Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von MartinBreun » 18. Mai 2018, 20:09

Ich hatte leider am Montag mit meinem MX90D (37.000km) einen schweren Unfall, zum Glück gab es nur leicht Verletzte.
Ich fuhr sehr schnell (über 200) mit 150-200m Abstand zum Vordermann. Der bremste wegen einem Stauende! Ich habe auch voll gebremst, das ABS kam sofort. Nach halbem Bremsweg hörte das ABS auf und die Bremswirkung lies stark nach, gleichzeitig konnte ich das Bremspedal immer weiter durchtreten und kurz vor dem Aufprall bis zum Bodenblech! Ich bin dann zwischen die Autos, um einen völligen Aufprall auf den Vordermannzu verhindern. Von 8 beschädigten Autos sind wahrscheinlich 2 Totalschäden.

Mein P85D vor dem MX hat problemlos eine Vollbremsung nach der anderen gemacht.
Wahrscheinlich lag ein Defekt vor und ich krieg den Stress ab (Sorgen um die Verletzten und Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall usw.) und das obwohl ich rechtzeitig gebremst habe...
 
Beiträge: 6
Registriert: 11. Jul 2015, 07:22

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Healey » 18. Mai 2018, 21:59

Ich habe länger überlegt diesen Beitrag überhaupt freizugeben. Wenn ich Deine Angaben für wahr annehme, dann sagt mir jeder Bremswertrechner dass sich das praktisch nicht ausgehen konnte.
Falls der Thread nun eskaliert werde ich Ihn sperren.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6724
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von UTs » 18. Mai 2018, 22:23

@MartinBreun, vielen Dank für die Info und mein Mitgefühl wegen dem schweren Unfall! Berichte bitte, was sich bezüglich Deines Fahrzeugs in Zukunft ergeben wird.

P.S. etwas macht mich aber stutzig: wie kann man eine Vollbremsung nach der anderen machen, ohne regelmäßig viel zu schnell unterwegs zu sein?
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 4726
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von past_petrol » 18. Mai 2018, 23:27

Ich hätte eine Verständnisfrage:

Was bedeutet „hörte das ABS auf“ ?

Haben dann alle Räder blockiert ?
S85D, seit 03/2015
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3372
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Mathie » 18. Mai 2018, 23:34

MartinBreun hat geschrieben:Ich habe auch voll gebremst, das ABS kam sofort. Nach halbem Bremsweg hörte das ABS auf und die Bremswirkung lies stark nach, gleichzeitig konnte ich das Bremspedal immer weiter durchtreten und kurz vor dem Aufprall bis zum Bodenblech!

Horror!

Ich hab keine Ahnung wie das bei aktuellen Bremsanlagen mit iBooster o.ä. ist, aber bei alten Bremsanlagen war eine Bremse, die wenn sie beim ersten Durchtreten einen festen Druckpunkt hat und dann langsam nachgab ein Symptom, das auf einen defekten Hauptbremszylinder hindeuten könnte. Vielleicht kann jemand der sich auch mit aktuellen Anlagen auskennt was dazu sagen.

Ich drücke die Daumen, dass die Verletzungen schnell und ohne Folgeschäden heilen und dass alles weitere ohne Scherereien abgewickelt wird!

Danke fürs Teilen dieser unerfreulichen Erfahrung, ruft gerade auch Schnellfahrern wie mir wieder ins Gedächtnis, was für eine Energie in so einer Masse beim schnellen Fahren ist!

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6803
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Mathie » 18. Mai 2018, 23:40

past_petrol hat geschrieben:Ich hätte eine Verständnisfrage:

Was bedeutet „hörte das ABS auf“ ?

Haben dann alle Räder blockiert ?

In Verbindung mit dem immer tiefer durchsackenden Bremspedal mutmaße ich, dass der Bremsdruck nachgelassen hat und nicht mehr reichte, die Reifen an die Blockiergrenze zu bringen, weshalb das ABS nicht mehr eingriff.

Ist aber eine Mutmaßung von jemandem, der sich mit Bremssystemen letztmalig intensiver beschäftigt hat, als Kleinwagen mit denen Studenten rumführen noch kein ABS hatten und man aus Geldmangel (und vielleicht jugendlichem Übermut) noch selbst schraubte.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6803
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von M3-75 » 19. Mai 2018, 06:40

Und das kann passieren? Das der Bremsdruck bei einer solchen Bremsung zeitlich nicht reicht?
 
Beiträge: 804
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Mathie » 19. Mai 2018, 07:30

M3-75 hat geschrieben:Und das kann passieren? Das der Bremsdruck bei einer solchen Bremsung zeitlich nicht reicht?

Wie weiter oben geschrieben, wäre das bei alten Systemen ohne die ganzen modernen Helferlein evtl. ein Hinweis auf einen defekten Hauptbremszylinder, der den Druck nicht hält.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6803
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von George » 19. Mai 2018, 07:58

Healey hat geschrieben:Ich habe länger überlegt diesen Beitrag überhaupt freizugeben. Wenn ich Deine Angaben für wahr annehme, dann sagt mir jeder Bremswertrechner dass sich das praktisch nicht ausgehen konnte.
Falls der Thread nun eskaliert werde ich Ihn sperren.
LGH

Danke für den präventiven Ordnungsruf. Ich wäre froh wenn der Thread offen bliebe, denn hier gibt es einige interessante Aspekte technischer und nicht-technischer Natur. Eventuell aber tatsächlich zu viel für einen Thread.
Erst Mal hoffe ich, dass es keine schlimmeren Personenschäden gegeben hat? Alles andere ist zweitrangig.
Bei „über 200 km/h“ legt man in einer Sekunde schnell mal „über 60 m“ zurück. Auch mein Bremsenrechner sagt mir, dass 150 m Abstand nicht ausreichen, um einen Unfall zu vermeiden.
Die Aussage immer wieder Vollbremsungen machen zu müssen, lässt auf einen speziellen, vielleicht uneinsichtigen Fahrstil schließen.
Und natürlich wäre es für mich als Laien und Model X Fahrer seit über 1 Jahr interessant zu erfahren, ob hier normales Verhalten der Bremsen oder eine Fehlfunktion vorlag. Ich selbst musste noch nie vollbremsen und die kurzen Stücke die ich mit meinem X90D über 200 km/h gefahren bin, kann ich an einer (na vielleicht gerade mal zwei) Händen abzählen.
Dazu müssen wir alle erst einmal von der zumindest subjektiven Wahrheit der Schilderung des Unfallhergangs ausgehen.
Wie gesagt, ich hoffe der Thread bleibt offen, Zivil aber scharf.
-----------------------------------------------------------
Ihr wisst schon: http://ts.la/george404
-----------------------------------------------------------
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1165
Registriert: 19. Jan 2017, 13:24
Wohnort: München

Re: Schlechte Bremswirkung bei Vollbremsung.

von Mathie » 19. Mai 2018, 08:18

@Healey und George wieso soll bei zwei Fahrzeugen, die mit 200 km/h hintereinander herfahren, der Abstand von 150m-200m nicht für eine Bremsung ohne Auffahrunfall reichen? Selbst wenn wir von einer eher langsamen Reaktion von 1s zwischen dem Aufleuchten der Bremsleuchten des vorderen Wagens und dem Treten der Bremse durch den Auffahrenden müsste der Bremsweg des folgenden Wagen mindestens 100m länger sein, als der Bremsweg des Vorausfahrenden. Der Vorausfahrende Wagen blieb ja auch nicht da stehen, wo die Bremsleuchten aufleuchteten, sondern weiter vorne am Stauende..

Ein um über 100m längerer Bremsweg ggü. einem ähnlich schnell fahrenden Fahrzeug deutet entweder auf zu zaghaftes Bremsen hin (MartinBreun hatte aber das ABS sofort gespürt) oder auf eine Bremsanlage, die nicht die aus irgendwelchen Gründen nicht die normale Leistung bringt.

In Verbindung mit der Schilderung, dass das Pedal langsam bis zum Boden durchsackte, tippe ich auf einen Defekt, nicht auf zu zaghaftes Bremsen.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6803
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron