Model X Frunk Zugriff

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Frunk von Aussen öffnen (Diebstahl)

von ensor » 9. Feb 2017, 11:16

Doppelpost. Wurde schon hier gepostet: viewtopic.php?f=25&t=15288

Vielleicht sollte man mal hin und wieder einen Blick ins Handbuch werfen. Dort wird diese Notentriegelung schon immer beschrieben. Sie dient den Rettungskräften dazu, die Kabelschlaufe im Frunk oben links durchschneiden zu können, die den Hochspannungsstromkreis abschaltet.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 91.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 15.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3577
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51
Land: Deutschland

Re: Frunk von Aussen öffnen (Diebstahl)

von Zero Emissions » 9. Feb 2017, 11:58

Norbert hat geschrieben:Scheibe einschlagen ist ein Einbruch hingegen die Türen und den Frunk öffnen mit einer Art offenen Zugang hat eine andere Qualität und aus versicherungstechnischer Sicht geht das gar nicht


Gesendet von iPhone mit Tapatalk



Sicherheit geht vor versicherungstechnischen Belangen !
Model X, P100DL Founder's Edition, Obsidian Black Metallic, 6-Sitze Ultra White, Carbon, 22" Turbine Silber, Vollausstattung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 583
Registriert: 2. Jun 2016, 10:16
Wohnort: Süddeutschland
Land: Deutschland

Re: Frunk von Aussen öffnen (Diebstahl)

von Flico » 9. Feb 2017, 12:00

Norbert hat geschrieben:Scheibe einschlagen ist ein Einbruch hingegen die Türen und den Frunk öffnen mit einer Art offenen Zugang hat eine andere Qualität und aus versicherungstechnischer Sicht geht das gar nicht



Natürlich geht das, denn soweit ich weiß sind die Hersteller dazu sogar gesetzlich verpflichtet. Bei meinem Porsche konnte man den vorderen Kofferraumdeckel auch mittels Seilzug öffnen, wenn man gewusst hat wo der versteckt ist.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1478
Registriert: 17. Mär 2016, 13:09
Land: Oesterreich

Re: Frunk von Aussen öffnen (Diebstahl)

von Yellow » 9. Feb 2017, 12:05

ensor hat geschrieben:Doppelpost. Wurde schon hier gepostet: viewtopic.php?f=25&t=15288

Ich habe die beiden Threads zusammengeführt.
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10081
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Model X Frunk Zugriff

von Niev » 9. Feb 2017, 13:55

Mag sein, aber das sollte jedenfalls ganz deutlich so beschrieben werden, dass der frunk quasi "always open" ist. War mir so auch nicht bekannt bisher. Zumal das was ist, womit ich als Fahrer nicht rechne. Leuchtet schon ein, aber als normaler Kunde gehe ich davon aus, dass alles verriegelt ist. Das auch mein alter vor Facelift leicht zu öffnen ist, wusste ich bis eben auch noch nicht. Und ja, ich hatte schonmal ins Handbuch gesehen. Das sollte m. M. n. ganz klar kommuniziert werden. Urlaubsgepäck sollte somit wohl wenn möglich nicht vorne drin landen
 
Beiträge: 1514
Registriert: 22. Nov 2014, 14:13
Land: Deutschland

Re: Model X Frunk Zugriff

von fck » 9. Feb 2017, 15:05

wo ist das Problem ?
Dateianhänge
ts 001.JPG
Model X P100DL
Solid Black , 20-Zoll Slipstream silber - Vollausstattung.
Standort: München
 
Beiträge: 54
Registriert: 21. Aug 2015, 10:34
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Model X Frunk Zugriff

von Stormtrooper MX90 » 28. Feb 2017, 15:39

fck hat geschrieben:wo ist das Problem ?

Also da hat man meistens wie alle das UMC und ein Typ2 Kabel. Gesamtwert mehrere hundert Euros... tatsächlich frage ich mich wie so etwas nach einem Diebstahl versicherungstechnisch angeschaut wird. Ganz nach dem Motto "keine Einbruchspuren kein Geld" ? Soll man da noch was extra kaputt machen ?

Ich wurde darüber nie orientiert. Weder bei Übernahme meines Star Wars Gefährten noch im Nachhinein im SeC...

Envoyé de mon SM-G935F en utilisant Tapatalk
 
Beiträge: 34
Registriert: 30. Jan 2017, 15:49
Land: Schweiz

Re: Model X Frunk Zugriff

von ensor » 23. Sep 2017, 10:24

Tesla hat das ganze offenbar beim Model 3 verbessert: Wie aus der Rettungskarte hervorgeht, ist der Frunk für Rettungskräfte nun durch das anlegen einer 12V Quelle zu öffnen (kein mechanischer Seilzug). Der Frunk öffnet daraufhin nur, wenn das Fahrzeug selbst keine 12V Versorgung mehr hat, logisch denn dann könnte man ja einfach über den Touchscreen öffnen. Auf diese Weise kann nicht mehr einfach so jemand dahergelaufen und die Notentriegelung betätigen:
:arrow: https://electrek.co/2017/09/22/tesla-mo ... ers-guide/

Der Hinweis mit den 12V ist im Electrek Artikel abgeschnitten aber im verlinkten Dokument vorhanden.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 91.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 15.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3577
Registriert: 14. Dez 2014, 13:51
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste