Kritische Bemerkungen zur Elektronik

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von segwayi2 » 3. Jul 2017, 14:24

X911 hat geschrieben:Mit Kritik muß man hier sehr vorsichtig umgehen. Da kann es von Tesla-Jüngern schon mal grenzwertige Antworten geben... .


Wer seine Kritik so beginnt hat schon mal so gar nichts über Diskussionskultur verstanden und disqualifiziert sich gleich selbst mit
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7692
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von X911 » 3. Jul 2017, 14:31

... oder schlechte Erfahrungen gemacht ...
 
Beiträge: 39
Registriert: 6. Jan 2017, 09:30

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von snooper77 » 3. Jul 2017, 14:46

X911 hat geschrieben:Er hat den Lack dann länger fachmännisch angeschaut und erklärt, dass für diesen Lack eine Keramikbeschichtung besonders sinnvoll sei, da der Lack nicht an die Qualität meiner anderen Neuwagen heranreicht.


OK, aber hier im Forum findest du Berichte von anderen "Lackexperten", die das genaue Gegenteil bestätigen, bzw. dass der Tesla-Lack gleich gut/schlecht ist wie jeder andere Autolack. Tatsache ist, dass Tesla die gleichen Lackierstrassen wie alle anderen verwenden, da kann kein prinzipieller Unterschied bestehen. Möglicherweise hast du da grad Pech gehabt, aber ein prinzipielles Problem halte ich für sehr unwahrscheinlich.

X911 hat geschrieben:Leder:
Gehe einmal zu Porsche oder AMG und setzte Dich in ein Auto mit entsprechender Lederausstattung. Dann weißt Du wovon ich spreche. Ich bin nun ca. 2.000 km gefahren und das Leder auf der Seitenwange des Fahrersitzes hat schon einige "Falten". Das geht in der Preisklasse gar nicht. Mein AMG ist nun 4 Jahre alt und die Sitze sind wie neu, das Gleiche gilt für meinen Porsche.


OK, da kann ich nicht aus Erfahrung sprechen. Fair enough.

X911 hat geschrieben:AP2:
Dass die Features erst so viel später freigeschaltet werden wußte ich nicht. Dachte ich bekomme das, was ich u.a. auf der Homepage und der Werbung sah. Irgendwo stand bestimmt ganz klein "wird in Zukunft freigeschaltet". Habe ich dann irgendwie übersehen. Nächste Mal weiß ich Bescheid :-)


Tatsächlich hatten/haben sie mit der Freischaltung einige Verspätungen, das stimmt. Aber früher oder später kommt es :-)

X911 hat geschrieben:Updateverfahren:
Da gebe ich Dir 100%ig Recht. Das gibt es bei den Deutschen noch nicht. Es ist jedoch nicht richtig, dass ich automatisch die Updateversion erhalte. Vor meinem 17.17.17 las ich im Forum, dass einige Fahrer mit gleicher Ausstattung (AP2) und ähnlicher Fertigstellung ein Update hatten. Ich rief bei TESLA (nicht SC) an und erhielt die Auskunft, dass es das genannte Update überhaupt nicht gibt…. Um es kurz zu machen: Ich kontaktierte das SC und Ruck-Zuck war das noch überhaupt nicht verfügbare Update da.


Die Mitarbeiter in den SeC sind auch nur Menschen, und die können nicht alles wissen. Sicher, Updates können von Tesla manuell angestossen werden, aber wenn du nicht angerufen hättest, hättest du das Update ziemlich sicher maximal 1-2 Wochen später sowieso erhalten.

X911 hat geschrieben:… Bei meinen Deutschen Wagen brauche ich keine Updates.


Falls du einen Porsche Diesel hast, dann wäre ich vorsichtig mit solchen Aussagen ;-) Und der muss dann für das NOx-Schummel-Upgrade in die Werkstatt, da ist nix mit OTA.

X911 hat geschrieben:Da funktioniert bereits alles (Regensensor, Distronic, Schilderkennung, Einparken,…..) wenn ich es kaufe. Habe da noch nie erlebt, dass es hieß: "soll irgendwann funktionieren".


Sicher, dafür wirst du auch niemals in den Genuss von neuen oder verbesserten Features kommen, wie es bei Tesla schon dutzendfach der Fall war: Spotify, Hill Hold, bessere Beschleunigung per Software, Supercharger-Belegungs-Anzeige, usw. Hier ist die volle Liste:

https://teslamotorsclub.com/tmc/threads ... log.10820/

X911 hat geschrieben:Um es ganz klar zu sagen: Tesla baut einen hervorragenden Antrieb, da gibt es überhaupt nichts zu meckern. Der Rest ist noch in der Entwicklungsphase und wird bestimmt auch noch optimiert. Und ja, ich bin mit meinem Tesla zufrieden. Nur sollte hier auch Kritik zugelassen sein.


Absolut.

X911 hat geschrieben:Wenn alle nur "alles toll", "alles perfekt" usw. posten, würde sich vermutlich nichts ändern. Letztendlich profitiert Tesla, wie übrigens jede andere Firma auch, von den Kritikern und nicht von den Schönrednern.


Meine Rede.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5829
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von X911 » 3. Jul 2017, 15:00

:-)

Wir sitzen alle im selben Boot/Auto und haben sehr viel Spass damit.

Dennoch verabschiede ich mich hier aus dem Forum und wünsche Euch allzeit eine gute Fahrt.
 
Beiträge: 39
Registriert: 6. Jan 2017, 09:30

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von Snuups » 3. Jul 2017, 15:24

X911 hat geschrieben:Innenausstattung:
Schön, dass Du mir hier Recht gibst. Das ist ärgerlich. Wenn ich meinen Tesla in's SC bringen muß, ist für mich ein ganzer Tag weg. Deutsche Anbieter holen den Wagen ab und bringen ihn wieder. Bei berechtigen Reklamationen kostet das nichts.


Den Verbrenner fährst du ein oder zwei mal im Jahr zum Händler. (Bei mir hat noch kein Händler einen Wagen abgeholt noch gebracht. Ein gratis Werkstattersatzwagen ist schon das höchste der Gefühle) Manchmal auch öfter, wenn Teile Murks sind. (Bei mir das Getriebe, wird demnächst zum 3. Mal komplett getauscht.
Zuletzt geändert von Snuups am 3. Jul 2017, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüsse
Snuups

35.000 km Tesla Model S P85 in weiss 12/13
58.000 km Batterie gewechselt
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2932
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von segwayi2 » 3. Jul 2017, 15:32

und wieder war das Teslafanboy Argument der Anfang vom Abgang :D
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
235.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7692
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von Snuups » 3. Jul 2017, 15:36

segwayi2 hat geschrieben:und wieder war das Teslafanboy Argument der Anfang vom Abgang :D


Verstehe ich nicht.
Liebe Grüsse
Snuups

35.000 km Tesla Model S P85 in weiss 12/13
58.000 km Batterie gewechselt
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2932
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von Casa » 3. Jul 2017, 15:50

Verstanden. Tesla Besitzer hören nicht gerne Kritik ihren Liebling betreffend. Besten Dank für den Ratschlag die Bedienungsanleitung zu studieren. Diese ist aber nicht nur in diesem Punkt falsch. Dass die im Wagen installierten Version keine Suchfunktion hat, ist (auch) ein Witz.

Ich bemängelte nicht die Elektronik (oder wie ich belehrt wurde, die Software) als solche, sondern die Tatsache, dass sie einerseits um Jahre hinter den Möglichkeiten „normaler“, durchaus erschwinglicher Wagen liegt und dass sie stümperhaft daherkommt. Zu diesem Thema gäbe es übrigens noch eine ganze Reihe von weiteren Punkten wo man sich fragt, ob die verantwortlichen Ingenieure jemals mit dem Wagen gefahren sind. Die anderseits mit ein wenig gesundem Menschenverstand und ein paar Zeilen Code innerhalb von Stunden zu verbessern wären.
MX 100D seit 06/17 36'000 km
 
Beiträge: 24
Registriert: 26. Jun 2017, 08:54

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von snooper77 » 3. Jul 2017, 16:05

Casa hat geschrieben:Verstanden. Tesla Besitzer hören nicht gerne Kritik ihren Liebling betreffend.


Aus welchen Beiträgen hast du das denn herausgelesen?

Casa hat geschrieben:Besten Dank für den Ratschlag die Bedienungsanleitung zu studieren. Diese ist aber nicht nur in diesem Punkt falsch.


Inwiefern? Der Tempomat bietet die drei von dir geforderten Funktionen (aktuelle/letzte/gültige Geschwindigkeit). Falls das bei dir nicht geht, dann empfehle ich einen Reset. Bei mir geht es.

Casa hat geschrieben:Dass die im Wagen installierten Version keine Suchfunktion hat, ist (auch) ein Witz.


Das wäre in der Tat schön, aber das bietet sonst auch kein anderes Auto.

Alternative: https://www.tesla.com/sites/default/fil ... _de_de.pdf -> ab aufs Handy, dann hast du eine Suchfunktion.

Casa hat geschrieben:Ich bemängelte nicht die Elektronik (oder wie ich belehrt wurde, die Software) als solche, sondern die Tatsache, dass sie einerseits um Jahre hinter den Möglichkeiten „normaler“, durchaus erschwinglicher Wagen liegt und dass sie stümperhaft daherkommt. Zu diesem Thema gäbe es übrigens noch eine ganze Reihe von weiteren Punkten wo man sich fragt, ob die verantwortlichen Ingenieure jemals mit dem Wagen gefahren sind. Die anderseits mit ein wenig gesundem Menschenverstand und ein paar Zeilen Code innerhalb von Stunden zu verbessern wären.


Diesen Rundumschlag kann ich nicht nachvollziehen, zumal die meisten deiner Kritikpunkte ja adressiert wurden. Ausserdem machst du es uns schwer, dir zu helfen, wenn du "um Jahre zurück", "stümperhaft" oder "ganze Reihe von weiteren Punkte" nicht konkretisierst.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5829
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Kritische Bemerkungen zur Elektronik

von Mathie » 3. Jul 2017, 16:22

Casa hat geschrieben:Verstanden. Tesla Besitzer hören nicht gerne Kritik ihren Liebling betreffend.


Danke für die Verallgemeinerung! Gleich in der ersten Antwort hast Du den Tipp bekommen, dass es eine akustische Warnung bei Geschwindigkeitsüberschreitungen gibt, wenn Dir die optische nicht ausreicht.

Man darf in diesem Forum durchaus auf Antworten eingehen, die man bekommt. Dabei kannst Du auch gerne eine Antwort kritisieren, wenn Du sie falsch findest. Wenn sich aber jemand die Mühe macht konkret auf die von Dir geschilderten Probleme einzugehen, dann nicht darauf zu antworten, sondern ganz allgemein über die anderen Foristen zu meckern, ist aber in meinen Augen schlechter Stil.

Wenn Du natürlich keine Hilfe oder auch nur Gedankenaustausch suchst, sondern einfach deinen Frust loswerden willst, dann solltest Du Dir vielleicht wirklich ein anderes Forum suchen.

Übrigens wird hier im Forum auch kräftig über Tesla hergezogen, Tipps gegeben, wie man eine Wandlung bei Montagsautos bekommen kann etc. Über den AP 2 wird hier auch heftig gestritten, den finden einige hier eine totale Zumutung. Also nein, Deine Kritik an den Teslabesitzern hier im Forum kann ich in der von Dir geäußerten Form nicht nachvollziehen!

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7418
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste