich aufsumiert werden. Gleiches glit für zukünftige Kosten (Wartungskosten, Pacht etc.). Schliesslich muss man mittels Backtesting ständig die Parametannahmen anpassen. Wenn man einfach nur die temporären Kosten und Einkünfte betrachtet verzerrt es die Cost Coverage enorm. Bspw. wäre die Cost Coverage nach Inbetriebnahme =0.
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1714
Registriert: 8. Nov 2017, 13:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von markusX » 26. Mai 2019, 11:17

T-Model hat geschrieben: Es sind Häuslebesitzer und darunter wieder verstärkt die mit den bereits subventionierten Photo Wenn diese dann "zynisch" vorrechnen, wie günstig das E-Auto Fahren sein kann. Für eine soziale Ausgewogenheit, sollten die Subventionen so schnell als möglich abgebaut werden, was für Tesla Gift wäre, wie aktuell in NL und USA.

Versuche doch mal einen anderen Weg und fordere die Öffnung von Subventionen für Eigentümer von Wohnungen und Mieter! Komm schon, bisschen kreativer.

Beispiel 1: Stromanschluss in TG oder Carport
Beispiel 2: Photovoltaik auf Gemeinschaftsdach in Größe der eigenen Anteile.

Hier sollte der Gesetzgeber schnell etwas unternehmen. Subventionen erweitern, nicht abbauen ist der richtige Weg.
Apnea Driving - MS90D 9.2016
 
Beiträge: 589
Registriert: 23. Jan 2015, 14:32
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Teatime » 26. Mai 2019, 11:22

stelen hat geschrieben:Viel weiter runter geht es bei den Preisen aber wohl nicht mehr. Es gibt ein langes Youtube Video, in dem Hr. Musk einem Roadster Vorbesteller Rede und Antwort steht. Dort hat er gesagt, das es mit ganz viel Anstrengung in Zukunft möglich sein wird einen Tesla für 25.ooo $ zu bauen. Drunter kämen sie aber nicht mehr.


So ich mich recht erinnere war das 2018 und Musk hat gesagt wenn sie jetzt alle Energie in die Entwicklung eines günstigen Teslas werfen dann könnte dieser in 3 Jahren um 25.000 Dollar kommen.
Wobei ich sicher bin dass er damit keinen nackten Hund gemeint hat sondern ein Fahrzeug auf dem Komfort- und Sicherheitsausstattungsniveau eines Model 3 und damit relativiert sich die genannte Summe.


@Grobi: ein Staudamm dessen Becken gerade befüllt wird wirft auch keinen Gewinn ab.
Zuletzt geändert von Teatime am 26. Mai 2019, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
YCT
 
Beiträge: 1091
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von stelen » 26. Mai 2019, 11:24

George hat geschrieben:
stelen hat geschrieben:Viel weiter runter geht es bei den Preisen aber wohl nicht mehr. Es gibt ein langes Youtube Video, in dem Hr. Musk einem Roadster Vorbesteller Rede und Antwort steht. Dort hat er gesagt, das es mit ganz viel Anstrengung in Zukunft möglich sein wird einen Tesla für 25.ooo $ zu bauen. Drunter kämen sie aber nicht mehr.

Das wären dann ca 20000 €. Was kostet ein ömmeliger Golf mit - das unterlegene, veraltete ineffiziente und gesundheitsschädliche Antriebssystem mal außen vor gelassen - Tesla-ähnlichen Eigenschaften?

Wo wäre dann das Problem?



Wie kommst Du jetzt auf 20000€? Die Amipreise sind immer vor Steuern. Bei uns käme dann (wie bei den anderen Teslas auch) noch Steuern/Transport/Zölle drauf. M3 SR+ USA 39900$ bei uns dann 44500€. Ein neues Model? mit Grundpreis 25k$ käme bei uns also auf um die 28k€.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1879
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Dornfelder10 » 26. Mai 2019, 12:24

stelen hat geschrieben:mit Grundpreis 25k$ käme bei uns also auf um die 28k€.


Und damit wäre es in einer TCO-Rechnung billiger als jeder popelige Einstiegs-Golf mit Straßenbahnausstattung.

Guter Deal.

Gruß

Bernhard
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1491
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Yellow » 26. Mai 2019, 12:57

T-Model hat geschrieben:
Grobi hat geschrieben:Die Elektromobilität existiert nur, weil sie von oben herab verordnet wird, und mit staatlichen Subventionen am Leben erhalten wird.....
Dabei muss man auch hinschauen, wer subventioniert wird. Es sind Häuslebesitzer und darunter wieder verstärkt die mit den bereits subventionierten Photovoltaikanlagen.

Wie bitte???
Meine PV-Anlage speist gerade für 11,3 Cent/kWh ins Netz ein und meine Nachbarn verbrauchen diesen Strom und bekommen dafür eine Rechnung von 29 Cent/kWh von ihrem Stromversorger!
Ich fühle ich mich dabei als wenn ich(!) deren Stromversorger subventioniere mit meiner selbst bezahlten PV-Anlage! :-(

Und Kinder existieren auch nur, weil die mit Kindergeld subventioniert werden! :-)
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10107
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ckmeine, dlogiew, Ednax, electric expresso, fewi18, Google [Bot], Granada, matze25488, MichaRZ, Mr.Darcy, Raby, Rigoros, SvenWal, Taur3c und 12 Gäste