(noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

User des TFF Forums können sich hier vorstellen...

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von sw1002 » 8. Dez 2019, 16:13

Hallo ihr Lieben.
Melde mich vom SuC Pfalzfeld wir sind auf der Rückgahrt, Kids glücklich bei McDonalds, wir auch mit dem X - entspannter reisen geht nicht...
Ausführlicher Bericht folgt, nur soviel vorweg:
Das haben wollen ist jetzt nach 700km im X und Test im Alltag immens... jetzt ist nur eher die Frage wann und nicht mehr ob.
2010-heute: SEAT Alhambra 2.0 TDI Stinker - geht im April 2020 an VW zurück
bestellt: MX LR Raven, blaumetallic, 7 Sitze, weißer Innenraum, 20"
 
Beiträge: 218
Registriert: 2. Nov 2019, 20:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von dschuesae » 8. Dez 2019, 16:36

sw1002 hat geschrieben:Hallo ihr Lieben.
Melde mich vom SuC Pfalzfeld wir sind auf der Rückgahrt, Kids glücklich bei McDonalds, wir auch mit dem X - entspannter reisen geht nicht...
Ausführlicher Bericht folgt, nur soviel vorweg:
Das haben wollen ist jetzt nach 700km im X und Test im Alltag immens... jetzt ist nur eher die Frage wann und nicht mehr ob.

Darauf gibts jetzt von mir keinen weiteren Kommentar :D
Model X 100D Midnight Silver Metallic, EAP, 2.5 HW, 7 Plätzer, seit November 2018, CH
Twitter: https://twitter.com/patrickmatusz
Referral Link: https://ts.la/patrick84027
 
Beiträge: 455
Registriert: 26. Dez 2018, 13:48
Wohnort: Boll
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von Oli_gibt_Gas » 8. Dez 2019, 17:51

sw1002 hat geschrieben:Hallo ihr Lieben.
Melde mich vom SuC Pfalzfeld wir sind auf der Rückgahrt, Kids glücklich bei McDonalds, wir auch mit dem X - entspannter reisen geht nicht...
Ausführlicher Bericht folgt, nur soviel vorweg:
Das haben wollen ist jetzt nach 700km im X und Test im Alltag immens... jetzt ist nur eher die Frage wann und nicht mehr ob.


Hatte ich irgendwie so erwartet.... :mrgreen: ;)
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 852
Registriert: 20. Mai 2019, 08:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von TobyOS » 8. Dez 2019, 19:26

Oli_gibt_Gas hat geschrieben:
sw1002 hat geschrieben:Hallo ihr Lieben.
Melde mich vom SuC Pfalzfeld wir sind auf der Rückgahrt, Kids glücklich bei McDonalds, wir auch mit dem X - entspannter reisen geht nicht...
Ausführlicher Bericht folgt, nur soviel vorweg:
Das haben wollen ist jetzt nach 700km im X und Test im Alltag immens... jetzt ist nur eher die Frage wann und nicht mehr ob.


Hatte ich irgendwie so erwartet.... :mrgreen: ;)


Ja, ich auch :lol:
 
Beiträge: 55
Registriert: 4. Aug 2019, 20:12
Land: Deutschland

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von MPH » 8. Dez 2019, 19:50

Tesla ist mMn das Heroin in Sachen Alltagsauto. :/
Ciao, MPH

Begleitung zur Fahrzeugübergabe in Höri (CH) gesucht? PN an mich. :)

Ich würde mich sehr freuen, wenn Nutzer meinen referral benutzen:https://ts.la/philipp65961

Suche KW Fahrwerk Model 3 AWD/Perf.
 
Beiträge: 576
Registriert: 27. Nov 2019, 08:01
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von sw1002 » 8. Dez 2019, 21:49

So, zu Hause angekommen, MX hängt in der Garage an der Schuko, ausgesaugt. Heute übernachten wir mal drin um zu testen wie weit es campingtauglich ist. Ja, wir probieren alles :)

Ich hatte das Auto jetzt von Freitag früh bis morgen. Das Auto ist ein 2017er 90D mit 5 Sitzen, AP 2 und free SuC.
Zu den Pro´s:
- Abstandstempomat, Spurhalteassistent, Spurwechsel, Navigieren mit AP sind sehr feine Sachen, die auf der Strecke unheimlich entschleunigen.
- Wir hatten mit 5 Personen einen Verbrauch von 25kW / 100km im Schnitt, trotz Regen und kräftigem Wind bei Temperaturen um ca 8Grad.
(ich bin aber auch ein sehr gemächlicher Fahrter - 130 max)
- SuC Stopps sind etwas sehr entschleunigendes. Das Auto Muss mal rechts ran und zwingt dich dazu nicht durchzuheizen sondern zu reisen. Das ist der Gewinn einer neuen Qualität (Wiedergewinn)
- Die Sitze im Fond für die Kids waren ein Traum. Sie haben die nach hinten geneigt, jede ein Kissen und Hörspiele von Spotify - alle drei superglücklich. Auch das Anschnallen war kein Problem weil wir noch kurzzeitig den Klasse 2/3 Sitz gekauft haben, den Tesla in der Anleitung empfiehlt (die Sitzerhöhungen die Tesla empfiehlt haben wir zufälligerweise auch vorher schon gekauft gehabt).
- Die FWD sind unersetzlich. Heute hat es bei McD am SuC in Pfalzfeld geschüttet, ich direkt vor´s Gebäude gefahren, FWD auf, Kinder ohne Jacke trockenen Fußes ins Gebäude, FWD zu und laden. Auch für mich toll um mal hinten bequem einzusteigen
- Das Cockpit und der 17" Screen. Alles aufgeräumt, informativ, intuitiv - wie iPhone nur als Auto eben.
- Die weißen Sitze waren der Traum, auch vom Sitzen her, guter Halt.
- Der Stauraum im X ist extrem gut. Kommt locker an den Alhambra ran
- Das Auto hat eher den Charme von einem überdimensionierten Sportwagen als von einem SUV. Sieht auch eher wie ein Sportwagen als wie ein Van oder SUV aus.

Die Cons:
- Die Scheibenwischer und die Wischautomatik.... ich muss sagen dass ich noch in keinem Auto so grottige Wischer hatte. Zum einen ist die Automatik momentan noch beta, da verzeihe ich alles, aber auch der Laufweg der Wischerarme ist so dass ich das Gefühl habe, das die nicht gleichmäßig laufen. Kann aber auch daran liegen dass das Auto ja ein frühes 2017 Modell ist.
- Die Dämpfung: Ich finde das Auto schlecht gedämpft, bzw. sehr hart abgestimmt. Für eine Reiselimousine. Für einen Sportwagen vielleicht ok, aber man fühlt wirklich fast jede Bodenwelle. Ist die Dämpfung mit dem Raven Modell deutlich besser geworden oder immer noch so straff?
- Der Geräuschpegel: Rein subjektiv zu laut - man hört viel von der Straße und viele Windgeräusche. Gut, es ist Winter, Regen, Wind und Winterreifen, kann ja etwas lauter sein. Es kann aber auch daran liegen dass die FWD rechts nicht richtig eingepasst ist (habe ich heute entdeckt) und auch an der Beifahrertür hat man viele Windgeräusche. Auf der Fahrerseite war es deutlich leiser.
Hier auch die Frage: ist beim Raven die Akustik innen verbessert worden?
- Die Sensorik: Ich hatte heute auf der Fahrt mindestens 4x Ausfall vom Totwinkelassistenten und 2x Ausfall des Spurhalteassistenten, sowie Navigieren Mit Autopilot nicht verfügbar. Mag am Auto liegen, mein Eindruck ist jedoch, dass entweder die Kameras und die Sensoren nicht richtig kalibriert sind, oder schnell verdrecken (er schrieb auch oft dass Sicht eingeschränkt ist). Das geht besser... bei meinem alten Alhambra musste es schon verdammt dreckig sein auf der Frontscheibe damit der Spurhalteassistent und die Verkehrszeichenerkennung nicht mehr funktionierte.

Der Bericht ist natürlich was die Cons angeht rein subjektiv und kann nur das wiedergeben, was dieses spezielle Auto betrifft. Ich habe keine Infos ob das Fahrzeug wegen den Sachen schon beim SeC war. Der Eigentümer hat das Fahrzeug von jemanden abgekauft der nicht besonders pfleglich damit umgegangen ist. Daher kann ich nicht sagen ob man die Cons irgendwie objektivieren kann.

Könnt ihr mir besonders zu den Punkten Abstimmung / Dämpfung und Dämmung / Akustik beim Raven einige Eindrücke geben?

Insgesamt ist das Urteil klar JA. Wir wollen ihn. Das Auto ist in unserer Lebenssituation (Kinder schon etwas größer aber trotzdem noch Mitfahrer für die nächsten 7 Jahre) genau passend. Wir kommen weg von der fahrenden Schrankwand, bekommen etwas für´s Auge, es ist trotzdem sehr geräumig, perfekt für lange Reisen und schont die Umwelt. Außerdem ist es eigentlich sehr unauffällig wenn die FWD zu sind. Das Auto hat keine Sau interessiert, ob auf dem REWE Parkplatz, bei den Großeltern oder bei uns vor dem Haus (und das ist auch gut so).
Die Ladezeiten sind sehr gut planbar, die Ausstattung des Autos überragend, ganz zu schweigen vom Fahrgefühl bei kleinen Geschwindigkeiten - da ist es eher ein Gleiten als ein fahren. Ich bin jetzt schon zufrieden mit dem was Tesla an Software bereitstellt. Wenn ich jetzt daran denke dass ich ein Auto bestelle, was hinsichtlich SW (wenn u.a. mit FSD ausgestattet) noch Potential per Update bereitstellen wird, was gibt es schöneres...

Die Frage die sich mir stellt ist, welche Strategie wir hinsichtlich Kauf/Abstoßen des alten wählen sollen.
Unser Auto wird ja am 03.03. im Landgericht im Gütetermin verhandelt. Evtl. bekommen wir da Schadensersatz von VW vorgeschlagen.
In einem Prozess würden wir ja auf Rücknahme gegen Kaufpreis-Nutzungentschädigung klagen und mehr bekommen.

Ich hatte mir überlegt ob man das Auto bei Tesla nicht als Verhandlungsmasse für die Kaufentscheidung ins Spiel bringen könnte. Bei der ersten Taxierung via Internet hatte Tesla einen Ankaufspreis von 10.000 EUR angeboten. Habt ihr Erfahrung / Information ob man bei einer Neubestellung evtl. eine höhere Inzahlungsnahme erzielen kann, indem man mit der Beraterin des SeC verhandelt?

Eine weitere Überlegung die ich mir stelle ist, wann der richtige Zeitpunkt zum Bestellen wäre. Ist es möglich z.B. jetzt schon zu bestellen, anzuzahlen und das Auto erst im Juni ausliefern zu lassen (zu den aktuellen, oder evtl. besseren Konditiionen)?
Hintergrund ist, dass es durchaus passieren kann das wir in die Klage gegen VW gehen müssen, weil im Gütetermin keine Rücknahme des Fahrzeugs verhandelt werden kann, dann würde die Klage höchstwahrscheinlich erst im Mai laufen und im Juni wäre das Urteil vollstreckbar.

Jetzt überlege ich: macht es dann jetzt eher Sinn zu warten und dann zu bestellen (Glaskugel-Frage: was meint ihr - bleibt das free SuC für das X bestehen? Wird FSD teurer?), oder eher jetzt um sich free SuC und FSD zu dem akt. Preis zu sichern?

Ich danke für Eure Tipps und freue mich auf Comments.
2010-heute: SEAT Alhambra 2.0 TDI Stinker - geht im April 2020 an VW zurück
bestellt: MX LR Raven, blaumetallic, 7 Sitze, weißer Innenraum, 20"
 
Beiträge: 218
Registriert: 2. Nov 2019, 20:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von MPH » 9. Dez 2019, 00:33

FSD sollte in Europa erst teurer werden, sobald sich die Gesetzeslage ändert und man überhaupt erst davon voll profitieren kann.
Also musst du da in Wolfsburg und Co. nachfragen, wie weit man mit den eigenen Produkten ist...
Ciao, MPH

Begleitung zur Fahrzeugübergabe in Höri (CH) gesucht? PN an mich. :)

Ich würde mich sehr freuen, wenn Nutzer meinen referral benutzen:https://ts.la/philipp65961

Suche KW Fahrwerk Model 3 AWD/Perf.
 
Beiträge: 576
Registriert: 27. Nov 2019, 08:01
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von TeslaVIE » 9. Dez 2019, 08:51

Freut mich, dass es so gefallen hat. Zur Wischerautomatik wird gerade ein Update ausgerollt. Zum Thema Eintausch: der Eintauschwagen ist bei Tesla in den seltensten Fällen eine Verhandlungsmasse, sondern eher eine Last. Die üblichen Verdächtigen online Ankaufsportale geben eine gute Indikation was möglich ist.
Zum Thema Fahrqualität gibt es einen sehr guten Vergleich fürs Model S auf https://www.youtube.com/watch?v=xhGVTJ_FWAM - ab Minute 07:21 gibts Daten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 511
Registriert: 10. Jul 2016, 20:38
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von Oli_gibt_Gas » 9. Dez 2019, 08:58

Zu deinen Contras kann ich ein bisschen was sagen, ich habe ein 2019er Model:

- Federungskomfort: hängt auch etwas von den Reifen ab, wenn du die 22" drauf hattest, ist das ganze härter als bei 19" aber das Gesamtniveau ist eher Mittelklasse
- Scheibenwischer: da beklagen sich viele, vielleicht bin ich einfach Amies gewohnt... für mich okay?!
- Geräuschpegel: auch den empfinde ich nicht als schlecht, ab 110 werden Windgeräusche lauter, aber das ist halt auch ein SUV?!
- Sensorik: auf 10.000 km hatte ich das insgesamt 2-5 mal dass Sensoren ausgefallen sind, jeweils immer bei schlechtem Wetter, dass Autopilot nicht zur Verfügung steht, hatte ich nur am Anfang, die ersten 2000 km immer mal wieder, die letzten paar tausend Kilometer hat das immer einwandfrei funktioniert auch bei extrem schlechter Sicht

Ich habe allerdings nur Erfahrung von Juni bis jetzt, von daher gibt es Speziallisten die dir da mehr sagen können. Vielleicht solltest du nochmal einen neuen fahren um gezielt Dinge selbst vergleichen zu können, andererseits wozu, wenn du eh kaufen willst. 8-)

Wir hatten unseren einmal beim Service, weil wir auf CCS aufrüsten wollten und weil unser Charger was geschaut werden musste, dabei wurden auch diverse Sensoren nach kalibriert, aber für die Falcon Wings. Ich muss jedoch auch sagen, ich hatte schon sehr viele Amies und bin einfach gewohnt, dass die viel können, aber vieles nicht so perfekt wie deutsche Autos... das fängt bei einer lahmen Lenkradheizung an und hört bei Autowischern auf... ;) :?

Zum System mit deinem Alhambra: Bei jeder Version wo du wenig Geschäft hast, wirst du weniger erhalten wie bei den Versionen wo du viel Geschäft hast... gibst du dein Auto in Zahlung, bekommst du weniger, wie wenn du es selbst verkaufst. Ich verkaufe meine Autos immer selbst, man braucht aber oft einen laangen Atem!
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 852
Registriert: 20. Mai 2019, 08:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von sw1002 » 11. Dez 2019, 13:07

So ihr Lieben,
meine Rückmeldung, sozusagen als Abschluss des Tests :

Wir werden ein Model X als 7 Sitzer mit Leder in Weiß allerdings ohne FSD bestellen.
Nur nicht sofort, sondern erst nachdem das Gericht ein Urteil zu unseren Gunsten im VW Prozess gesprochen hat.

Der Grund ist einfach: solange ich nicht wirklich weiß, wieviel ich am Ende des Tages aus dem Prozess bekomme, fehlt mir das Geld um das MX zu finanzieren. Das Haben Wollen ist zwar immens, es gibt jedoch auch andere Lebensbereiche die wichtig sind, wie Familie, Urlaub, Sport etc....

Ich glaube auch persönlich nicht, dass das MX jetzt auf einmal wieder stark im Preis anzieht, oder dass die das free SuC herausnehmen werden. Irgendein Abgrenzungsmerkmal brauchen die S und X ja zum Y und 3

In den letzten 2 Monaten habe ich mich intensiv mit der Entscheidungsfindung beschäftigt und dank des Forums und Eurer Posts auch eine ausgewogene Entscheidung mit einem echten Alltagstest abgeschlossen. Das MX ist ein wahnsinnig geiles Fahrzeug, welches wir sicherlich lieben und lange fahren werden (meine Kinder sind restlos begeistert von dem Auto).

Ich werde Euch sicherlich in der Zwischenzeit noch mit der ein oder anderen Frage zum Bestellprozess und zu dem Nebengedöns wie Wallbox, Versiegelung und Zubehör nerven. In der Zwischenzeit ist wahrscheinlich erstmal Funkstille und Frohe Weihnacht!

Freue mich auf 2020 .... wahrscheinlich das Jahr in dem wir Verbrennerfrei werden!
In diesem Sinne, bis bald.
2010-heute: SEAT Alhambra 2.0 TDI Stinker - geht im April 2020 an VW zurück
bestellt: MX LR Raven, blaumetallic, 7 Sitze, weißer Innenraum, 20"
 
Beiträge: 218
Registriert: 2. Nov 2019, 20:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste