(noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

User des TFF Forums können sich hier vorstellen...

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von sw1002 » 24. Nov 2019, 10:15

Man könnte natürlich spekulieren dass die das Y statt des X positionieren. Wenn man sich den Trend bei anderen Herstellern anschaut sieht man dass echt große SuV a la Q7 passe sind, es gibt viel im Midsize Segment, wahrscheinlich da man damit mehr Kundschaft auf sich vereinigen kann. Einen großen SUV fährt vielleicht eine Familie mit 2-3 Kids, von denen gibt es gerade im einkommensstarken Segment ja nicht so viele (pure Spekulation). Midsize SUV kann das Rentnerehepaat genauso gebrauchen wie junge Familien mit einem Kind oder einfach jeder der etwas höher sitzen will. Da der Van in Europa zumindest tot ist (VW baut een Viloran nur für Asien) bleibt eigentlich im BEV Segmentnur das X. Nur ob sich Elon als fünffacher Familienvater gerade danach richtet oder eher das macht was der Markt gerade diktiert das ist Glaskugellesen. Ach hätte ich gerne eine Musk-Glaskugel
2010-heute: SEAT Alhambra 2.0 TDI Stinker - geht im April 2020 an VW zurück
bestellt: MX LR Raven, blaumetallic, 7 Sitze, weißer Innenraum, 20"
 
Beiträge: 197
Registriert: 2. Nov 2019, 20:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von TeslaHH » 24. Nov 2019, 11:03

Nein, Du hättest gerne ein Model X und weniger Gedanken. :)

Ich habe mein Model X Ende März zugelassen. 1 Monat später gab’s das Raven Update. So what? Trotzdem ein super Auto...
Lass Deinen Bauch entscheiden, der Kopf hat genug Arbeit geleistet. ;)
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2260
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von sw1002 » 24. Nov 2019, 11:07

Hat er, das ist klar. Das Problem ist nur dass ich noch einiges warten muss bis VW meinen Alten zurücknimmt, ein anständiger Kredit bewilligt ist. Der Haben Wollen Aspekt ist schon da. Freue mich daher unglaublich auf mein Nikolausgeschenk: Von 6-9.12. (Fr-Mo) sind wir mit einem X unterwegs den ich über Turo geliehen habe. Am 6. stehen unsere Kurzstreckenfahrten an und Sa/So geht es 260km in den Pfälzer Wald. SuC hace ich schon gecheckt gibt es viele auf dem Weg
2010-heute: SEAT Alhambra 2.0 TDI Stinker - geht im April 2020 an VW zurück
bestellt: MX LR Raven, blaumetallic, 7 Sitze, weißer Innenraum, 20"
 
Beiträge: 197
Registriert: 2. Nov 2019, 20:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von TeslaHH » 24. Nov 2019, 12:34

In West Europa braucht man SuC nicht mehr zwingend checken. Da ist die Dichte völlig ausreichend. Mittlerweile hat man ja sogar noch Ionity dazu, wenn das MX CCS fähig ist.
Einfach losfahren und gut.

Bis der andere Wagen zurückgeht, kanmst Du ja weiter planen. Mag sein, daß Tesla die Preise moderat anhebt, aber bekommst dann auch wieder ein noch besseres Auto.

Die Darlehenskondit. über Tesla miss man immer mal wieder erfragen. Die machen keine Werbung damit. Ich hab Anfang Jan. 0,99 % bekommen, frei gestaltbar, mit verbriefter Rückkaufgarantie von Tesla.
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2260
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von sw1002 » 24. Nov 2019, 13:31

Es müsste doch reichen einfach nach Abschluss der Konfiguration zu schauen was als Finanzierung für den Wagen angeboten wird, oder?
2010-heute: SEAT Alhambra 2.0 TDI Stinker - geht im April 2020 an VW zurück
bestellt: MX LR Raven, blaumetallic, 7 Sitze, weißer Innenraum, 20"
 
Beiträge: 197
Registriert: 2. Nov 2019, 20:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von TeslaHH » 24. Nov 2019, 20:50

Nachfragen lohnt sich!
2015 Model S P85D dunkelblau/beige (-03/2019)
2019 Model X P100D white/white (2019-
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 2260
Registriert: 23. Okt 2013, 22:51
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von sw1002 » 24. Nov 2019, 21:11

Tue ich, schaun mal ob sich etwas bewegen lässt wenn ich das als ein Entscheidungskriterium für den Kauf angebe
2010-heute: SEAT Alhambra 2.0 TDI Stinker - geht im April 2020 an VW zurück
bestellt: MX LR Raven, blaumetallic, 7 Sitze, weißer Innenraum, 20"
 
Beiträge: 197
Registriert: 2. Nov 2019, 20:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von Oli_gibt_Gas » 25. Nov 2019, 18:53

sw1002 hat geschrieben:Man könnte natürlich spekulieren dass die das Y statt des X positionieren. Wenn man sich den Trend bei anderen Herstellern anschaut sieht man dass echt große SuV a la Q7 passe sind, es gibt viel im Midsize Segment, wahrscheinlich da man damit mehr Kundschaft auf sich vereinigen kann. Einen großen SUV fährt vielleicht eine Familie mit 2-3 Kids, von denen gibt es gerade im einkommensstarken Segment ja nicht so viele (pure Spekulation). Midsize SUV kann das Rentnerehepaat genauso gebrauchen wie junge Familien mit einem Kind oder einfach jeder der etwas höher sitzen will. Da der Van in Europa zumindest tot ist (VW baut een Viloran nur für Asien) bleibt eigentlich im BEV Segmentnur das X. Nur ob sich Elon als fünffacher Familienvater gerade danach richtet oder eher das macht was der Markt gerade diktiert das ist Glaskugellesen. Ach hätte ich gerne eine Musk-Glaskugel


Kann man spekulieren ja... sollte man aber nicht. Ich persönlich vermute, dass die den X lange parallel laufen lassen, ich glaube nicht, dass es einen Nachfolger gibt, sondern Tesla baut "zeitlose" Designs die bekommen nur neue Technik und kleiner Korrekturen... aber auch das ist pure Spekulation. Fakt ist aber, dass Tesla schon ein ganz anderes Aussehen kreiert, da kommt Funktion vor Silouette, und die Funktion ist ja nun vor gegeben... wenn man den Cybertruck anschaut... auch das wird ein zeitloses Design, Tesla schaut da gar nicht wie andere einen PU bauen, sonder schaut was rein muss und was bei bestem CW-Wert für eine Figur raus kommt.

Wird der X eingestampft, gibt es keine FalconWings mehr... etwas was ich bei drei Kindern am extremsten vermissen würde... also selbst wenn er eingestampft wird, schau dass du schnell noch einen bekommst... ;) :mrgreen:
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 776
Registriert: 20. Mai 2019, 08:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von sw1002 » 25. Nov 2019, 19:03

Ich werde definitiv einen nehmen, wenns die im Doppelpack günstiger gibt gern auch zwei :) - Spaß beiseite: habe aktuell das Problem dass die NRW Bank die nebenberufliche Selbständigkeit nicht als Voraussetzung für den Kredit zu Sonderkonditionen akzeptiert. Tesla will mir aktuell nur für 2,99% was anbieten, mit garantiertem Rücknahmewert - lohnt letzteres überhaupt oder ist mannin 7 Jahren bei dem was die bieten nicht definitiv besser beraten wenn man das Auto privat verkauft?
2010-heute: SEAT Alhambra 2.0 TDI Stinker - geht im April 2020 an VW zurück
bestellt: MX LR Raven, blaumetallic, 7 Sitze, weißer Innenraum, 20"
 
Beiträge: 197
Registriert: 2. Nov 2019, 20:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: (noch) kein MX Fahrer - aber viele Fragen

von Oli_gibt_Gas » 25. Nov 2019, 19:13

Tja auch das ist Spekulation... ich selbst verkaufe meine Autos immer selbst, außer bei meinem Vollhybrid Peugeot.... da war ich skeptisch zu recht! Den habe ich das erste mal so geleast, dass ich ihn zurück geben kann... auch so gemacht, der Restwert den ich hätte berappen müssen wurde beim Verkauf um 2500 € unterschritten (ich habe den auf Autoscout verfolgt wie der sich 8 Monate lang nicht verkaufen ließ und der Preis immer weiter fiel)...

Beim Tesla kann das auch passieren! Das ist Spekulation... ich spekuliere auf guten Preiserhalt... bis Ende 2018 (korrigiert mich wenn ich falsch liege) lag Tesla mit an der Spitze für sehr hohen Wiederverkaufswert! Nun nicht mehr, was aber an der krassen Preissenkung lag! Meiner Meinung nach wollen aber sehr viele Menschen EAuto fahren, deshalb spekuliere ich nach wie vor auf einen sehr guten Werterhalt, da der X das einzige E-Fahrzeug ist, das gewisse Dinge überhaupt kann! 2,3 Tonnen ziehen..... ;)
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 776
Registriert: 20. Mai 2019, 08:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast