Kapazität und Verbrauch Model X

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von OS Electric Drive » 23. Okt 2016, 16:36

Die Werte sind aber alle wohl über 30kWh und dann ist bei 75kWh nur 250km drin. Das ist ja gerade das Problem und im Winter wird es noch schlimmer weil keine WP verbaut wurde.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8385
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von trimaransegler » 23. Okt 2016, 19:12

Ich glaube ich muss wirklich bei meiner Maxime bleiben: 120 kWh Akku beim MX ist gekauft!!!! :roll:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate brauchtt: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4625
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von Thorsten » 23. Okt 2016, 19:19

Ich lese hier immer wieder Verbräuche von mehr als 300 Wh/km. Das ist mit dem Model X zwar grundsätzlich möglich, erfordert aber höhere Geschwindigkeiten auf der Autobahn (> 130 km/h) oder Kurzstreckenfahrten.

Ich liege bisher bei einem Gesamtdurchschnitt von ca. 250 Wh/km. Das ist ca. 20% mehr als mit einem Model S und führt zu einer Reichweite von etwas mehr als 300 km mit einem Model X 90.

Wenn Ihr deutlich mehr verbraucht, schreibt bitte mal ein paar Zeilen dazu, wie es zu dem Verbrauch kam (Geschwindigkeit, Lang-/Kurzstrecke etc.).
Kostenlose Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3266
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von OS Electric Drive » 23. Okt 2016, 21:37

I'm Schnitt ist ja nicht interessant sondern für mich spielt Winter mit Snowboard am Heck und Heizung auf der Autobahn mit Winterreifen. Ich habe das Model X bei 130 bis 140 bei 300 gefahren
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8385
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von r.wagner » 24. Okt 2016, 05:35

Hab nun bei meinem (XP90DL) festgestellt, dass AC = off statt Auto (vorne UND hinten) deutlich was bringt.
Rangemodus habe ich noch nicht getestet.

Heute morgen ebenso zum Flughafen ohne Vorheizen von der Steckdose mit 7 Grad Akku:
225Wh/km bei ca. 50km Strecke leicht bergab im Schnitt. Im Vergleich zu ca. 200Wh/km beim SP85D.
bG, Richard
___________________________________________________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1957
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von MOKIs » 24. Okt 2016, 08:47

Hallo abermals,

viele verschiedene Einflussgrössen verändern die Reichweite. Winterreifen, 22-Zoll-Bereifung, Heckträger, leicht Beruf oder bergab, Winter, Klima, etc.
So als grobe Faustformel kann man sagen, dass im Winter die Reichweite ca. 10% sinkt, im Sommer bei guten Bedingungen 5% zunimmt (im Vergleich zur beigefügten Kurve).
Ich habe hier 4 verschiedene Reichweitenkurven für die Modelle MX 60D, 75D, 90D und P100D in einer Grafik dargestellt.
So etwas ähnliches habe ich für das Model S auch gemacht und mit diversen Erfahrungswerten hier im Board verglichen.
Man kann diese Kurven recht gut verwenden. Genau genommen stellen sie konstante Bedingungen dar, also 20-Zoll, konstante Fahrgeschwindigkeiten, kein Regen, etc.
Man kann sie aber auch recht gut für den gefahrenen Schnitt verwenden.
Also z.B.: Um eine Reichweite von 300km zu erzielen darf man mit dem MX 60D 85km/h fahren (uff! Da schleicht man schon ziemlich hinter den LKWs her), mit dem MX 75D 107km/h, mit dem MX 90D 123km/h und mit dem P100D 132km/h.
Oder umgekehrt: Wenn man konstant bzw. mit einem Schnitt von 120km/h fahren möchte, dann kommt man mit dem MX 60D ca. 210km weit, mit dem MX 75D 260km, mit dem MX 90D 310km und mit dem MX P100D 340km.
Im Winter und unter ungünstigen Bedingungen 10% abziehen, dann hat man mit dieser Kurve einen recht guten Anhaltspunkt.
Im Klartext: Mit dem MX 60D kann es selbst unter SC manchmal echt eng werden, denn von Aichstetten nach Mühldorf in Süddeutschland sind es auf der A96/A94 gut 223km. Da muss man aufpassen und so wie von "r.wagner" vorgeschlagen die Klimaanlage ausschalten.
Und wie schon "trimaransegler" bemerkt hat, 120kWh sind beim MX nicht falsch.
Die 30kWh/100km von "OS Electric Drive" stimmen mit der Kurve auch recht gut überein, denn bei ca. 135km/h ist die Reichweite laut Kurve beim MX 90D ca. 270km, was einem Verbrauch von ziemlich genau 30kWh/100km entspricht (entnehmbare Nettokapazität 81kWh, geteilt durch 2,7 (also die 270km) macht 30kWh/100km.
Meine Empfehlung (aber wirklich nur meine Meinung!) ist, mindestens ein 90er. Die kleineren Modelle sind für eine Tour mit Vollbesetzung wirklich nicht die beste Wahl. Haben aber ihre Vorzüge, wenn man sich in einem engeren Umfeld bewegt.
Zu guter Letzt: Ein MX P100D liegt minimal besser oder etwa gleich wie ein MS P85D, das MX 90D etwas schlechter.
Wenn gewünscht kann ich eine Vergleichskurve für MS und MX auch zur Verfügung stellen.

Viele Grüße,

Monika

Renault ZOE R240, Tesla Model S 85 (3-2015), Tesla Model S 90D (6-2016) und bestellt: Tesla Model X P100DL
www.elektromotron.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Registriert: 5. Okt 2016, 12:03
Wohnort: Oettingen

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von r.wagner » 24. Okt 2016, 08:57

Bei mir ist keine Datei dabei. Fehlt diese?

EDIT: Alles OK. War nur am Handy nicht da. Am PC seh ich sie.
Zuletzt geändert von r.wagner am 24. Okt 2016, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
bG, Richard
___________________________________________________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1957
Registriert: 2. Jan 2015, 13:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von OS Electric Drive » 24. Okt 2016, 09:13

Was mich an diesem Diagramm wundert ist, dass bei höherer Geschwindigkeit die Kurven nicht weiter auseinander gehen sondern eher weiter zusammen laufen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8385
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von snooper77 » 24. Okt 2016, 09:37

OS Electric Drive hat geschrieben:Was mich an diesem Diagramm wundert ist, dass bei höherer Geschwindigkeit die Kurven nicht weiter auseinander gehen sondern eher weiter zusammen laufen.


Das tun sie nur absolut, nicht aber relativ.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5686
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Kapazität und Verbrauch Model X

von MOKIs » 24. Okt 2016, 09:48

wuesten_fuchs hat geschrieben:Eine Frage an die glücklichen Besitzer ... wie ist denn die Reichweite, wenn man mal ein bischen mehr auf die Tube drückt?

Also was ich meine: ich bin inzwischen mit den letzten drei Autos in 22 Jahren ca. 1.1 Mio km gefahren. Alle drei waren ausreichend motorisiert, um auch bequem auf der Autobahn Dauertempo 160 zu fahren und so habe ich mir das als Reisegeschwindigkeit angewöhnt, wenn die Autobahn frei ist. Also keine Vollgasorgien, aber ordentlich Beschleunigen, wenn nötig und eben Dauertempo 160, wenn nichts dagegen spricht.

Die drei Autos waren/sind alle Diesel und der Verbrauch lag bei den beiden kleineren so bei ca. 8 l/100 km über alles und beim jetzigen 300C bei 9.2 l/100 km über die jetzt 467000 km. In der AMS (habe ich gestern im Wartezimmer beim Zahnarzt zufällig geblättert und darin deren Testbericht vom Model X gelesen) schreiben sie, daß deren gemessener Verbrauch mit dem X-P90 (bei sicher deutlich moderateren Geschwindigkeiten) umgerechnet auf einen Benziner so ca. 6.4 l/100 km Super entspräche ...

Ich pendle zwischen Zuhause und Büro täglich 68 km hin und auch wieder zurück, davon den Großteil Autobahn. Wenn ich da so auch mit dem Model X fahren würde, mit was für einem Verbrauch müsste ich rechnen? Angenommen er wäre doppelt so hoch wie beim Supersparfahren mit nur Gaspedalstreicheln, dann müsste ich meine Tagesstrecke von knapp 140 km doch trotzdem noch mit einem X75 problemlos schaffen, oder? Hat jemand so eine Fahrweise mal auf einer Strecke >100 km probiert und gemessen? Dann würde mich das Ergebnis sehr interessieren!

Auf Langstrecken wäre natürlich eher geruhsam fahren angesagt, das ist mir klar und damit hätte ich m.E. auch kein Problem. :-)




Hallo "wuesten_fuchs",

beigefügt habe ich als Anhaltspunkt eine "Reichweite-Kurve" für die Model X 60D, 75D, 90D und P100D.
Wenn man nun Deine 160km/h Schnitt zu Grunde legt, kommt man mit einem P100D ca. 230km weit, mit einem 90D ca. 210km, mit einem 75D ca. 160km, mit einem 60D 140km.
Wohlgemerkt SCHNITT! Das ist schon eine Aufgabe und muss man erstmal hinbekommen.
Wenn man einen Tick langsamer fährt und den Tempomat auf 150km/h einstellt (bis dahin geht er beim Tesla), dann sieht das schon viel freundlicher aus.
Bei Deinen knapp 500000km glaube ich nicht unbedingt, dass Du da einen Schnitt über 135km/h hinbekommen hast. Und wenn man diese 135km/h trotzdem hernimmt (was für einen Schnitt auf der Autobahn schon wirklich sehr schnell ist), dann sind beim P100D z.B. ca. 300km pro Ladung drin. Für ein solches Riesenschiff schon sehr beachtlich!
Vorsicht ist bei AMS angesagt!!
Warum?
Weil die "verbrennerlastigen" Redakteure nicht immer so ganz richtig liegen. Die haben bei einem Test mit dem MS85 z.B. 184km Reichweite ERRECHNET! Wie denn das?!???
Ganz einfach: Man fahre mit vollem Akku ganze 30km, lade einphasig das Auto wieder voll (also mit der vom Wirkungsgrad schlechtesten Ladetechnik) und rechnet aus dieser dem STROMNETZ entnommenen Energie samt Ladeverlusten die theoretische Reichweite hoch, dann kommt so ein Unsinn heraus.
Also realistisch bleiben und Aussagen AMS mit äußerster Vorsicht geniessen!
Denn diese 6-Komma-Irgendwas sind auch schlichtweg falsch.
Denn ein Model X fährt bei einem 135er-Schnitt mit ca. 30kWh/100km Verbrauch. Ein Liter Diesel hat den Brenn-/Heizwert von ca. 10,3kWh/l. Ein flott bewegtes Model X fährt demnach mit einem Verbrauch von ca. 2,9l/100km Diesel!!!!! Bei Super sind es ca. 9,4kWh/l, demnach ca. 3,2l/100km Super!
AMS will das einfach nicht wahrhaben. (Man singt das Lied, an dessen Tisch ich sitze!)
Netto kann man dem MX 90D 81kWh entnehmen, das sind ganze 7,8l Diesel! Mehr geht da gar nicht rein! Schon eine recht tolle Angelegenheit!

Empfehlung: Model X 75D ist zwar für Deine Zwecke ausreichend, aber auf Dauer und dann doch mal eine Tour?!? Ich denke, dass man bei den "relativen" Mehrkosten unbedingt auf das MX 90D zurückgreifen sollte.

p.s.: Eine kleine wahre Geschichte: Ein Bekannter hatte selbst einen BMW 530d nun 6 Jahre im Betrieb. Das Auto ist abgeschrieben und hat auch wie bei Dir 500000km drauf. Zweifel beim Tesla Model S bewogen ihn zu einem 4-wöchigen Test. Seine tägliche 500km-Tour ist in einem Stint nicht zu schaffen, also ein Zwischenstop mit 30-40min war bei flotter Gangart von Nöten. Nach zwei Wochen "Test" mit dem Tesla hat er sich einen gekauft, weil es einfach die Ideallösung ist! Nach 2-3 Stunden Fahrt eine kleine Pause, ein paar Emails, ein Kaffee, Toilette, und weiter geht´s. Auch wirtschaftlich sehr interessant, denn bei 500000km sind das alleine ca. 60000,-€ Sprit!! von den Wartungskosten ganz zu schweigen!

Viele Grüße,

Monika

Renault ZOE R240, Tesla Model S 85 (3-2015), Tesla Model S 90D (6-2016) und bestellt: Tesla Model X P100DL
www.elektromotron.de
Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Registriert: 5. Okt 2016, 12:03
Wohnort: Oettingen

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast