Ladekabel für öffentliche Ladestationen?

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von vaunet » 22. Jul 2017, 10:11

AquaAndreas hat geschrieben:Es geht noch frecher. Mir hat man damals 1,0 Arbeitseinheiten für das Reinlegen des Kabels ins Auto berechnet. Kein Witz.
Okay, der ist gut! Dir hat also jemand 6 Minuten für das Verstauen des Kabels berechnet? Kannst du sagen bei welchem Händler, damit ich bloß niemanden dahin schicke?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 288
Registriert: 30. Mai 2017, 07:23
Wohnort: Urtenen-Schönbühl (BE)

Re: Ladekabel für öffentliche Ladestationen?

von krouebi » 22. Jul 2017, 16:23

OK,

dann erkläre ich mal, warum ich mich erlaube, mich zu ärgern: Um unser MS abzuholen sind wir, nach Arbeitsende meiner Frau (± Mitternacht) 640 km gefahren, etwas geschlafen, das Vorgängerfahrzeug abgegeben, per Zug/ÖPNV zu Tesla, das MS im Empfang genommen, etwas gegessen (auf Teslas Rechnung, weil das Fahrzeug fast leer ausgeliefert wurde), und dann wieder die 640 km zurück - und in unserer Begeisterung haben wir angenommen, daß das Typ 2-Kabel dann beim kleiner "Goodie" war.

Am erst folgenden Werktag kam dann eine E-Mail mit die Rechnung, die ich dann beglichen habe....

Und jetzt sehen wir, das nicht nur das Kabel, sondern auch einiges anderes, Serie ist - und das macht nicht gerade Freude.
MfG,

Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-)
ICE: Chevy Tahoe V8 (01/18-)
Klickt hier um 100 EUR SuC-Guthaben zu erhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1375
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen

Re: Ladekabel für öffentliche Ladestationen?

von Eifel.stromer » 22. Jul 2017, 17:11

Naja, sieh es mal so: der eine ärgert sich, weil ihm niemand etwas von Ladekabel erzählt hat, der zweite bekommt das Ladekabel freundlicherweise in den Kofferraum gelegt. Ersterer strandet auf dem Weg in den Urlaub an ner Ladesäule, zweiter ärgert sich, weil irgendwann später das 200 € Kabel (bei nem Neuwagenpreis von über 100k€, wären das dann rd. 0,2% Nachlass!!) plötzlich kostenlos ist.
Welcher von beiden magst du sein?

Disclaimer: wahre Geschichte, im Skiurlaub aus erster Hand erzählt bekommen
 
Beiträge: 1001
Registriert: 16. Apr 2016, 01:08
Wohnort: Eifel

Re: Ladekabel für öffentliche Ladestationen?

von krouebi » 23. Jul 2017, 01:16

Lieber @Eifel.stromer,

es ging und geht nicht um die 200 EUR (die übrigens signifikant mehr waren), sondern darum, das bei der Auslieferung nichts gesagt wurde, wir uns dann über das zusätzliche "Goodie" über's Wochenende freuten, und am Montag kam dann die ernüchterne "back to Realilty".
MfG,

Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-)
ICE: Chevy Tahoe V8 (01/18-)
Klickt hier um 100 EUR SuC-Guthaben zu erhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1375
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen

Re: Ladekabel für öffentliche Ladestationen?

von Toschi » 23. Jul 2017, 07:00

Meins habe ich nachträglich dazu bestellt, sollte dann zur Abholung im Fahrzeug liegen.
Preis wurde mir mitgeteilt, Zahlung bei Abholung.
Dann wollte ich genau das tun....und es war plötzlich kostenlos
Gruß Thorsten
...mit X 75 D
 
Beiträge: 457
Registriert: 12. Nov 2016, 21:37
Wohnort: Nahe Hamburg

Re: Ladekabel für öffentliche Ladestationen?

von sustain » 23. Jul 2017, 12:08

Bei mir war es so das ich das Ladekabel bekommen habe weil ich das Auto selber angemeldet habe, wurde explizit dafür gegeben!
Jeder kann diesen link ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906

S100D - FW 2018.36.2 ac4a215/AP2
 
Beiträge: 2202
Registriert: 4. Mai 2017, 18:21

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast