Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von Oli_gibt_Gas » 20. Okt 2019, 13:30

Naja bin auch schon 180 km mit 34 kwh/100km mit Gespann gefahren, sowas muss nicht exemplarisch sein... Da war es nur flach...
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Registriert: 20. Mai 2019, 07:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von KevinW » 20. Okt 2019, 14:43

Vollkommen klar. Ich meine eher ein Mittel über 1500-2000km.
Den Brenner hoch wirst die 40 spielend knacken :)
openWB - die modulare Wallbox
 
Beiträge: 172
Registriert: 24. Jul 2019, 14:40
Wohnort: Fulda
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von Sucseeker » 21. Okt 2019, 18:59

Kurze Info zu unserer Reise mit dem Model X und unserem Wohnwagen von September bis Oktober:

Start war in Limburg, Ziel St. Tropez an der Cote d'Azur. Hin ging es über Südtirol und Italien/Ligurien. Zurück über Frankreich nach Freiburg in Deutschland und dann nach Hause.
2.956 km von Limburg a.d. Lahn über Stuttgart, Lermoos, Fernpaß, Insbruck, Brenner, Meran, Lazise del Garda, Piacenza, Varazze, Imperia, San Remo, Nizza, St. Tropez, Avignon, Lyon, Besancon, Mühlhausen, Freiburg usw.zurück nach Limburg.

Wir sind immer nur so schnell gefahren wie wir durften. Deutschland 100km/h, Italien 80km/h und in Frankreich 90 km/h.

Zugwagen war unser Model X P100D Bj. 2017 mit 22"-Radsatz. Vollgeladen mit zwei SuP-Boards samt Segel, und sonstiges Gepäck, weil der Wohnwagen mit 2.100 kg (2.000kg auf der Achse und 100kg auf der Kupplung) schon voll ausgeladen war.
Wir hatten ca. 4.950-5.000 kg Gesamtzuggewicht.

Der Wohnwagen ist ein Adria Alpina 663 HT mit 8,69m Gesamtlänge. 2,48m Breite und wie gesagt 2.000kg zGG und 100kg Stützlast.

Der Durchschnittsverbrauch über die ganze Strecke lag bei 446 Wh/km.
Der Streckenabschnitt mit dem geringsten Verbrauch war die Strecke vom Gardasee nach Piacenca durch die flache Po-Ebene mit sehr geringem Wind, dort lag der Etappendurchschnitt bei 334 Wh/km.
Der höchste Verbrauch zeigte sich auf der Strecke von Innsbruck zur Brenner-Passhöhe. Tempomat auf 80km/h und der P100D zog mit 585Wh/km die 5.000 kg den Brenner hoch wie nichts......

Auf dem Rückweg hatten wir von Avignon nach Lyon mit dem Mistral zu kämpfen. Mit 8 Bft. genau von vorne ging der Verbrauch bei 90km/h hoch auf 520 Wh/km - in der Ebene !!!
Auf so einem Abschnitt ist es gut, dass die Supercharger alle 120km bis 145km auseinander liegen.

Leider hat TESLA die Supercharger in Europa überhaupt nicht für den Gespann-Fahrer ausgelegt. Wir mussten an ca. 65% der SuC abkuppeln.
Da wir einen elektrischen Mover am Wohnwagen haben war auch hier die Kuppelei und manchmal auch ein rangieren recht leicht. Ohne Mover hätte meine Frau sicher schon die Scheidung eingereicht.......

Wir haben 17 verschiedene SuC angefahren. Auf den Campingplätzen konnten wir immer laden. Mit 5A ging es immer, max. waren es 16A.
Teilweise hatten wir den Wohnwagen an der Steckdose am Platz eingesteckt und das Model X an der Aussendose des Wohnwagens.
So konnten der Wohnwagen und der Tesla zeitgleich geladen werden.
Wir haben auf dem Wohnwagen eine 400Wp-Solaranlage und eine 400Ah/5,2kWh LiFePo-Batterie.

Folgend ein paar Bilder der SuC, damit man einmal einen Eindruck bekommt was einen als Gespann-Fahrer erwartet.
Leider habe ich nicht bei den sehr engen SuC fotografiert.

Unser Fazit fällt ganz unterschiedlich aus.
Ich selbst würde so einen Trip nochmals machen. Mir macht das langsame Fahren, das häufige Laden und das planen vorher mit Google-Maps etc. nichts aus.
Meine Frau findet es nicht so entspannend, die Fahr- und Ladezeiten sind Ihr in Summe zu lang. Ich sage jetzt nicht wer sich durchgesetzt hat, aber der Wohnwagen ist mittlerweile verkauft..... ;)

Im nächsten Urlaub im November fahren wir mit einem Wohnmobil.

Bruchsal.jpg
Supercharger Bruchsal. Es war recht leer bei dem Chinesen, daher konnten wir dort ganz aussen angekuppelt parken und haben keinen weiteren Stall blockiert. Wir haben dort auch kurz übernachtet und sind früh los am nächsten Tag.


Bruchsal_II.jpg
Wenn man in Bruchsal ganz aussen steht, blockiert man niemanden.


Ulm.jpg
Wenn in Ulm keiner dort parkt kann man die Stall-Reihe auf der Seite der Autobahn gut anfahren.


Ulm_II.jpg
SuC-Ulm


Lermoos.jpg
In Lermoos muss man die oberen Stalls auf dem Parkplatz der Seilbahn anfahren, dann kann man, zumindest wenn kein Skibetrieb ist, den Wohnwagen angehängt lassen.
Zuletzt geändert von Sucseeker am 21. Okt 2019, 19:23, insgesamt 1-mal geändert.
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1934
Registriert: 27. Sep 2014, 20:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von KevinW » 21. Okt 2019, 19:05

Danke für den Bericht !
Das ist dann definitiv mal "oberes Ende" vom machbaren.
openWB - die modulare Wallbox
 
Beiträge: 172
Registriert: 24. Jul 2019, 14:40
Wohnort: Fulda
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von Sucseeker » 21. Okt 2019, 19:09

Noch ein paar Bilder.

Noch eine Anmerkung: Wir sind in der Nebensaison gefahren. Im Sommer wären viele Ladestopps mit Wohnwagen alleine schon wegen weiterer Tesla-Fahrzeuge nicht möglich gewesen.

Lermoos_II.jpg
Suc-Lermoos. Auf dem oberen Teil kann man sehr gut rangieren. Die Bar/Terasse des Hotel Mohr ist für ein Getränk und einen guten Kaffee sehr zu empfehlen.


Brenner_I.jpg
SuC am Brennerpass. Er ist nur in Fahrtrichtung Nord anzufahren. Man muß etwas umständlich rangieren. Es ist alles etwas eng.
Mit unserem Gespann war das Gelände nur rückwärts zu verlassen. Im Dunkeln oder bei Regen ist das die Hölle.


Brenner_II.jpg
SuC-Brenner. Hier mussten wir uns rückwärts rausschlängeln. Entgegen der Fahrtrichtung.


Montelimar.jpg
SuC-Montelimar zwischen Avignon und Lyon. Wir konnten ohne abkuppeln in die Bus-Parkzone zurück stoßen.


Speziell in Frankreich sind die SuC´s oft an Hotels.
Diese sind in der Regel sehr schlecht anzufahren mit einem 13,60m-Gespann.
Häufig stand dort auch ein Einfahrt-Verbotschild für Gespanne.
Dort war es aber dann auch so eng, dass wir nicht mehr heraus gekommen wären, nur mit dem Mover.

Alles in allem erfordert eine neue Strecke mit dem Wohnwagen eine sehr gute Planung mit evtl. nötigen Ausweich-Lademöglichkeiten.
Wir hatten vorab noch am Model X für den Plan B die CCS-Nachrüstung durchführen lassen.
In Frankreich ist Ionity aber noch im Aufbau, im Rohne-Tal ist da noch nichts fertig.

Grüße SuCseeker

P.S.: Noch ein Nachtrag zu ein paar sehr schlecht geeigneten SuC's von denen es aber keine Bilder gibt.

SuC Varazze an der Riviera süd-östlich von Genua:
Der SuC liegt auf einem Parkdeck im Hafen, mit keinem Wohnwagen eine Möglichkeit dort hoch zu fahren.
Man muss den Wohnwagen im Ort ca. 500m vorher auf einem Wohnmobilparkplatz abstellen. Der Ort ist sonst sehr eng. Keine sonstigen Parkmöglichkeiten. Die Rampe auf den Wohnmobil-Parkplatz ist sehr steil, wir sind mit den Heck-Schonern aufgesessen. Wir konnten Ihn nicht auslassen, wir mussten Laden.

SuC Imperia an der Riviera Richtung Monte-Carlo:
Mitten im Ort und mit Schranke. Code steht im Display. Sehr enger Parkplatz, ich konnte mit dem Model X die Stalls gerade so erreichen, weil viele Roller und PKW kreuz und quer auf dem kleinen Platz stehen.
Wir haben den Wohnwagen auf einem Omnibus-Betriebshof abgestellt. Ca. 450m entfernt.
Auch dort mussten wir laden, weil unser Freisteh-Platz direkt am Meer in SanRemo keinen Stromanschluss hatte.
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1934
Registriert: 27. Sep 2014, 20:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von Oli_gibt_Gas » 21. Okt 2019, 20:11

Hey danke für den Bericht, deckt sich mit meinen Erfahrungen, am SUC Ulm haben wir mit Gespann gleich geladen, siehe meine Bilder.

Wowa in deiner Größe sind ohne Mover nicht mehr gut praktikabel, mein kleiner Reisewowa ist nur 6m und handlich.

Ja mit den Ladestationen sollte sich für Gespanne was tun...
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Registriert: 20. Mai 2019, 07:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von dusty » 21. Okt 2019, 21:30

Hier einige Impressionen unserer Sommertour

https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=85&t=32428&p=828233#p828233
 
Beiträge: 274
Registriert: 6. Mär 2015, 15:45
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von krouebi » 22. Okt 2019, 01:57

Hi @Sucseeker,

danke herzlichst für den schönen Bericht!!

Ojjeee - das heißt das eine "2-Tesla-Familie" den kommenden Sommer nicht mit MX+WoWa-Gespann unterwegs sein wird, sondern mit ein Diesel-WoMo - sehr, sehr Schade. Aber den Hausfrieden ist wichtiger!!
Zuletzt geändert von krouebi am 22. Okt 2019, 08:50, insgesamt 1-mal geändert.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2739
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von jekruege » 22. Okt 2019, 05:53

Toller Bericht! Danke!
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1382
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08
Land: Deutschland

Re: Model X und große Wohnwagentour -> Reisetauglich?!

von Oli_gibt_Gas » 22. Okt 2019, 07:02

Adria scheint ja sehr beliebt bei den Teslafahrern.. :mrgreen:
2019er Tesla Model X 100D (kein Raven)
2017er Ram Laramie

Beide Fahrzeuge machen Spaß, aber tanken nervt, laden macht spaß...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 546
Registriert: 20. Mai 2019, 07:57
Wohnort: Filderstadt
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste