Model X goes vegan

Infos zum elektrischen SUV...

Re: Model X goes vegan

von Dent50 » 10. Apr 2016, 10:30

probefahrer hat geschrieben:
shunty hat geschrieben:Fast ein Grund, kein Model X zu kaufen. Einknicken vor dem Terror der Gemüse-Taliban.

Wieso? Kannst Du deswegen kein Echtleder mehr bestellen? ;)
Die Wahlfreiheit finde ich gut. Statt auf "Tier" hockt der Veganer jetzt im MX halt auf "Erdöl"...

Auf diesen weissen Sitzen möchte ich nicht hocken. Nichts gegen unsere (Zahn-)Ärzte hier im Forum, aber dieses Weiss erinnert mich doch zu stark an deren Arbeitsumgebung - klinisch sauber.
Da fehlt mir die optische Wärme im Wagen - würde mir fehlen... ;)


Als Behandler im Zahnbereich kann ich mich dem nur anschließen :)
Unser Schneewittchen bekam am Freitag seine Sommerschuhe im SeC D´dorf. Das fiel zufällig mit der Vorstellung eines Model X zusammen und wir durften mal kurz hinein hüpfen.
Wir haben Sitze der zweiten Generation im Auto..., seehr hohe Messlatte..... Da kommen diese "veganen" Sitze nicht heran.
Meine LAG (007doc) konnte dem Komfort nicht ganz soviel abgewinnen.
Bei der Optik (Rückenplatte der weißen Sitze als glänzend schwarze Kunststoffschale) gibt es tatsächlich Parallelen zu Zahnarztstühlen.
Soetwas würde ich nicht haben wollen, weil diese veschiedenen Texturen heftig aufeinander stoßen und der Hintermann permanent darauf schaut. Es passt auch nicht zum Boden und Dachhimmel....., bei einem Raumschiffcharakter müsste man m. E. alles glänzend machen (ich habe nicht gesagt, dass ich das schöner fände...)
LG
Benutzeravatar
 
Beiträge: 39
Registriert: 30. Okt 2015, 16:15
Wohnort: 3 km vom SuC Moers
Land: Deutschland

Re: Model X goes vegan

von swiss » 30. Aug 2016, 15:03

Abachi-Baum ist zwar ein Tropenholz, und laut www.pflanzen-lexikon.com unproblematisch das es sogar nach kahlschlägen wieder schnell nachwächst.
Ich denke also, dass sich Tesla schon was dabei gedacht hat, als sie sich für Abachi-Holz entschieden haben. Hätte garade so gut Bambus oder Eukalyptus sein können.
 
Beiträge: 1
Registriert: 30. Aug 2016, 14:55
Land: Schweiz

Re: Model X goes vegan

von probefahrer » 30. Aug 2016, 16:29

swiss hat geschrieben:Abachi-Baum ist zwar ein Tropenholz, und laut http://www.pflanzen-lexikon.com unproblematisch das es sogar nach kahlschlägen wieder schnell nachwächst.
Ich denke also, dass sich Tesla schon was dabei gedacht hat, als sie sich für Abachi-Holz entschieden haben. Hätte garade so gut Bambus oder Eukalyptus sein können.

Interessanter Link. Da steht z.B. auch die Erklärung für das Holzmuster im Tesla-Abachi-Deko:
Verwendung:

Sperrholz, Furniere, Flugzeugbau, Kisten, Innenausbau, Außenausbau, Musikinstrumente, Modellbau

Das Holz ist cremegelb bis strohfarbig und verfügt über einen natürlichen Glanz. Die Faser ist wechseldrehwüchsig, was auf radial geschnittenen Flächen zu einer Streifenzeichnung führt. Die Textur ist mittelgrob, aber gleichmäßig.

Das Holz ist weich, elastisch, biegsam, sehr leicht und lässt sich gut beizen, leicht nageln, verleimen und polieren.
"Ere many generations pass, our machinery will be driven by a power obtainable at any point of the universe." - Nikola Tesla
 
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Apr 2015, 10:03
Land: Schweiz

Re: Model X goes vegan

von Adastramos » 30. Aug 2016, 16:44

Wenn ich hier von "Gemüse-Taliban" lese, dann könnt mir genauso die Hutschnur hochgehen!

Das ist die gleiche Art von Argumenten, die auch die Verbrennerfraktion gegenüber den eMobilisten auftischen. Jeder der weniger Fleisch konsumiert und wo man auf tierische Produkte verzichten kann, entlastet damit die Umwelt, das sollte genauso Allgemeinbildung sein, wie durch das Verbrennen fossiler Rohstoffe CO2 die Erderwärmung steigert. Soviel dazu.
Meiner Meinung nach, sollte neben der weißen "vegane" Polsterung auch eine in schwarze/anthrazit aufgeführt werden, sodass beide Geschmäcker der Innenraumfarbe jeweils auch das tierlose Produkt wählen können. Dass Kunstleder ein Erdölprodukt ist, ist erstmal weniger schlimm, solange es nicht verbrannt wird - genau deswegen ist Rohöl auch zu wertvoll, um es zu verbrennen, da man unzählige, langlebige und strapazierfähige Produkte schaffen kann.

Ich hoffe, dass man sich in Zukunft nochmal davor überlegt, was man zu einer tierfreien Inneneinrichtung schreibt, bevor man wieder vom "Terrorismus der Veganer" spricht.

Alles Gute!
The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1104
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland

Re: Model X goes vegan

von segwayi2 » 30. Aug 2016, 16:56

ich kenne sogar nette Veganer ;)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
270.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8409
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Model X goes vegan

von trimaransegler » 30. Aug 2016, 16:57

An und für sich bin ich ja sehr tolerant, aber es ist ja erwiesen, dass der Fleischkonsum ein Vielfaches an CO2-Produktion der Mobilität liefert. Deshalb sollten gerade die Normal(Fleisch)esser unter uns Elektrofahrern den Ball flach halten und sich mit Häme und dergleichen über Veganer zurückhalten. Ich freue mich über jeden, der bewusst sein Leben so gestaltet, dass es verantwortungsvoller wird. Und jeder hat seinen Schwerpunkt woanders. Hoch lebe das tolerante Miteinander :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Frieddhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5162
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Model X goes vegan

von trimaransegler » 30. Aug 2016, 16:58

segwayi2 hat geschrieben:ich kenne sogar nette Veganer ;)


Oh, Rolf, du warst schneller - ich fühle mich angesprochen ????? :lol:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Frieddhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5162
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Model X goes vegan

von Zero Emissions » 30. Aug 2016, 17:02

Absolut richtig, Adastramos.
Gerade von e-Mobilisten hätte ich bezüglich Natur und natürlicher Ressourcenschonung deutlich mehr "Einfühlungsvermögen" und Unterstützung erwartet. :cry:
Model X, P100DL Founder's Edition, Obsidian Black Metallic, 6-Sitze Ultra White, Carbon, 22" Turbine Silber, Vollausstattung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 583
Registriert: 2. Jun 2016, 11:16
Wohnort: Süddeutschland
Land: Deutschland

Re: Model X goes vegan

von segwayi2 » 30. Aug 2016, 17:03

trimaransegler hat geschrieben:
segwayi2 hat geschrieben:ich kenne sogar nette Veganer ;)


Oh, Rolf, du warst schneller - ich fühle mich angesprochen ????? :lol:


ichsagnix 8-)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
270.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8409
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Model X goes vegan

von plock » 30. Aug 2016, 18:16

Adastramos hat geschrieben:Wenn ich hier von "Gemüse-Taliban" lese, dann könnt mir genauso die Hutschnur hochgehen!

Das ist die gleiche Art von Argumenten, die auch die Verbrennerfraktion gegenüber den eMobilisten auftischen. Jeder der weniger Fleisch konsumiert und wo man auf tierische Produkte verzichten kann, entlastet damit die Umwelt, das sollte genauso Allgemeinbildung sein, wie durch das Verbrennen fossiler Rohstoffe CO2 die Erderwärmung steigert. Soviel dazu.
Meiner Meinung nach, sollte neben der weißen "vegane" Polsterung auch eine in schwarze/anthrazit aufgeführt werden, sodass beide Geschmäcker der Innenraumfarbe jeweils auch das tierlose Produkt wählen können. Dass Kunstleder ein Erdölprodukt ist, ist erstmal weniger schlimm, solange es nicht verbrannt wird - genau deswegen ist Rohöl auch zu wertvoll, um es zu verbrennen, da man unzählige, langlebige und strapazierfähige Produkte schaffen kann.

Ich hoffe, dass man sich in Zukunft nochmal davor überlegt, was man zu einer tierfreien Inneneinrichtung schreibt, bevor man wieder vom "Terrorismus der Veganer" spricht.

Alles Gute!

Als Nicht-Veganer-oder-Vegetarier trotzdem volle Zustimmung!
 
Beiträge: 1707
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste