Tesla-Verdächtiger... hat jetzt bestellt!

User des TFF Forums können sich hier vorstellen...

Re: Tesla-Verdächtiger... mit noch ein paar Fragen

von segwayi2 » 3. Nov 2017, 11:17

Das mit dem Autobahnpaket ist ein wichtiger Punkt. Selbst mein P85 lief am Anfang wie ein Sack Muscheln. Erst mit dem Packet lag er dann satt auf der Strasse. Ich weiss nicht wie das bei den heutigen Wagen ist aber wenn die schwammig sind würde ich mich in der Richtung mal vor dem Kauf schlau machen.
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
270.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8422
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Tesla-Verdächtiger... mit noch ein paar Fragen

von Kellergeist2 » 3. Nov 2017, 11:59

Wenn ich heute vor der Wahl stände, aktuelles Model S oder wieder exakt das, was ich jetzt habe, ich würde mich echt kaum entscheiden können.

Vorteile meines S85 aus Sommer 2015:
- Sehr gute Verarbeitungsqualität (wenn nicht sogar das höchste Niveau, das Tesla je erreicht hatte)
- Doppellader
- Kein Motorgeräusch von der vorderen Drive Unit (da nur Heckantrieb)
- Großer Frunk
- Sehr gut funktionierender AP1 (inkl. funktionierendem Regensensor)

Was mich an den neuen Modellen reizen könnte:
- 100 kWh Akku
- LTE
- DAB
- LED-Scheinwerfer
- die neue Front
- die Mittelkonsole

Was ich selbst bei den aktuellen Modellen noch vermisse:
- dynamisches Kurvenlicht
- dynamischer Fernlichtassistent
- Verzurrösen im Kofferraum

Was mich an den aktuellen Modellen stört:
- Nur noch kleiner Frunk
- Nur noch max. 16,5 kW AC-Ladung
- (Noch) kein funktionierender Regensensor
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | FIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44Tkm 04/17 | 2. 12V-Batt @ 93Tkm 04/19 | 2. MCU @ 101Tkm 09/19
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3528
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49716 Meppen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla-Verdächtiger... mit noch ein paar Fragen

von segwayi2 » 3. Nov 2017, 12:07

Ich komme zu einem ähnlichen Schluss. Ideal wäre wenn Tesla mir möglich machen würde eine 100er Batterie unter meinen P85 zu schrauben, DAB und LTE habe ich schon drin und mit dem alten Design kann ich extrem gut leben :D
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
270.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8422
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Tesla-Verdächtiger... mit noch ein paar Fragen

von Flogo » 3. Nov 2017, 14:55

Stehe derzeit vor der aehnlichen Frage T-Drive. Also ob neuer 75D oder ob ein 2015er 85er. Ich tendiere dazu den 85 zu nehmen, da ich dann fuer weniger Geld einen vollausgestatteten nehmen kann und vermutlich wird es sogar der deutlich performance staerkere P85D.

Aber die Entscheidung ist nicht leicht. Auch wegen des Wiederverkaufswert, da der 75D einfach deutlich guenstiger ist, mag der hoehere Verlust vielleicht prozentual stimmen, aber nicht unbedingt absolut... Koennte mir vorstellen, dass auch der gebrauchte P85D leicht 10.000 - 15.000 CHF/Jahr verliert.
90D 03/2016. Gratis Supercharger: http://ts.la/florian844
 
Beiträge: 103
Registriert: 12. Okt 2017, 09:50
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Tesla-Verdächtiger... mit noch ein paar Fragen

von T-Drive » 3. Nov 2017, 19:38

Kellergeist2 hat geschrieben:Wenn ich heute vor der Wahl stände, aktuelles Model S oder wieder exakt das, was ich jetzt habe, ich würde mich echt kaum entscheiden können.

Vorteile meines S85 aus Sommer 2015:
- Sehr gute Verarbeitungsqualität (wenn nicht sogar das höchste Niveau, das Tesla je erreicht hatte)
- Doppellader
- Kein Motorgeräusch von der vorderen Drive Unit (da nur Heckantrieb)
- Großer Frunk
- Sehr gut funktionierender AP1 (inkl. funktionierendem Regensensor)

Was mich an den neuen Modellen reizen könnte:
- 100 kWh Akku
- LTE
- DAB
- LED-Scheinwerfer
- die neue Front
- die Mittelkonsole

Was ich selbst bei den aktuellen Modellen noch vermisse:
- dynamisches Kurvenlicht
- dynamischer Fernlichtassistent
- Verzurrösen im Kofferraum

Was mich an den aktuellen Modellen stört:
- Nur noch kleiner Frunk
- Nur noch max. 16,5 kW AC-Ladung
- (Noch) kein funktionierender Regensensor

Vielen Dank für den prima Vergleich! Das hilft mir.

Taurec hat geschrieben:Bezüglich des etwas schwammigen Fahrens auf der Autobahn hilft das sogenannte Autobahnpacket was ich selbst bei meinem CPO noch kostenlos nachgerüstet bekommen habe. Danach lief der Wagen auch über 160 kmh wie am Schnürchen.

Guter Tip! Sollte es ein 85er werden, achte ich darauf.

blacklabel hat geschrieben:Gib mal bei der Karte Bad Homburg ein, hier gibt es schon 10 Tesla Mitglieder...
Alternativ nehme ich Dich gerne ab Dezember in meinem MS75er mit...

Danke für den Tip und das Angebot! Einen 75er kenn ich ja jetzt schon, hat richtig Spaß gemacht! Wenn deiner im Dezember ausgeliefert wird, hast Du ja ein schönes Weihnachtsgeschenk :) Wir treffen uns bestimmt mal in HG

Ich werde mal weiter die Angebote studieren und überlegen, brauche den Wagen erst im März/April.
Viele Grüße, T-Drive

Model S 75D | 12.2017 | AP2.0 | ca. 70.000km
 
Beiträge: 441
Registriert: 31. Okt 2017, 11:53
Wohnort: Bad Homburg
Land: Deutschland


Re: Tesla-Verdächtiger... hat jetzt bestellt!

von T-Drive » 8. Nov 2017, 21:54

Jetzt hab ich auch einen - zumindest bestellt! :D

Nachdem Tesla über Nacht den Preis eines Vorführers nochmal deutlich gesenkt hat, hab ich nach einer kurzen Besichtigung zugeschlagen. Daher ab Jahresende in Bad Homburg einer mehr (S75D mit 85er Batterie, schwarz metallic, nett ausgestattet :) , Supercharger frei)

Nochmal herzlichen Dank an das Forum - ohne die guten Tips hier hätte ich z. B. nie die 85er Batterie identifiziert, über die ich froh bin! Insbesondere auch nochmal danke an Steffen für die Probefahrt und die geduldige Beantwortung all meiner Fragen!

Jetzt muss ich für die Winterreifen nur noch gut erhaltene Doppelspeichenfelgen finden - die gefallen mir nämlich besonders. Wenn also jemand hier gute übrig hat und das zufällig liest, freue ich mich über eine Nachricht mit Mailadresse (bin leider noch nicht freigeschaltet für PM).
Viele Grüße, T-Drive

Model S 75D | 12.2017 | AP2.0 | ca. 70.000km
 
Beiträge: 441
Registriert: 31. Okt 2017, 11:53
Wohnort: Bad Homburg
Land: Deutschland

Tesla-Verdächtiger... eine Testfahrt

von majorfibbs » 18. Nov 2017, 19:16

Hallo Tesla-Interessierte

Hier ein Bericht meiner 4-Tages Erfahrung mit einem TESLA Model S 75D. Habe ein Fahrzeug von www.teslasharing.com für 4 Tage ausgeliehen um einmal ausgiebig ein 75D in der Praxis auszuprobieren. Bisher war ich sehr angetan und euphorisch, aber nach den 4 Tagen stieg ich ernüchternd aus. Hier die Fakten, meine Erfahrung und Fazit.

Ausgangslage:
- Fahrzeug: Model S 75D, Farbe: schwarz, Ledersitze, Dachhimmel: schwarz, kein AP, keine Luftfederung. KM Stand: 10'000km.
- Fahrstrecke: Luzern <--> Frankfurt a.M. (2x 450km) und etwas Kurzstrecke rund um Luzern.
- Aussentemperatur zw. 14.-17. Nov. : 3° - 6° C, kein Regen oder Schnee.
- Ich: 188cm gross, mehr als 120kg schwer.

Nun nachdem ich ja schon einmal eine Probefahrt vor 2 Jahren gemacht habe, und auch viele Video-Clips und Berichte gelesen habe, war ich mit der allgemeinen Bedienung einigermassen vertraut. Zu lernen gab es trotzdem viel, aber alles war intuitiv.

Erfahrung und Eindrücke der Fahrzeugtechnik:
- Beschleunigung bekanntermassen sehr gut und macht Freude.
- Infotainement / Benutzerführung: sehr gut und selbsterklärend.
- Innenraum: gut verarbeitet, hochwertig, aber kein Oberklassen-Niveau (bei dem Kaufpreis!).
- Sitze: zunächst seitlich recht eng, sehr tiefe Sitzposition. Nach einigen Stunden die richtige Position und Einstellung gefunden. Dann knapp ok.
- Steuerrad: Ideale Einstellung nach einigen Stunden gefunden. Elektr. Verstellung ist angenehm.
- Aussteigen: für mich mit 188cm eher mühselig, weil alles tief und eng ist.
- Bildschirm ist für mich zu weit weg, weil Sitz ganz nach hinten gestellt ist. In normaler Sitzposition mit gestrecktem Arm fehlten 5cm.
- Akustik: ab 115km/h war ein starkes Brummen / Resonanz im Tieftonbereich hörbar. Fand ich sehr schade und störend.
- Federung: viel zu hart. Auf der A5 in D wurde ich durchgeschüttelt. Das war sehr überraschend für ein Fahrzeug dieser Preisklasse und einem Gewicht von 2 Tonnen. Muss unbedingt mal eine Luftfederung testen.
- Rücksitze: wenig Beinfreiheit für Leute ab 180cm, spartanisch und unbequem, keine ausklappbare Mittelarmlehne.

Reichweite und Laden:
- Ladeinfragstruktur mit Supercharger sucht seinesgleichen, einfacher geht es nicht.
- Anzeige anderer Supercharger im Navi etwas fummelig, wenn man eine Route definiert hat und Ladestops vorgeschlagen werden.
- im Winter bei unter 10° sinkt die Akkukapazität signifikant!
- Auf der Strecke von 450km nach FFM musste ich 3x nachladen! Erwartet habe ich 2x. Bin aber auch nur mit 50% losgefahren.
- Die Reichweite des 75D bei 5° C. und 100% Ladung ist lediglich 370km, bei 80% nur noch 330km. (Hochrechnung mit 100km/h)
- Auf der Autobahn mit 120km/h dann noch weniger Reichweite!
- Immerhin: der Reichweitenrechner auf der Tesla-Homepage stimmt recht gut. Gebt mal tiefe Temp. und Autobahntempo ein und staunt.


Fazit:
- für Mittelstrecke (200km) ist das Model S 75D geeignet
- Für Langstrecke (400km) vor allem im Winter nicht geeignet.
- Akustik (Resonanzen) und die harten Federung finde ich enttäuschend.
- Sitze Komfort: grenzwertig, für mich mit meiner Grösse.
- Grundsätzlich finde ich toll was TESLA macht und bietet, aber diese Testfahrt war trotz des ganzen Hypes sehr ernüchternd.

Fragen:
- Ist die Luftfederung hoffnungsvoll um Klassen besser?
- Was hat es mit den Resonanzen ab 115km/h auf sich?
Dateianhänge
Reichweite-75D.png
Zuletzt geändert von majorfibbs am 18. Nov 2017, 19:32, insgesamt 2-mal geändert.
Wunschkonfiguration: Model S 75D, Silber, Rest: Standard
Model 3 Reservation annuliert, weil nun öffentlich
Benutzeravatar
 
Beiträge: 197
Registriert: 23. Dez 2014, 15:24
Wohnort: Ennetbürgen / NW
Land: Schweiz

Re: Tesla-Verdächtiger... mit noch ein paar Fragen

von segwayi2 » 18. Nov 2017, 19:23

Da gibs nur eine Lösung, S 100D
450km unerfahren 1x nachladen, mit Erfahrung ohne Nachladen.
Komfort mit Luft sollte kein Thema sein und Dröhnen auch nicht
Bleiben die Sitze. Wenn sie dir nicht liegen ist der Tesla in der Tat nix für dich
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
270.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8422
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Tesla-Verdächtiger... mit noch ein paar Fragen

von Taur3c » 18. Nov 2017, 20:41

Und wenn dir das Auto zu Tief ist bleibt wohl nur ein X ;)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1137
Registriert: 7. Mär 2017, 10:59
Wohnort: Bottrop
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: elmi, TeslaWoman und 1 Gast