Model X durchquert die Sahara

Infos zum elektrischen SUV...

Model X durchquert die Sahara

von Healey » 7. Feb 2018, 22:00

Es wurde hier zwar schon einmal ein Link zur Facebookseite gepostet. Aber hier findet Ihr den ersten Zeitungsartikel dazu:
https://ecomento.de/2018/02/07/elektroa ... ra-wueste/
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 148.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 16.000 km, 161 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10339
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model X durchquert die Sahara

von univ » 7. Feb 2018, 22:27

Danke Healey, sehr interessant. Gar nicht mitbekommen. Hier der direkte Link zur Facebook-Gruppe mit Tonnen von Fotos:

https://www.facebook.com/groups/teslarwe/photos

Am besten ganz unten anfangen.

Beeindruckend - das Meer direkt an den Dünen:

26197910_1518332981618937_4587334115430534527_o.jpg
S 85D, Deep Blue, 19"/Pano/AP1/Prem/Air/UHF/Winter seit 08/2015: 398.000 km (univ)
S 85, Dark Blue, 19"/AP1/Tech (CPO EZ 12/2014 103k km) seit 07/2019: 14.000 km (univ's Familie)
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 49k km) seit 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2178
Registriert: 19. Mai 2015, 22:00
Wohnort: im tiefsten Taunus
Land: Deutschland

Re: Model X durchquert die Sahara

von Need » 7. Feb 2018, 22:32

Elektroauto-Puristen dürfte missfallen, dass die Batterie des Model X bei Bedarf durch einen benzinbetriebenen Generator aufgeladen wurde.


:?
naja, Dieselgenerator und nur befestigte Straßen.... schon ne lange Strecke, aber Querfeldein und ohne Generator geht da nicht viel
ModelS P85+und immer am GRINSEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17
Land: Deutschland

Re: Model X durchquert die Sahara

von Grobi » 7. Feb 2018, 22:47

Healey hat geschrieben:Es wurde hier zwar schon einmal ein Link zur Facebookseite gepostet. Aber hier findet Ihr den ersten Zeitungsartikel dazu:
https://ecomento.de/2018/02/07/elektroa ... ra-wueste/
LGH


Hab ich da etwas übersehen oder sind die zu 100% auf asphaltierten Strassen gefahren? Und die meiste Zeit am Meer entlang?

Das soll eine Sahara - Durchquerung sein?

Und dann noch mit Dieselgenerator dabei, um den Akku wieder auf zu laden?

Sorry, aber solche Aktionen halte ich eher für Anti - Werbung...
Das ist eher Wasser auf die Mühlen der Hater solche Aktionen.
 
Beiträge: 279
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22
Land: Deutschland

Re: Model X durchquert die Sahara

von univ » 7. Feb 2018, 23:05

Was gibt's da zu haten?
Das ist Pionierarbeit.
Die Lademöglichkeiten, die sie unterwegs gefunden haben, haben sie brav bei plugshare.com eingetragen, so gehört das.
Wenn's noch nicht ohne Generator geht, dann ist das halt so.
S 85D, Deep Blue, 19"/Pano/AP1/Prem/Air/UHF/Winter seit 08/2015: 398.000 km (univ)
S 85, Dark Blue, 19"/AP1/Tech (CPO EZ 12/2014 103k km) seit 07/2019: 14.000 km (univ's Familie)
smart ED 22kW (CPO EZ 12/2013 49k km) seit 01/2018 (univ's Frau)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2178
Registriert: 19. Mai 2015, 22:00
Wohnort: im tiefsten Taunus
Land: Deutschland

Re: Model X durchquert die Sahara

von prodatron » 8. Feb 2018, 01:35

Die Frage ist doch: Wäre es mit einem Verbrenner gleicher Klasse effizienter gewesen?
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "BFR" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 2010
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model X durchquert die Sahara

von Need » 8. Feb 2018, 02:23

Mir erschließt sich der komplette Sinn nicht.
Es wurde bewiesen daß man nicht elektrisch eine Straße ohne Lademöglichkeit abfahren kann.
Das war aber auch so klar
ModelS P85+und immer am GRINSEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17
Land: Deutschland

Re: Model X durchquert die Sahara

von Grobi » 8. Feb 2018, 02:58

prodatron hat geschrieben:Die Frage ist doch: Wäre es mit einem Verbrenner gleicher Klasse effizienter gewesen?


Da wo es Strom gibt auf der Strecke, kommt der fast immer aus Dieselkraftwerken.

Insofern ist es dann egal, ob sie ihren eigenen Diesel-Generator mitnehmen oder ob sie den Generator nehmen, der in den Ortschaften auf der Strecke steht.
Wenigstens auf die Sandpisten hätten sie mal gehen sollen, um die Geländegängigkeit des Model X zu demonstrieren.

So aber für mich eine total sinnlose Aktion...
 
Beiträge: 279
Registriert: 2. Feb 2018, 22:22
Land: Deutschland


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: adscanner [Bot], Neticle [Bot] und 1 Gast