Elektro- Infizierter stellt sich vor...

User des TFF Forums können sich hier vorstellen...

Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von Christian1977 » 21. Mai 2017, 21:00

Hallo Zusammen!
Mein Name ist Christian, bin 39 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder und beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema Elektro- Mobilität.
Zur Zeit fahren wir noch zwei Dieselfahrzeuge ( Volvo V70II und V60I) von denen eins aber in ein oder zwei Jahren ausgetauscht werden soll. Aus Umweltsicht kommt für uns aber kein neuer Verbrenner mehr in Frage. Wir sind zwar glühende Volvo- Anhänger aber Volvo baut (noch) keine E-Autos. Daher bin ich hier gelandet ;)
Ich konnte bereits ein Model S P90D kurz testen (finanziell außerhalb unserer Reichweite) und die B-Klasse B-250E (die Reichweite mit 100km ist n Witz).
 
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2017, 20:13

Re: Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von tornado7 » 21. Mai 2017, 21:54

Lieber Christian,

herzlich willkommen im Forum! Eine gute Wahl, hierhin zu kommen ;-) Ich war ebenfalls vorbelastet mit der schwedischen Hausmarke. In der Familie gab's und gibts: 245 GL, 244 Turbo, 745 (450'000km!), 965 3.0 (400'000km, fährt noch), S70 T5, S40 T4 Phase I, S40 Phase II, V40 2.0T, S40 T5, V70II 2.5T und S60R. Ich fahre seit einem Jahr Tesla und bin damit der Exot. Die einzige Ausnahme, die in Frage käme, so der Tenor in meiner Familie. – Das will was heissen! ;-)

Man setzt sich auseinander mit dem Model 3, berichtet mir begeistert von den da und dort entdeckten (und zuvor kaum wahrgenommenen) Ladestationen, kommt mit auf einen Roadtrip und staunt ob des Supercharger-Netzwerks, und, und, und...

Ich hatte mich vor etwa 2 Jahren genauer mit dem V60 D6 (Diesel, Plug-In) auseinander gesetzt. Aber all diese Einsteck-Verbrenner sind mir zuwider: Weder Fisch noch Vogel. Zwei Antriebe mitschleppen, doppelte Anfälligkeit, auf Langstrecke nicht oder kaum besser als der normale Verbrenner.

Gelandet bin ich dann beim gebrauchten Tesla: 3 Jährig, nochmal 4 Jahre / 80'000km Vollgarantie von Vorne, knapp 60'000 CHF. Die Gesamtkostenrechnung über 5-8 Jahre liegt UNTER dem Volvo 965 meines Vaters, damals gekauft für 25'000 CHF, weil die Betriebskosten so tief sind. Stauraum hat das Model S gleich viel wie der V70 oder die E-Klasse, halt einfach auf 2 Kofferräume verteilt.

Bist du aus D, A oder CH?

P.S: Wenn's um die Kosten geht: Schau dir mal Seite 4 in meinem Mythbuster an.
Zuletzt geändert von tornado7 am 21. Mai 2017, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: http://www.bit.do/mythbuster-eauto UPDATE AUGUST 2018
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: http://www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2522
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von TESLA-Architekt » 21. Mai 2017, 22:05

tja, dem infizierten ist nicht wirklich zu helfen, denn früher oder später...

ja, ich dachte mir auch, dass mir nie so ein edles teil - und dann noch aus amiland mit nem sc in 150 km entfernung - leisten könnte, hab wochenlang gerechnet, das mir "gesundgerechnet" und als selbstständiger zum glück netto rechnen können.... dann zugeschlagen und ich kann dir sagen, es war richtig dies zu tun.
ich fahre seit gut 2 monaten nun über 10.000 km und freue mich an jeder tanke mit breiiiiitem grinsen vorbei fahren zu können...

also, machs früher, es "lohnt" sich...
martin
plusenergie-architekt mit 17 kw-eigenstromerzeugung, seit 2013 zoe, ab 3/2017 ms75, ab 1/2018 noch ein zoe, somit 100%-e-flottenbesitzer! projekte alle mit pv für e-mobilität! http://ts.la/martin3862
Benutzeravatar
 
Beiträge: 339
Registriert: 12. Jun 2016, 16:43
Wohnort: 88048 Friedrichshafen (Büro) 88069 Bermatingen (Privat)

Re: Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von Christian1977 » 22. Mai 2017, 09:01

@tornado7: Komme aus Deutschland.
Ich habe mir auch schon den V60 D6 PIH angeschaut. Aber genau wie Du stört es mich irgendwie beides durch die Gegend zu schleppen.
@Tesla- Architekt: ich würde sofort auf Tesla umsteigen wenn ich das nötige Kleingeld dafür hätte. Im Moment sind Model S und X preislich zu weit weg. Da kann ich rechnen wie ich will.
Daher warte ich gespannt auf das Model 3. das könnte dann schon eher passen. Wegen den beiden Kids würden wir einen Kombi behalten und als Zweitwagen das E-Auto nehmen.

Ich will jetzt auch nichts übers Knie brechen daher warte ich halt etwas ab was der Markt noch so bringt.
Außerdem planen wir schon lange unsere Fahrten mit den Autos bewusst und vermeiden "Lustfahrten", alle Besorgungen im Ort werden zu Fuß/ mit dem Rad erledigt. Ich glaube dass wir damit schon einen guten Beitrag zum Umweltschutz leisten. Und das wir grünen Strom haben versteht sich von selbst ;)
 
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2017, 20:13

Re: Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von kangaroo » 22. Mai 2017, 09:12

Hallo Christian: willkommen im TFF-Forum. Aber du hast schon mal einen Fehler gemacht - dich hier anzumelden. Letztes Jahr hatte ich mich hier auch angemeldet. Tesla nur gemietet genutzt. Tja, und Ende letzten Jahres einen bestellt, obwohl ich das Kleingeld dafür auch nicht hab. Und es ist übrigens mein erstes eigenes Auto! Aber wer sucht der findet auch das nötige Kleingeld ;) :lol:
Du möchtest einen Tesla? Hier bekommst du ihn ;)
Ich habe schon einen: Model S60D, 02/2017, AP2, FW 9 2018.46.2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 287
Registriert: 26. Aug 2016, 12:46
Wohnort: Potsdam

Re: Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von Christian1977 » 22. Mai 2017, 19:19

@kangaroo: Glaube mir, ich habe schon gesucht... ;) Im Moment passt es noch nicht, aber das kann ja noch werden :D
 
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2017, 20:13

Re: Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von tornado7 » 22. Mai 2017, 20:47

Gerne verweise ich (wie oben bereits erwähnt) nochmals auf die Betriebskosten: hier zum Beispiel

Ein 2013 Tesla Model S ist über alles hinweg günstiger (!) als ein 2015 Volvo V70.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: http://www.bit.do/mythbuster-eauto UPDATE AUGUST 2018
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: http://www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2522
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von tornado7 » 23. Mai 2017, 17:53

"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: http://www.bit.do/mythbuster-eauto UPDATE AUGUST 2018
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: http://www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2522
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Re: Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von Christian1977 » 23. Mai 2017, 21:07

@tornado7: Vielen Dank für den Link.
ich hatte gelesen dass Volvo 2019 ein EV raus bringen will. Allerdings waren die Artikel etwas widersprüchlich. In einem Stand dass der Einstiegspreis bei 33.000€ liegen soll, dann wieder ist ein Oberklasse- EV geplant.
Jedoch waren nirgends Angaben über Fahrzeugtyp, Reichweite etc. zu finden.
Aber ich halte ein Auge auf meine Lieblingsmarke ;)
 
Beiträge: 11
Registriert: 21. Mai 2017, 20:13

Re: Elektro- Infizierter stellt sich vor...

von tornado7 » 25. Mai 2017, 17:45

Hier noch meine damalige Entscheidungshilfe oder genauer ein Auszug davon:
Bildschirmfoto 2017-03-29 um 10.42.47.png
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: http://www.bit.do/mythbuster-eauto UPDATE AUGUST 2018
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: http://www.bit.do/co2-emissionen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2522
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste