Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von George » 21. Mai 2018, 09:34

Annies-Carparts hat geschrieben:Das mit dem weichen Bremspedal bzw. das man es ganz durchtreten kann ist aber "normal" da hier der Bremsassistent eingreift.

Hier liegt des Pudels Kern: wenn die Bremse ganz normal funktioniert hat und Martin nur subjektiv das Gefühl hatte, dass etwas nicht in Ordnung ist, hat er rechtlich ein Problem. Falls die Bremsanlage defekt war, wird es ein wenig komplizierter aber er hat trotzdem ein Problem. Vielleicht ein etwas kleineres aber immer noch nicht ein richtig kleines.

Kurz: es gibt keinen Grund für‘s Schmollen wenn hier Fragen gestellt werden (ist nicht das selbe wie infrage stellen, auch wenn es psychologisch schwer zu trennen ist), der Richter und der Staatsanwalt werden viel fieser nachfragen. Wenn man mit über 200 km/h fährt und dann in einen Auffahrunfall verwickelt wird, hat man immer ein eher ungünstiges Blatt in der Hand, auch wenn da kein Tempolimit war. Dazu gibt es mindestens hundert Präzedenzfälle.
-----------------------------------------------------------
Ihr wisst schon: http://ts.la/george404
-----------------------------------------------------------
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1284
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Bubblegun » 21. Mai 2018, 16:00

Annies-Carparts hat geschrieben:
MartinBreun hat geschrieben:Nach halbem Bremsweg hörte das ABS auf und die Bremswirkung lies stark nach, gleichzeitig konnte ich das Bremspedal immer weiter durchtreten und kurz vor dem Aufprall bis zum Bodenblech! Ich bin dann zwischen die Autos, um einen völligen Aufprall auf den Vordermannzu verhindern. Von 8 beschädigten Autos sind wahrscheinlich 2 Totalschäden.


Das ist genau das Problem was ich auch seit 2016 festgestellt habe.....

Das mit dem weichen Bremspedal bzw. das man es ganz durchtreten kann ist aber "normal" da hier der Bremsassistent eingreift.

Trotzdem halte ich die Bremsanlage beim MX bei hohen Geschwindkeiten für unterdimensoniert.

Gruß

Andy


Ob die Bremsanlage unterdimensioniert ist, kann ich als Laie nicht beurteilen. Aber ich hatte heute auch ein merkwürdiges Erlebnis:
Sonniges trockenes Wetter, 80km/h, einen Moment unaufmerksam. Warnt mich die Kollisionswarnung weil vorne stark gebremst wird und ich nicht reagiere. Dann sofort voll den Anker geworfen, aber das Bremspedal kam mir dabei merkwürdig weich vor. Ich hatte schon einmal einen Überholvorgang wo ich enorm einbremsen musste, hab auch schon bei sehr hohen Geschwindigkeiten ganz rabiat gebremst, war alles ganz normal. Aber dieses Bremsverhalten nach der Kollisionswarnung möcht ich nicht gerne noch einmal haben. Klemmt sich da die Software dazwischen?
Nur noch stromern!
Daheim mit einem E-UP! wenn es weiter geht mit dem Tesla Model X
 
Beiträge: 129
Registriert: 25. Aug 2017, 21:14
Wohnort: In den Alpen, noch in D, aber Nähe Salzburg

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Mathie » 21. Mai 2018, 16:18

Bubblegun hat geschrieben:Aber ich hatte heute auch ein merkwürdiges Erlebnis:
Sonniges trockenes Wetter, 80km/h, einen Moment unaufmerksam. Warnt mich die Kollisionswarnung weil vorne stark gebremst wird und ich nicht reagiere. Dann sofort voll den Anker geworfen, aber das Bremspedal kam mir dabei merkwürdig weich vor.

Hier hast Du vielleicht dem gerade aktivierten Notbremsassistenten hinterhergetreten, deshalb das seltsame Gefühl am Pedal.

Ich hatte schon einmal einen Überholvorgang wo ich enorm einbremsen musste, hab auch schon bei sehr hohen Geschwindigkeiten ganz rabiat gebremst, war alles ganz normal.

Da hast Du wahrscheinlich selbst gebremst, bevor ein Assistent aktiv wurde. Deshalb ganz normales Verhalten!

Aber dieses Bremsverhalten nach der Kollisionswarnung möcht ich nicht gerne noch einmal haben. Klemmt sich da die Software dazwischen?

Vermutlich ja und recht wahrscheinlich hat die Software einen Unfall verhindert. Insofern verstehe ich, dass Du das Bremsverhalten so nicht nochmal erleben möchtest. Aber besser ein Schreck wg. des weichen Bremspedals, als der Schreck, wenn es plötzlich kracht und einem der Airbag entgegenkommt ;)

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7092
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von ensor » 21. Mai 2018, 16:26

Mathie hat geschrieben:
Bubblegun hat geschrieben:Aber ich hatte heute auch ein merkwürdiges Erlebnis:
Sonniges trockenes Wetter, 80km/h, einen Moment unaufmerksam. Warnt mich die Kollisionswarnung weil vorne stark gebremst wird und ich nicht reagiere. Dann sofort voll den Anker geworfen, aber das Bremspedal kam mir dabei merkwürdig weich vor.

Hier hast Du vielleicht dem gerade aktivierten Notbremsassistenten hinterhergetreten, deshalb das seltsame Gefühl am Pedal.

Genau das wollte ich auch gerade schreiben. Ebenfalls meine Vermutung und völlig normal.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 73.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 10.500 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3473
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Bubblegun » 21. Mai 2018, 16:34

Na so ganz überzeugt bin ich da nicht. Keinerlei ABS-Funktion, irgendwie ein typisches Passagier-Verhalten. Und als brenzlig oder gefährlich konnt ich die Situation nicht empfinden.
Es war nur irgendwie .... hilflos!
Nur noch stromern!
Daheim mit einem E-UP! wenn es weiter geht mit dem Tesla Model X
 
Beiträge: 129
Registriert: 25. Aug 2017, 21:14
Wohnort: In den Alpen, noch in D, aber Nähe Salzburg

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Mathie » 21. Mai 2018, 16:46

Bubblegun hat geschrieben:Na so ganz überzeugt bin ich da nicht. Keinerlei ABS-Funktion, irgendwie ein typisches Passagier-Verhalten. Und als brenzlig oder gefährlich könnt ich die Situation nicht empfinden.
Es war nur irgendwie .... hilflos!

Naja, Kollisionswarnung und dann nach Deiner Aussage „voller Ankerwurf“ das klingt schon irgendwie nach eher brenzliger Situation.

Und ein eingreifender Notbremsassi würde das vor Dir wegtauchende Bremspedal erklären. Hie das entsprechende Zitat aus dem Benutzerhandbuch:

„Bei Betätigung der Bremsen durch die automatische Notbremsung, erscheint auf der Instrumententafel eine optische Warnung und ein Signalton wird ausgegeben. Außerdem bemerken Sie eventuell eine abrupte Abwärtsbewegung des Bremspedals.“

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7092
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Bubblegun » 23. Mai 2018, 22:28

Mathie hat geschrieben:Naja, Kollisionswarnung und dann nach Deiner Aussage „voller Ankerwurf“ das klingt schon irgendwie nach eher brenzliger Situation.

Und ein eingreifender Notbremsassi würde das vor Dir wegtauchende Bremspedal erklären. Hie das entsprechende Zitat aus dem Benutzerhandbuch:

„Bei Betätigung der Bremsen durch die automatische Notbremsung, erscheint auf der Instrumententafel eine optische Warnung und ein Signalton wird ausgegeben. Außerdem bemerken Sie eventuell eine abrupte Abwärtsbewegung des Bremspedals.“

Gruß Mathie


Naja, wenn man einen Augenblick abgelenkt ist und dann die Kollisionswarnung ertönt, steigt man automatisch voll auf die Bremse. Ich glaube auch nicht, dass das Bremspedal da weggetaucht ist, es war nur weich und schwammig. Und das hat mich stark irritiert.
Nur noch stromern!
Daheim mit einem E-UP! wenn es weiter geht mit dem Tesla Model X
 
Beiträge: 129
Registriert: 25. Aug 2017, 21:14
Wohnort: In den Alpen, noch in D, aber Nähe Salzburg

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast