Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

Infos zum elektrischen SUV...

Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von Eili » 11. Apr 2019, 06:01

Hallo,

bin gestern auf diesen Vergleich zw. MX und dem NIO ES8 gestosen: https://youtu.be/CuVGbwTMcE4

Das Ergebnis des Bremstestes @13:30 (11m längerer Bremsweg des MX) hat mich schon sehr erstaunt... :shock:

Was meint ihr?
Zuletzt geändert von Eili am 11. Apr 2019, 08:24, insgesamt 1-mal geändert.
X100D, 12.2017, midnight-silver, AP2, 6-Plätzer (2019.08 - )
P85+, 04.2014, dunkelblau, AP0, Luftfederung, Doppellader, Pano, 7-Plätzer (2017.07 - )
Verschiedene EVs [Kangoo, Berlingo, Saxo] (2007 - 2013)
 
Beiträge: 188
Registriert: 1. Jul 2016, 21:05
Land: Schweiz

Re: Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von Mathie » 11. Apr 2019, 07:44

Ich weiß nicht ob ich einem Test von Grip allzusehr vertrauen würde. Um das beurteilen zu können, bräuchte man mehr Infos, als ich Sie aus deinem Posting entnehmen kann.

Aus wie vielen Bremsungen wurde gemittelt? Was für Reifen waren auf den beiden Wagen? Bei welcher Geschwindigkeit wurden die 11m Unterschied ermittelt? etc.

Konnte an der angegeben Stelle im Video (18:30) auch nichts dazu finden, das war das Endbild.

Die Autozeitung war von der Bremse des MX positiv angetan:

Apropos Bremse: Mit warmer Anlage steht der Tesla nach für diese Gewichtsklasse beachtlichen 35 m. Die optionale Karbon-Keramik-Anlage des Audi kann es mit 34,3 m noch besser. Schwerstarbeit müssen die Bremsen bei der Verzögerung aus 150 km/h leisten: Werte um die 80 Meter zeigen eindrucksvoll, was heute möglich ist.
https://www.autozeitung.de/audi-sq7-tes ... 80265.html

Das MX P100D ist nur ein paar cm schlechter, als der SQ7 mit Keramik-Bremsen. Jeweils bei warmer Bremse.

Ohne weitere Infos vermute ich, dass Grip schlecht gemessen hat.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8686
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von noaFranzl » 11. Apr 2019, 08:01

Ich hatte im Video auch das Gefühl, dass im NIO früher gebremst wurde - man sieht kurz vor der Bremsung durch das Seitenfenster und da sieht es für mich so aus als wäre da bereits im NIO gebremst worden. Auch der Beschleunigungstest hat mich etwas irritiert. War für mich alles nicht so schlüssig.
 
Beiträge: 39
Registriert: 21. Mai 2014, 22:50
Land: Deutschland

Re: Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von Mathie » 11. Apr 2019, 08:07

noaFranzl hat geschrieben:Ich hatte im Video auch das Gefühl, dass im NIO früher gebremst wurde - man sieht kurz vor der Bremsung durch das Seitenfenster und da sieht es für mich so aus als wäre da bereits im NIO gebremst worden. Auch der Beschleunigungstest hat mich etwas irritiert. War für mich alles nicht so schlüssig.

Du scheinst das Video ja gesehen zu haben. Sind die einfach nebeneinander gefahren und haben dann auf die Bremse getreten und haben dann geschaut, wo die Wagen stehenbleiben? Klingt zumindest aus Deinem Posting so und wäre als Test nicht aussagekräftig!

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8686
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von Eili » 11. Apr 2019, 08:25

Mathie hat geschrieben:Konnte an der angegeben Stelle im Video (18:30) auch nichts dazu finden, das war das Endbild.


Sorry, mein Fehler. Der Bremstest beginnt @13:30. Hab's im Originalpost angepasst.
X100D, 12.2017, midnight-silver, AP2, 6-Plätzer (2019.08 - )
P85+, 04.2014, dunkelblau, AP0, Luftfederung, Doppellader, Pano, 7-Plätzer (2017.07 - )
Verschiedene EVs [Kangoo, Berlingo, Saxo] (2007 - 2013)
 
Beiträge: 188
Registriert: 1. Jul 2016, 21:05
Land: Schweiz

Re: Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von past_petrol » 11. Apr 2019, 08:31

Seriöse Bremstests werden gemessen - mit Sensorik des Fahrzeugs oder noch besser - eigener Sensorik. Dann wertet man das Datarecording aus und erhält die Werte. Alles andere ist Kindergarten.

Die Bremsen an meinem MX sind anständig - im Vergleich zum S und zu anderen Fahrzeugen deutscher Hersteller, die ich fuhr. Gemessen habe ich nichts, Probleme habe ich keine. Das Fahrzeug kommt auf eigenen „Teststrecken“ anstandslos zum
stehen, trotz seiner imposanten Masse.
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4492
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von Eili » 11. Apr 2019, 08:34

Mathie hat geschrieben:Ich weiß nicht ob ich einem Test von Grip allzusehr vertrauen würde. Um das beurteilen zu können, bräuchte man mehr Infos, als ich Sie aus deinem Posting entnehmen kann.

Aus wie vielen Bremsungen wurde gemittelt? Was für Reifen waren auf den beiden Wagen? Bei welcher Geschwindigkeit wurden die 11m Unterschied ermittelt? etc.


Ja, stimme Dir zu. Die Testanlage generell wurde nicht 100%ig "wissenschaftlich" aufgesetzt.
Im Video reden sie von "einigen" Testbremsungen und dass bei beiden Wagen identische Reifen verwendet wurden.

Selbst wenn man andere Mess-Ungenauigkeiten in Betracht zieht, schienen mir die 11m Unterschied doch ziemlich hoch.
Ohne genauere Infos kann man m.E. auch nicht abschätzen ob der MX schlecht oder der NIO soooo viel besser ist. :D
X100D, 12.2017, midnight-silver, AP2, 6-Plätzer (2019.08 - )
P85+, 04.2014, dunkelblau, AP0, Luftfederung, Doppellader, Pano, 7-Plätzer (2017.07 - )
Verschiedene EVs [Kangoo, Berlingo, Saxo] (2007 - 2013)
 
Beiträge: 188
Registriert: 1. Jul 2016, 21:05
Land: Schweiz

Re: Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von Beatbuzzer » 11. Apr 2019, 08:56

past_petrol hat geschrieben:Seriöse Bremstests werden gemessen - mit Sensorik des Fahrzeugs oder noch besser - eigener Sensorik. Dann wertet man das Datarecording aus und erhält die Werte. Alles andere ist Kindergarten.

Die Bremsen an meinem MX sind anständig - im Vergleich zum S und zu anderen Fahrzeugen deutscher Hersteller, die ich fuhr. Gemessen habe ich nichts, Probleme habe ich keine. Das Fahrzeug kommt auf eigenen „Teststrecken“ anstandslos zum
stehen, trotz seiner imposanten Masse.


Im Video testen sie einen nicht-P...
Möglich, dass hier unterschiedliche Bremsanlagen verbaut sind? Meine packt nämlich auch ordentlich zu...
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4433
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von Mathie » 11. Apr 2019, 09:14

Der ADAC hat einen 100D getestet, bekam für die Bremse mit 2,5 gerade noch eine gute Bewertung.

https://www.adac.de/infotestrat/tests/a ... dtest=5619

Kann mir deshalb nicht vorstellen, dass die Werte von Grip sinnvoll ermittelt wurden.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8686
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Verbesserungsbedarf Bremsleistung? (Vergleich NIO ES8)

von goetzingert » 11. Apr 2019, 09:26

Für eine Vollbremsung aus 100 km/h bis zum
Stillstand benötigt das Model X durchschnittlich 35,4 m
(Mittel aus zehn Einzelmessungen) - das ist ein passabler
Wert, auch in Anbetracht seines Gewichts.


Aus dem Adac Detail PDF

In dem GRIP Test sieht man ja das der NIO eine halbe Sekunde früher in die Eisen geht.
 
Beiträge: 609
Registriert: 22. Jan 2018, 08:51
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: adscanner [Bot] und 1 Gast