Grüße aus Rheinhessen

User des TFF Forums können sich hier vorstellen...

Grüße aus Rheinhessen

von PeNice » 11. Jul 2019, 15:28

Hallo zusammen,

mein Name ist Peter, ich bin 54 Jahre alt und komme aus der Nähe von Mainz, aus dem herrlichen Rheinhessen mit den besten Weinen Deutchlands ;-) Mit Elektromobilität habe ich mich bisher kaum beschäftigt. Das hat sich vor 2 Jahren etwas geändert. Seitdem habe ich eine Photovoltaik Anlage mit 10 kwH Speicher auf bzw. im Haus. Dachte nicht, dass die Anlage so viel Strom erzeugt, der jetzt für billiges Geld ins Netz eingespeist wird. Dachte mit dem Strom kann man vielleicht etwas besseres machen.

Natürlich habe ich mich rauf und runter informiert. In die engere Wahl kamen zunächst der Hyundai Kona. Über Tesla dachte ich vor allem: zu teuer, zu viele Spielereien usw. Bitte seid nicht beleidigt über den Vergleich. Ich kannte beide Autos nur von Youtube und Internetforen und dergleichen. Ein Mitarbeiter, der sich prinzipiell auch für Elektromobilität interessiert hat dann irgendwann mal gesagt, wenn es der große Kona sein solle, dann wäre das Model 3 von Tesla ja preislich nicht soo weit entfernt. Erst daraufhin habe ich mir das Model 3 näher angeschaut. Natürlich auch erstmal im Internet.

Ich fahre beruflich rund 30000 km im Jahr. Längste Entfernung 390 km an einem Tag. In der Regel nicht mehr als 120-200 km am Tag. Im Prinzip ideal für ein Elektroauto. Das wollte ich testen und habe deshalb bei Nextmove das Model3 in der Performance Ausstattung für eine Woche getestet (R Dual Motor ohne Performance gabs gerade nicht zu mieten). Es ging mir vor allem um die berufliche und Alltagstauglichkeit. So ... *breites Grinsen*.... Für die Teslafahrer brauch ich eigentlich nicht weiter zu reden, oder?

Das Auto hat mich schlichtweg umgehauen. Bin wohl Technikfreak, aber garnicht mal Autofreak. Noch nicht mal wegen der Beschleunigung hat er mich umgehauen, sondern wegen des Gesamtkonzepts. Vom Design außen und innen, über die Benuterzführung, den Verbrauch, die Fahrassistenzsysteme, natürlich die Power, das einfache Laden, das gute Ladenetz usw. Nach dieser Woche dachte ich, dass ich eigentlich ein Fahrzeug gefahren bin, das erst in 10 oder 15 Jahren auf den Markt kommen dürfte. Einfach unglaublich.

Natürlich bin ich seitdem ziemlich herb angefixt. Ich muss noch mit "meiner Firma reden". Die finanziellen Rücklagen etwas sortieren und wenn alles gut geht wird Ende diesen Jahres, spätestens bis März 2020 ein Model 3 LR Dual Motor in der Garage stehen.

Ihr könnt ja mal die Daumen drücken

Liebe Grüße

Peter
 
Beiträge: 1
Registriert: 11. Jul 2019, 14:24
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes E-Auto

Re: Grüße aus Rheinhessen

von Pfalz-Markus » 11. Jul 2019, 18:51

Hallo Peter

herzlich willkommen aus der benachbarten Pfalz. Zunächst muss ich als Pfälzer natürlich entschieden widersprechen :oops: - das mit den besten Weinen kann ich natürlich nicht so einfach akzeptieren :roll: . Aber was den Rest angeht sind wir uns einig. :lol:

Mit dem Model 3 LR würdest du ein tolles Auto kaufen. Vielleicht wartest du einfach auf die kommenden Quartalsende(n), da kann man dann auch schon mal auf den letzten Drücker bzw. letzten Tag einen kleinen Rabatt ergattern. Ansonsten: Du machst auf jeden Fall keinen Fehler mit einem Model 3 LR. Ich bin von dem Auto auch absolut begeistert . Leider meine langjährige Beifahrerin auch ...und deshalb fährt Sie ihn fast immer.

Gruss
Markus
MS 75 D seit Juni 2017
I3 Sixt Edition April 2018-April 2019 (17.000 km)
M3 LR RWD Black/Black/19 bestellt 13.4./ abgeholt 24.5.19
PV Anlage mit 3,3 Kw seit 2005
Benutzeravatar
 
Beiträge: 498
Registriert: 16. Mai 2017, 20:10
Wohnort: Vorderpfalz
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast