Bin der Neue und NOCH autolos

User des TFF Forums können sich hier vorstellen...

Bin der Neue und NOCH autolos

von Maxiklin » 24. Mai 2016, 15:01

Moin Moin in die Runde :)

auch wenn ich mein Tesla Model 3 erst in gut zwei Jahren bekommen werde, habe ich mich hier schon mal angemeldet und suchte seit Wochen alle möglichen Infos und Videos rund um Elektroautos, natürlich in erster Linie Teslas :D

Aktuell bin ich 48 Jahre alt, lebe und arbeite in Berlin und habs nun schon seit 18 Jahren kein Auto mehr. Zum einen waren die laufenden Kosten einfach immer heftiger, hinzu kam noch, dass ich eher ältere (deutsche *hust*) mein Eigen nannte, meist so 6-10 Jahre alte Audi 80, Opel Kadett D etc. pp und die haben natürlich so ihre Tücken.
Außerdem benötigt man weder in Köln, wo ich 17 Jahre lebte, noch jetzt in Berlin eigentlich kein Auto, ganz im Gegenteil, oft hat man mangels Parkmöglichkeiten, Staus usw. damit so seine Probleme.

Aber das Thema Elektroauto fasziniert mich schon eine ganze Weile, bin als Applefan in der Richtung auch etwas vorgeprägt würde ich sagen. Campe seit paar Jahren auch durchaus mal eine Woche vor dem Berliner Applestore, man gönnt sich ja sonst nix, rein zufällig ist der Tesla-Shop direkt daneben.

Jedenfalls bin ich schon ziemlich heiß darauf, einen Tesla mein Eigen zu nennen. Das Model S bzw. X ist mir viel zu teuer, geht sicher vielen so, das Model 3 passt da schon viel besser. Glücklicherweise muss ich mich daheim auch mit keiner Regierung rumschlagen, die ihren Willen durchsetzen möchte :D

Das einzige Problem, was ich derzeit sehe, ist die Tatsache, dass ich daheim keine Möglichkeit haben werde, das Auto nachts aufzuladen. Einen verfügbaren, festen Parkplatz gibt es nicht, die sind seit Jahren alle restlos vergeben, es gibt auch schon längere Wartelisten.
Eigentlich sehe ich das nicht als sehr grosses Problem an, denn ich habe vor, alle 1-2 Wochen an nahegelegenen Ladesäulen von RWE oder anderen Anbietern zu laden, die haben in der Regel 22 KW.

Auch wenn das sicherlich etwas dauert, aber so oft muss ich wie gesagt ja nicht laden bei ca. 300 km Reichweite des Model 3 und bei weitern Fahrten kann ich auch die Supercharger nutzen.

Davon abgesehen dürfte sich nicht zuletzt wegen der 300 Mio Förderung vom Staat für Ladeinfrastruktur bis 2018 noch einiges tun. Vor allem das Model 3 scheint sich ja wie geschnitten Brot zu verkaufen und auch deshalb wird in den Städten bestimmt noch gut aufgerüstet werden.

Man sieht sich nun sicherlich öfter und ich freue mich sehr, hier im Forum gelandet zu sein,

Helge
 
Beiträge: 4
Registriert: 17. Mai 2016, 16:07
Land: Deutschland

Re: Bin der Neue und NOCH autolos

von GeeFive » 24. Mai 2016, 15:35

Maxiklin hat geschrieben:auch wenn ich mein Tesla Model 3 erst in gut zwei Jahren bekommen werde

MUUUHHHAAAAA :D Du musst noch viel lernen. :D

Ernsthaft: Ich kann auch nicht zuhause laden. Bei ausreichend vielen öffentlichen Ladestationen, die nicht ständig alle durch Verbrenner zugeparkt sind, ist das kein Problem. Allerdings klingt „alle 1-2 Wochen laden“ nach viel Kurzstrecke und das geht, insbesondere im Winter, wenn immer erst einmal der kalte Akku geheizt wird, so richtig auf die Reichweite. Als Laternenlader musst Du eher die Gelegenheiten nutzen; ein Leerfahren und dann wieder Vollladen wird es nicht immer geben. Aber das ist überhaupt nicht schlimm, man muss sich nur von diesem tief verwurzelten Gedanken (Tankstelle) lösen. Ich fahre in die Stadt, habe 1 bis 1,5 Std. was zu tun, Akku hat 37%, also hänge ich das Auto an eine Ladestation und habe hinterher 72%. Ich setze mich jetzt nicht daneben und warte auf 90%.
06.2015–11.2019: Model S 85D / 11.2019: Model S Raven Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 773
Registriert: 15. Mär 2015, 22:55
Wohnort: Ostfildern/Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Bin der Neue und NOCH autolos

von volker » 24. Mai 2016, 16:12

Hallo Helge,

herzlich willkommen im TFF Forum. Dir steht eine spannende Zeit bevor, bis es endlich so weit ist und du dein Model 3 in Empfang nehmen kannst. Für das Laden findet sich eine Lösung. Da muss man vielleicht mal auch den Rahmen des Gewohnten verlassen und neu denken: Du verleihst dein Schmuckstück, die "Kunden" müssen halt mit >80% SoC zurück kommen - Fall geritzt und Kleingeld für die Haushaltskasse. Oder so was.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11111
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Bin der Neue und NOCH autolos

von Maxiklin » 25. Mai 2016, 06:03

GeeFive hat geschrieben:
Maxiklin hat geschrieben:auch wenn ich mein Tesla Model 3 erst in gut zwei Jahren bekommen werde

MUUUHHHAAAAA :D Du musst noch viel lernen. :D

Ernsthaft: Ich kann auch nicht zuhause laden. Bei ausreichend vielen öffentlichen Ladestationen, die nicht ständig alle durch Verbrenner zugeparkt sind, ist das kein Problem. Allerdings klingt „alle 1-2 Wochen laden“ nach viel Kurzstrecke und das geht, insbesondere im Winter, wenn immer erst einmal der kalte Akku geheizt wird, so richtig auf die Reichweite. Als Laternenlader musst Du eher die Gelegenheiten nutzen; ein Leerfahren und dann wieder Vollladen wird es nicht immer geben. Aber das ist überhaupt nicht schlimm, man muss sich nur von diesem tief verwurzelten Gedanken (Tankstelle) lösen. Ich fahre in die Stadt, habe 1 bis 1,5 Std. was zu tun, Akku hat 37%, also hänge ich das Auto an eine Ladestation und habe hinterher 72%. Ich setze mich jetzt nicht daneben und warte auf 90%.


:D Das ist mir schon klar, bin ja ohnehin JEDE Woche mindestens einmal die Woche im Applestore und würde dann dort nebenan bei Tesla (Supercharger soll dort ja im Bau sein) oder sonstwo in der Nähe laden und dann paar Stunden später nach dem Kino erst wieder heimfahren.

Kurzstrecke stimmt, habe zur Arbeit 9 km und in der Woche werden das dann pro Tag selten mehr als 20 km werden, wobei ich mir zu 100% sicher bin, dass wenn ich den Wagen neu habe, ich erstmal jede Menge fahtren werde, dann aher eher Langstrecke nach Köln, München usw. zu Freunden.

Erst einmal bin ich sehr gespannt, wie es mit der Reichweite beim Model 3 in der Praxis ausschaut, da dürfte es ja spätestens Mitte 2017 Erkenntnisse geben. Die Akkus werden ja auch immer besser und ich gehe davon aus, dass in 2 Jahren bessere als heute verbaut werden als heute, mal schauen :)
 
Beiträge: 4
Registriert: 17. Mai 2016, 16:07
Land: Deutschland

Re: Bin der Neue und NOCH autolos

von Maxiklin » 25. Mai 2016, 10:28

volker hat geschrieben:Hallo Helge,

herzlich willkommen im TFF Forum. Dir steht eine spannende Zeit bevor, bis es endlich so weit ist und du dein Model 3 in Empfang nehmen kannst. Für das Laden findet sich eine Lösung. Da muss man vielleicht mal auch den Rahmen des Gewohnten verlassen und neu denken: Du verleihst dein Schmuckstück, die "Kunden" müssen halt mit >80% SoC zurück kommen - Fall geritzt und Kleingeld für die Haushaltskasse. Oder so was.


Nette Idee, aber davon halte ich nicht so viel, zumal ich dann mein Schmuckstück ggf. im nächsten Baum geparkt wiederfinde oder komplett verbeult :)

Wie gesagt, als wirkliches Problem sehe ich es nicht, dass ich nicht direkt bei mir daheim laden kann. Außerdem wird es in zwei Jahren bestimmt jede Menge Lademöglichkeiten zusätzlich geben in Ballungsräumen.
 
Beiträge: 4
Registriert: 17. Mai 2016, 16:07
Land: Deutschland

Re: Bin der Neue und NOCH autolos

von einstern » 26. Mai 2016, 18:51

Was die Ladesituation betrifft: In 2 Jahren kann viel passieren. Evtl. gibt es in deiner Umgebung bis dahin Gleichgesinnte und es werden Lademöglichkeiten organisiert. Du wirst nicht allein sein.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5133
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast