Bergab im Schnee

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Bergab im Schnee

von noco2 » 21. Jan 2020, 20:24

nosch hat geschrieben:
FFF hat geschrieben:
nosch hat geschrieben:da du keinen Einfluss auf die Stärke der Rekuperation hast
Wie kommst Du denn darauf? Oder kann Dein rechter Fuß nur Ein/Aus :mrgreen:


Du wirst lachen. ICH mache das durchaus. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Autofahrer damit ein Problem haben.
Warum sonst benutzen viele den Lässig-Mode? ;-)

Viele Grüße
Norbert


Gratuliere dir zu deinem feinfühligen Gasfuß... ;)
S85D schwarz seit 6.7.2015 (MCUgate, Chargegate, aber wir können voneinander nicht loslassen...)
M3 LR AWD FSD+AB, blau, seit 22.3.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 162
Registriert: 15. Apr 2015, 21:28
Wohnort: Weinitzen bei Graz
Land: Oesterreich

Re: Bergab im Schnee

von FFF » 21. Jan 2020, 20:34

noco2 hat geschrieben:Gratuliere dir zu deinem feinfühligen Gasfuß... ;)
Es lohnt sich, Klavier spielen zu können :mrgreen:
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 77600km, @2020.4.1, 214 Wh/km
 
Beiträge: 2060
Registriert: 7. Mär 2018, 15:13
Land: Deutschland

Re: Bergab im Schnee

von nosch » 21. Jan 2020, 21:05

FFF hat geschrieben:
noco2 hat geschrieben:Gratuliere dir zu deinem feinfühligen Gasfuß... ;)
Es lohnt sich, Klavier spielen zu können :mrgreen:


Mit den Füssen? :mrgreen: :mrgreen:
Software zur Erfassung von Ladekurven:
https://tessoon.de (Achtung! Beta-Version, also noch in der Enwicklung)

Meine Erfahrungen mit dem Model-S100D, EZ 3/2018:
https://tesla-model-s.sowas.com/home.html
Benutzeravatar
 
Beiträge: 387
Registriert: 26. Feb 2018, 09:33
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Bergab im Schnee

von FFF » 21. Jan 2020, 21:09

nosch hat geschrieben:
FFF hat geschrieben:
noco2 hat geschrieben:Gratuliere dir zu deinem feinfühligen Gasfuß... ;)
Es lohnt sich, Klavier spielen zu können :mrgreen:


Mit den Füssen? :mrgreen: :mrgreen:

In der Tat. Muss aber schon ein richtiges Klavier sein, nicht so ein Digitalplacebo...
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 77600km, @2020.4.1, 214 Wh/km
 
Beiträge: 2060
Registriert: 7. Mär 2018, 15:13
Land: Deutschland

Re: Bergab im Schnee

von Glyzard » 21. Jan 2020, 22:27

Das einzige was etwas schade ist, dass es keine Bergabfahrhilfe gibt. Gerade in schneereichen Gegenden, in der auch ich wohne, hab ich die bei anderen Fahrzeugen zumindest schon 2-3x benötigt. Jedoch über 4 Jahre. Werde aber auch deshalb mal ein Schneefahrtraining mit dem Tesla machen, weil das auch ein Punkt ist der vielleicht mit einem E Auto auch anders ist. Wo du dir jedoch ganz einfach helfen kannst bei steileren Schneepassagen sind Schneeketten. Zwar sind die nur für die Hinterachse zugelassen aber würden wohl den benötigten Grip herstellen, damit du sorgenfrei vom Pass runter kommst. Werd ich mir jedenfalls besorgen.
Elektrisch Unterwegs seit 28.12.2019 mit
Tesla Model X LR 7 Sitze
Weiß außen und innen

derzeit noch: BMW X4 30D als 2t Fahrzeug (wird 10/2020 auf kleineres BEV getauscht)
Frühere Fahrzeuge: Opel Astra 2009, BMW X1 2014
 
Beiträge: 64
Registriert: 1. Sep 2019, 20:32
Wohnort: Maria Alm
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Bergab im Schnee

von vitesse » 22. Jan 2020, 07:46

nosch hat geschrieben:
FFF hat geschrieben:
nosch hat geschrieben:da du keinen Einfluss auf die Stärke der Rekuperation hast
Wie kommst Du denn darauf? Oder kann Dein rechter Fuß nur Ein/Aus :mrgreen:


Du wirst lachen. ICH mache das durchaus. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass die meisten Autofahrer damit ein Problem haben.
Warum sonst benutzen viele den Lässig-Mode? ;-)

Viele Grüße
Norbert


Das sind zwei unterschiedliche Einstellungen:
  • Lässig beeinflusst das maximale Drehmoment beim Beschleunigen.
  • Regeneratives Bremsen: niedrig hingegen das maximale Drehmoment beim (elektrischen) Bremsen.

Bei glatten Straßen spricht natürlich viel für "lässig", aber das Aushebeln des ABS durch die Reku ist damit nicht beseitigt.
Im echten Leben: Dipl.-Ing. der Elektrotechnik, Mitglied des VDE, Teslafahrer seit 2016
 
Beiträge: 163
Registriert: 25. Aug 2019, 08:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Bergab im Schnee

von nosch » 22. Jan 2020, 09:44

vitesse hat geschrieben:
Das sind zwei unterschiedliche Einstellungen:
  • Lässig beeinflusst das maximale Drehmoment beim Beschleunigen.
  • Regeneratives Bremsen: niedrig hingegen das maximale Drehmoment beim (elektrischen) Bremsen.

Bei glatten Straßen spricht natürlich viel für "lässig", aber das Aushebeln des ABS durch die Reku ist damit nicht beseitigt.


Der Unterschied ist schon klar.
Ich wollte nur sagen, dass der Lässig-Modus mir(!) bei glatter Straße keinerlei Vorteil bringt.
Allerdings ist mir bewusst, dass er vielen Anderen schon einen Vorteil bringt und mir das bewusst ist.

Viele Grüße
Norbert
Software zur Erfassung von Ladekurven:
https://tessoon.de (Achtung! Beta-Version, also noch in der Enwicklung)

Meine Erfahrungen mit dem Model-S100D, EZ 3/2018:
https://tesla-model-s.sowas.com/home.html
Benutzeravatar
 
Beiträge: 387
Registriert: 26. Feb 2018, 09:33
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Bergab im Schnee

von vitesse » 22. Jan 2020, 10:30

Wie ich schon schrieb, ist bei mir eine typische Wintereinstellung kurzzeitig sogar "Von Sinnen+", um den Akku heizen zu können. Aber nur bei griffiger Straße! Und da mir persönlich schon "Von Sinnen" schon im Sommer zu heiß ist, fahre ich ansonsten nur "sportlich".

BTW: Wie findet der TE unsere Antworten?
Im echten Leben: Dipl.-Ing. der Elektrotechnik, Mitglied des VDE, Teslafahrer seit 2016
 
Beiträge: 163
Registriert: 25. Aug 2019, 08:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Bergab im Schnee

von TeslaLover » 22. Jan 2020, 10:40

Macht es doch nicht so kompliziert.
Tempomat an und fertig. Mit meinem alten S kann ich zumindest glatt Straßen so mit 20 oder 30 runterrekuperieren ohne zu bremsen. Man muss natürlich auf das seitliche Gefälle achten, sonst ist man schnell im Bach. Ganz steile Straßen sollte man aber lieber rollen statt bremsend runter. Irgendwann kommt der Punkt wo das Gewicht dann doch größer ist als die Bremskraft. Alles schon erlebt. Mit Tempomat hab ich zumindest das beste Ergebnis.

Ich kann übrigens auch runterrekuperieren und die Geschwindigkeit dabei mit dem Gasfuß steuern. Ich kann aber auch mit rechts Gas geben und mit links bremsen :mrgreen:
BAD BOYS for life
P85 The Stig
CT vorbestellt - what the Truck


Wenn Hühner aus Eier kommen und Eier aus Hühner, wo kommen dann die Küken her?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 567
Registriert: 18. Feb 2019, 23:27
Land: Deutschland

Re: Bergab im Schnee

von Snuups » 22. Jan 2020, 11:28

nosch hat geschrieben:Hi,
die Rekuperation bewirkt, dass die Räder abgebremst werden.
Das selbe macht die Bremse.
Du kannst mit gefühlvollem Bremsen das selbe erreichen wie mit Rekuperation. Genaugenommen sogar noch besser, da du keinen Einfluss auf die Stärke der Rekuperation hast (die zwei Stufen sind nicht damit gemeint), auf die Stärke der Bremsung schon.

Viele Grüße
Norbert


Die Bremse beeinflusst alle Räder. Soweit ich weiss wird nur mit den hinteren Rädern rekuperiert.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4564
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast