Ladekabel für öffentliche Ladestationen?

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Chrisbell » 18. Jul 2017, 16:19

Danke für die Ladetipps!!

Ich habe aber immer noch nicht verstanden, warum man keinen Adapter für die öffentlicheen Ladestationen entwicklen kann, den man dan an das mitgelieferte TESLA-Ladekabel stecken kann.

Heute um kurz nach 9 Uhr habe ich bei Tesla in München angerufen und kam dann in irgend einer Hotline an. Die Dame sagte mir dann, dass der Shop in München erst um 10:00 Uhr aufmacht. (Auf der Homepage steht 9:00 Uhr) Dann wurde ich gefagt, was ich möchte und ob sie einen Rückruf eintragen soll. Bis jetzt hat niemand zurückgerufen. Nur "tolle" Autos bauen reicht auf lange Sicht sicher nicht. Aktien von Tesla würde ich mir jedenfalls keine als langfristige Anlage kaufen.
 
Beiträge: 7
Registriert: 30. Jun 2017, 16:27

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Kalocube » 18. Jul 2017, 16:44

Chrisbell hat geschrieben:Ich habe aber immer noch nicht verstanden, warum man keinen Adapter für die öffentlicheen Ladestationen entwicklen kann, den man dan an das mitgelieferte TESLA-Ladekabel stecken kann.


Weil es ein normales Typ2-Ladekabel tut!
Tesla S 75D, Titanium, EZ 09/16, vorher 28 Jahre Mercedes Verbrenner. Bild

Meine Frau - BMW i3, 94Ah, Protonic Blue, Suite, EZ 07/16 Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Registriert: 7. Mär 2016, 10:36
Wohnort: Hamburg

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Volker.Berlin » 18. Jul 2017, 16:45

Chrisbell hat geschrieben:Ich habe aber immer noch nicht verstanden, warum man keinen Adapter für die öffentlicheen Ladestationen entwicklen kann, den man dan an das mitgelieferte TESLA-Ladekabel stecken kann.

Der Standard für die öffentlichen Ladestationen ("Typ 2") verbietet ausdrücklich alle Arten von Adaptern und Verlängerungskabeln. Dafür gibt es mehrere Gründe, unter anderem:
  • Die Ladestation liest die maximale Belastbarkeit des Kabels aus und richtet sich danach. Im Falle einer Verlängerung könnte die Ladestation die maximale Belastbarkeit des zweiten Kabels nicht wissen.
  • Die Kabel werden auf beiden Seiten verriegelt, damit sie nicht getrennt werden können, während Strom fließt (und als Schutz vor Diebstahl oder Manipulation). Die Verbindung in der Mitte würde von der Verriegelung nicht erfasst werden.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12916
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von trimaransegler » 18. Jul 2017, 21:16

Ich meine auch, dass das Laden mit Typ 2 ganz gut gelöst ist und man kann sich ja einfach ein Kabel von Tesla kaufen. Es gibt immer ein paar Dinge, die man noch braucht, Parkscheibe, Pannen Set , .... :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate brauchtt: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4625
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Stackoverflow » 18. Jul 2017, 21:41

@Chrisbell:

Interessant, ich habe bei meinem bei Tesla gebraucht erworbenen ein Typ2-Ladekabel dazu bekommen, und der nette Herr meinte, dies würden sie seit (ich meine) 2016 immer schon tun. Das Kabel sah neu aus, ich glaube nicht dass es von meinem Vorgänger ist.
Frag doch einmal freundlich bei deinem ServiceCenter, vielleicht kannst du mit dem Hinweis von mir ja noch eines dazu erhalten - ich finde auch dass das drin sein sollte.
Viele Grüße
Georg
LG G≡org
Model S 70D in Ozeanblau, AP1, Pano-Schiebedach, Elbphilharmonie inside, glücklich grinsend...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 770
Registriert: 6. Jun 2017, 22:46
Wohnort: Hamburg

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von OS Electric Drive » 19. Jul 2017, 06:30

Glaubst Du ernsthaft dass bei RA Schreiben noch irgendwas aus Kulanz gemacht wird? Steht es im Vertrag? Bei mir war es auch dabei und ich war überrascht.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8385
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von pollux » 19. Jul 2017, 06:58

Auch wenn ich technisch verstehe, warum sich das UMC Kabel nicht zu Typ2 verlängern lässt, so halte ich das doch für schlecht.
Jetzt habe ich 4 Kabel im Auto liegen. UMC, 7m Typ2, 10m 16A rot und ein 20m Schuko. Dazu noch einige Adapter.
Das ist nicht elegant gelöst. Es wäre wirklich schön, wenn ich zumindest mit dem Typ2 Kabel den UMC verlängern könnte und am Ende auf verschiedene Steckdosen adaptieren. Dan muss halt immer das schwächste Glied den max Strom bestimmen.
Ist das nich bei den NRG Kick ind JuiceBosster sogar so gelöst?
S85D seit Mai 2015
 
Beiträge: 1966
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von OS Electric Drive » 19. Jul 2017, 07:11

Dazu gibt es fertige Lösungen z.b. NEG. Ein Kabel alle Stecker. Mir reicht aber der UMC und ein 32 auf 16 Adapter. Fahre ich aber nicht ständig mit mir rum.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8385
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von Volker.Berlin » 19. Jul 2017, 07:28

Ja, Juice Booster 2 bietet eine entsprechende Lösung an, ziemlich genau wie von Dir beschrieben. Da die ganze Kette proprietär ist und einen speziellen Stecker verwendet, der zusätzliche Signalkontakte hat und nicht unter Last gezogen werden kann, funktioniert das. Sogar an den Diebstahlschutz hat man gedacht, aber der erfordert ein zusätzliches Schloss pro Steckverbindung.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 12916
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Von BMW zu Tesla und gleich wieder enttäuscht zurück?

von vaunet » 21. Jul 2017, 20:18

Seit einiger Zeit (17.04.2017) ist das 7,5 Meter Typ 2 Ladekabel Bestandteil beim Neukauf eines Teslas. Ich habe heute meins nachträglich bekommen, da es bei der Auslieferung meines Fahrzeugs leider nicht vorrätig war. Wann hast du dein Auto nochmal gekauft?

Übrigens nachzulesen auf der offiziellen Website. Bild

Wenn du es nicht bekommen hast, frage nach. Das hat bei mir auch geholfen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 270
Registriert: 30. Mai 2017, 07:23
Wohnort: Urtenen-Schönbühl (BE)

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste