Reparaturkosten Lackschaden

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Reparaturkosten Lackschaden

von Quickrider » 31. Mär 2017, 13:53

Muss es denn von einer Partnerwerkstatt gemacht werden? Kann das nicht auch eine ganz normale Karosserie-Werkstatt? Ein solcher Schaden sollte ja wohl wenig, bis nichts mit der Garantie zu tun haben? Und so ungewöhnlich ist Alu als Material ja nun auch nicht; hatte Audi beim ersten A8 auch schon vor 25 Jahren. Sieht ja nicht nach nem Riesendefekt aus. Und das man für´s Lackieren des kleinen Kratzers gleich die ganzen Teile abbauen muss, wundert mich; vielleicht kann es jemand anderes auch ohne abbauen. Denn das eigentlich teure scheint ja wohl hier das Abbauen und wieder Anbauen zu sein?
Model X P100D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 334
Registriert: 5. Mär 2016, 19:41
Wohnort: Hamburg

Re: Reparaturkosten Lackschaden

von gelectro » 31. Mär 2017, 14:45

hotrod hat geschrieben:ist der Lack an der delle beschädigt? falls nein, kann da kein Dellendok helfen?


Unterhalb der Delle ist der Lack teilweise beschädigt.

Ich habe mittlerweile von einer zweiten Partnerwerkstatt von Tesla ein Angebot nach Fotobeschau erhalten. Schätzung €2200,-. Immerhin weniger als die Hälfte des ersten Partners, finde ich aber immer noch sehr happig für so einen kleinen Kratzer.
 
Beiträge: 8
Registriert: 8. Aug 2016, 15:03

Re: Reparaturkosten Lackschaden

von hotrod » 31. Mär 2017, 15:29

ist es auch. versuche es mal mit einem betrieb für Spotrepair.
06/2015 MS 85 solid white SOLD
04/2015 MS P85D solid black SOLD
07/2017 MS 90D FL pearl White SOLD
11/2017 MX100D Pearl White
... Bei den ganzen Mängeln kannst du doch mal ein Auge zudrücken.. sei froh ,das du CO2-frei unterwegs bist ... ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 710
Registriert: 16. Mär 2015, 19:16
Wohnort: Kiel

Re: Reparaturkosten Lackschaden

von einstern » 31. Mär 2017, 18:50

Ein individueller Rat ist schwierig. Wenn ich mir selbst einen Rat geben sollte, dann lautet dieser: Gebe nicht mehr als 200 € aus. Der nächste Kratzer kommt bestimmt.

Wenn ich Schäden an meinen MS lackieren lasse, kann ich schon fast die Uhr danach stellen, dass vor Ablauf von 100 Tagen an der gleichen Stelle eine neue, kratzige Erinnerung entsteht.

Ich bin tiefenentspannt und die Farbe meines MS ist noch immer schwarz.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4775
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

Re: Reparaturkosten Lackschaden

von krismik » 31. Mär 2017, 20:21

Es ist natürlich jedem selbst überlassen, ob es stört.
Wenn man das Auto nicht gerade bis zum Ende fährt, kommen solche Schäden
aber eh wieder beim Verkauf in Form eines Abzugs des Kaufpreises für Instandsetzungsarbeiten
auf einen zu. Denn der nächste potenzielle Eigentümer sieht beim Kauf bestimmt nicht
geflissentlich darüber hinweg, dass das Seitenteil eine Handteller große Delle hat.

Die 2.200.- € halte ich für angemessen zur Beseitigung eines solchen Schadens.
Das erste Angebot ist deutlich zu teuer.
Der Stundenverrechnungssatz bewegt sich im oberen Bereich für Lackierarbeiten.
 
Beiträge: 108
Registriert: 22. Sep 2015, 19:35

Re: Reparaturkosten Lackschaden

von k11 » 3. Apr 2017, 09:47

Hallo,

also Dellendoktor ist bei Alu schlecht. Das Material hat kein Gedächtnis. Bei Blech springt die Delle auf Druck wieder in den Ursprungszustand zurück. Bei Alu geht das nicht.

Lack wird lackierfähig nie direkt beim Hersteller bezogen. Selbst die gleich RAL Farbe gibt es in unterschiedlichen Tönen. Daher wird beim Lackierer die Farbe immer gemischt. Dafür gibt es von den Lackherstellern entsprechende Mischformeln. Diese sind auch abhängig vom Untergrund (Kunstoff, Blech) und teilweise auch von der Verwendung (Seite oder Fronthaube). Den letzten Tick bei der Mischung macht der Lackierer über eine Test Lackierung und Vergleich mit dem "alten" Original.

Ich hatte mal bei unserem lokalen Lackierer einen Kratzer ausbessern lassen. Das wurde nur bei lackiert. Da sieht man absolut nix, keinen Ansatz und keinen Unterschied. Hat auch nur kleines Geld gekostet. Das hängt natürlich auch vom Lackierer ab. Bei meinem Prius musste die Heckschürze lackiert werden. Bei dem von der Versicherung verordneten Lackierer hat man schon vonm weitem gesehen, dass die Farbe nicht passt. Die haben das 3 mal überlackieren müssen.
Gruß
Klaus
_____________________________________________________________________________________________________________________
X90D, AP2, blau mit allem ausser P
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1389
Registriert: 20. Mai 2014, 13:25
Wohnort: Birkenau

Re: Reparaturkosten Lackschaden

von Blechdoktor » 28. Nov 2017, 10:12

IMG_4256.JPG
innen Falte aufgeworfen
IMG_4250.JPG
Audi A8 Seitenwand gestaucht
Quickrider hat geschrieben:Muss es denn von einer Partnerwerkstatt gemacht werden? Kann das nicht auch eine ganz normale Karosserie-Werkstatt? Ein solcher Schaden sollte ja wohl wenig, bis nichts mit der Garantie zu tun haben? Und so ungewöhnlich ist Alu als Material ja nun auch nicht; hatte Audi beim ersten A8 auch schon vor 25 Jahren. Sieht ja nicht nach nem Riesendefekt aus. Und das man für´s Lackieren des kleinen Kratzers gleich die ganzen Teile abbauen muss, wundert mich; vielleicht kann es jemand anderes auch ohne abbauen. Denn das eigentlich teure scheint ja wohl hier das Abbauen und wieder Anbauen zu sein?


Hallo, mit der richtigen Ausrüstung und Erfahrung zur Alu Instandsetzung kann viel repariert werden, die meisten Partnerwerkstätten tauschen viele Teile aus, wir setzen Aluminium schon lange instand. Der Austausch von Außenhautteilen, zum Beispiel von Seitenwänden stellen immer Eingriffe in die Fahrzeugstruktur dar , das ist nicht gut für das Fahrzeug wenn es zerschnitten wird. Besser ist das Originalteil zu erhalten, dann bleiben die Originalversieglung und der Korrosionsschutz erhalten, es treten keine Probleme mit Spaltmaßen und Klappergeräuschen auf. Der Austausch von Strukturteilen verursacht auch eine höhere Wertminderung, besser das Original erhalten. Zusätzlich fallen viel Montagearbeiten weg bei der Instandsetzung ( Innenverkleidungen Heck- und Seitenscheiben müssen nicht ausgebaut werden) das spart auch Kosten und Zeit. Es tut dem Karosseriebauer weh wenn am Fahrzeug der Winkelschleifer angesetzt wird, wenn es nicht unbedingt sein muss. Hier ein Beispiel einer Alu Blech Reparatur einer Seitenwand an einen Audi A8. Hier ein paar Bilder und ein Link Video https://youtu.be/BRSjRaNfGW0
Viel Grüße aus Großröhrsdorf
Dateianhänge
IMG_4314.JPG
instandgesetzt Aluminium blank
IMG_4291.JPG
Seitenwand wird rückverformt
 
Beiträge: 8
Registriert: 3. Nov 2017, 09:29

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: joergen und 1 Gast