Möglichkeiten für eine lange Standzeit

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von Guillaume » 13. Jun 2017, 08:56

spaPRO hat geschrieben:Variante 1: angesteckt lassen, Ladelimit auf 50% (wie hier im Fred schon geschrieben)? Der Wagen lädt dann immer nach? Oder wie muss ich mir das vorstellen. Mit 49% startet "er" das Laden für 1% und dann - Laden aus?? Funktioniert das so und ist das gesund?


Ja, das funktioniert und schadet nichts.
Tatsächlich wird aber auch nicht nach 1% Verlust nachgeladen, sondern wenn ca. 3-5% fehlen.
Model S 85 252.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3175
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von snooper77 » 13. Jun 2017, 09:00

siggy hat geschrieben:Ich würde auf 70% gehen.


Warum? Je geringer der Akkustand desto länger die Akku-Lebendauer, ergo ist 50% besser.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5879
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von Volker.Berlin » 13. Jun 2017, 09:21

spaPRO hat geschrieben:Variante 1: angesteckt lassen, Ladelimit auf 50% (wie hier im Fred schon geschrieben)?

Genau das.

snooper77 hat geschrieben:
siggy hat geschrieben:Ich würde auf 70% gehen.

Warum? Je geringer der Akkustand desto länger die Akku-Lebendauer, ergo ist 50% besser.

Sehe ich wie snooper77. Wenn 70% besser wäre für den Akku, würde Tesla die Einstellung für 50% gar nicht anbieten.

siggy hat geschrieben:Nicht an Schuko. Typ2 ist zuverlässiger.

Ist m.E. in diesem Fall schnurz. Beides kann ausfallen, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, und bei beiden ist der spontane Ausfall extrem unwahrscheinlich. Schuko wäre nur bedenklich in einer Situation, in der während der Abwesenheit jemand Zugriff auf die Steckdose hat, über das Kabel stolpern könnte, etc.. (Man kann auch über ein Typ 2-Kabel stolpern, aber dank Verriegelung wird dadurch die Steckverbindung nicht beeinträchtigt.)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14757
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von siggy » 13. Jun 2017, 09:42

Meine Erfahrungen mit Schuko sind negativ. Warum 70%? Weil ich weiss das ich das bei meiner Rückkehr vergesse. Ich sehe den Sinn von 50% nicht.
Wenn das besser wäre für den Akku dann fahre ich also immer mit 50% und schone meinen Akku? Oha. Dann hätte ich mir ja gleich eine Zoe kaufen können :oops:
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 330.000km
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2699
Registriert: 23. Sep 2013, 13:41

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von VOLTtaner » 13. Jun 2017, 09:49

Ich glaube es dreht sich nur um die längeren Standzeiten und nicht die tägliche Ladung bei täglicher Verwendung.
 
Beiträge: 207
Registriert: 24. Aug 2015, 16:02

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von VOLTtaner » 13. Jun 2017, 09:51

Was ist eigentlich als längere Standzeit anzusehen? Schadet auch schon 3-4 Tage in der Garage mit 80%?
 
Beiträge: 207
Registriert: 24. Aug 2015, 16:02

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von Volker.Berlin » 13. Jun 2017, 09:52

siggy hat geschrieben:Warum 70%? Weil ich weiss das ich das bei meiner Rückkehr vergesse. Ich sehe den Sinn von 50% nicht.
Wenn das besser wäre für den Akku dann fahre ich also immer mit 50% und schone meinen Akku? Oha. Dann hätte ich mir ja gleich eine Zoe kaufen können :oops:

Der Unterschied ist graduell und keinen Streit wert. Wenn es Dir hilft, kannst Du natürlich auch 70% einstellen. Ich würde halt 50% nehmen, während das Fahrzeug steht, einfach weil das der kleinste Wert ist, den Tesla anbietet. Ich kann aber nur vermuten, dass es dafür einen Grund gibt.

Um das zu verdeutlichen: Wenn Du den Sinn von 50% nicht siehst, sehe ich den Sinn von 70% nicht. Wenn man Dein Argument konsequent zu Ende denkt, muss man immer auf 100% laden, denn sonst könnte man es ja vor einer größeren Reise mal vergessen, und wofür hat man schließlich einen Tesla? ;) Man sieht also, die Entscheidung ist immer graduell und ein bisschen willkürlich. Die Entscheidung zwischen 50% oder 70% kann man jedem selbst überlassen.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14757
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von siggy » 13. Jun 2017, 09:52

Schon klar. Da ist das einzige was wichtig ist die Sicherheit den Wagen das automatisiert machen zu lassen. Der Rest ist Kaffeesatz oder sind persönliche Präferenzen 8-)
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 330.000km
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2699
Registriert: 23. Sep 2013, 13:41

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von snooper77 » 13. Jun 2017, 09:55

siggy hat geschrieben:Warum 70%? Weil ich weiss das ich das bei meiner Rückkehr vergesse.


Dafür gibts Handy-Reminder :-)

siggy hat geschrieben:Ich sehe den Sinn von 50% nicht.
Wenn das besser wäre für den Akku dann fahre ich also immer mit 50% und schone meinen Akku?


Richtig, wobei der Unterschied zwischen 50% und 70% relativ klein ist, bzw. der Akku mit 70% nicht wesentlich stärker altert als bei 70%. Wichtiger wird das bei höheren Ladeständen: 90% ist wesentlich weniger schädlich als 100%.

siggy hat geschrieben:Oha. Dann hätte ich mir ja gleich eine Zoe kaufen können :oops:


Wie gesagt, alles ist relativ. Setze es ruhig auf 70%, du wirst realistischerweise keinen Unterschied in der Lebendauer oder Reichweite des Akkus gegenüber 50% spüren. Würden wir hier über 90% vs. 100% diskutieren sähe die Sache anders aus.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5879
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Möglichkeiten für eine lange Standzeit

von Volker.Berlin » 13. Jun 2017, 09:56

VOLTtaner hat geschrieben:Was ist eigentlich als längere Standzeit anzusehen? Schadet auch schon 3-4 Tage in der Garage mit 80%?

Nach meiner Erfahrung nicht. Mein Tesla steht fast jede Woche 3-4 Tage, und ich habe ihn meistens so ungefähr bei 80% SoC. Letzte Woche bin ich in Kroatien damit 440 km am Stück gefahren, ohne Probleme, und mit 8% Rest angekommen. (Mein Akku wurde einmal getauscht. Das ist nun fast 3 Jahre und 84 TKM her.)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 14757
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Jemba und 1 Gast