Auf nach England

Sonstige Beiträge...

Auf nach England

von Great Cornholio » 6. Jan 2016, 10:04

Hallo zusammen,

ich möchte mit Familie und Model S im Februar mit nach London und Oxford fahren. Das wird meine erste Fahrt nach England sein. Ich bin aus diversen Urlauben schon Linksverkehr gewöhnt, das sollte also kein Problem darstellen. Für Tipps jeglicher Art, bin ich dennoch offen. Nun meine Frage an euch:

Was ist eurer Meinung nach der beste Weg nach London zu kommen. Über die Fähre oder durch den Tunnel? Falls Fähre, welche habt ihr genommen? Wie genau funktioniert das mit dem Tunnel? Wann muß ich ein Ticket kaufen? Wie lange hat die Fahrt im Tunnel oder mit der Fähre gedauert? Kann man auf der Fähre laden? Habt ihr Ansprechpartner?
Was muß ich noch beachten?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße
Markus
EthikBank | mein Rabattlink http://ts.la/markus1792
Model3Tracker | Germany: S Owner (Store before unveil): MODEL 3 Base | Deep Blue | Std | | | AP | | | Tow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 540
Registriert: 14. Jun 2014, 21:38
Wohnort: Friedrichroda

Re: Auf nach England

von fabbec » 6. Jan 2016, 10:38

Wir waren grad vor zwei Wochen in England (inkl. London Oxford)

Fähre ist günstiger und recht unkompliziert 2,5h
Zug/Tunnel ist schneller und SuC vor dem Check In. 45min
Bei beiden Tag vorher buchen und 30min vor Termin da sein!
City Maut beachten vorher anmelden!
Und öffentliches Land an Autobahnen per RFID ecotricity vorher registrieren Ca. 3Tage später ist RFID Karte da
Laden ist kostenlos
ImageUploadedByTapatalk1452072743.432234.jpg

In London ist der SuC Tower am besten da kostenlos

Laden in England ist zu 99% 1 Phasig also maximal 7kw
Und an Hotels gibt es CEE blau 32A denn Adapter gibt es bei Tesla 90€ oder typ2 7kw
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2560
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: Auf nach England

von fabbec » 6. Jan 2016, 10:39

Weitere Infos
Supercharger in UK
viewtopic.php?t=7911
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2560
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: Auf nach England

von K.I.T.T. » 6. Jan 2016, 12:13

Fällt die CityMaut für E-Fahrzeuge auch an???
K.I.T.T.
---------------------------------------------------------------------
Model S85D, schwarz, seit September 2015, 45.000 Km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 466
Registriert: 4. Okt 2015, 22:49
Wohnort: Geldern

Re: Auf nach England

von Great Cornholio » 6. Jan 2016, 13:57

Vielen Dank für die schnelle Antwort und die tollen Tipps Fabbec! :)

fabbec hat geschrieben: Fähre ist günstiger und recht unkompliziert 2,5h

Das klingt gut! Für unsere Kinder noch ein Zusatzabenteuer mit dem großen Schiff zu fahren! Von wo bist du losgefahren?
fabbec hat geschrieben: Laden in England ist zu 99% 1 Phasig also maximal 7kw
Und an Hotels gibt es CEE blau 32A denn Adapter gibt es bei Tesla 90€ oder typ2 7kw

Ecotricity habe ich mich gleich angemeldet. Also ist es nicht verkehrt den CHAdeMO Adapter von einem Freund auszuleihen.

Grüße
Markus
EthikBank | mein Rabattlink http://ts.la/markus1792
Model3Tracker | Germany: S Owner (Store before unveil): MODEL 3 Base | Deep Blue | Std | | | AP | | | Tow
Benutzeravatar
 
Beiträge: 540
Registriert: 14. Jun 2014, 21:38
Wohnort: Friedrichroda

Re: Auf nach England

von conni » 6. Jan 2016, 14:02

Chademo-Adapter im SC vorher updaten!!!
Gute Reise
conni
Alle wollen zurück zur Natur. Aber keiner zu Fuß.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 871
Registriert: 9. Nov 2013, 18:30
Wohnort: Kreis Minden Lübbecke

Re: Auf nach England

von fabbec » 6. Jan 2016, 14:12

Jede ecotricity hat typ2 22kw bzw 43kw an der Autobahn denn Adapter würde ich nicht holen!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2560
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: Auf nach England

von TeeKay » 6. Jan 2016, 21:45

Mit Chademo lädt man aber 50% schneller als an Typ2. Die DBT-Chademos laden auch nach dem Heißlaufen noch mit 80, 90A, Typ2 schickt nur 56A in die Batterie. Zusätzlich zu ecotricity solltest du auch noch eine TNM-Karte mitnehmen. Damit kannst du die meisten Säulen des charge your car Verbundes freischalten. Anscheinend sogar gratis. Seit Oktober sind die Ladungen nicht in My TNM erschienen. Bei charge your car gibts dann auch vernünftige Chademos von ABB, Circontrol und halbwegs vernünftige von Efacec, die durchgängig mit 120A bis 110A laden. Das ist dann doppelt so schnell wie Typ2.

Ich empfehle die Fähre ab Hoek van Holland. Die fährt die Nacht durch und man schläft in einer Kabine. Gerade mit Kindern ist das deutlich entspannender, als in einem Ritt durchzufahren. Ich mach das bei längeren Fahrten immer so. Bequem etwas später losfahren, so dass man abends an der Fähre ist. Rauf auf die Fähre, Abfahrt genießen, ggf. noch etwas im Restaurant essen, dann die Nacht im bequemen Bett schlafen, morgens frühstücken und frisch geduscht den Rest der Strecke abreißen.

Laden ist auf der Fähre leider nicht erlaubt, seit auf einer Fähre der Gesellschaft ein Norweger mit seinem kaputten Ladekabel einen Brand auf dem Autodeck auslöste.

Übrigens kannst du im Menü auf Meilen pro Stunde umstellen, dann must du nicht immer im Kopf rechnen, wie schnell du fahren darfst.
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Tesla Model S: Kennt Opfer, keine Gegner.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6649
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Auf nach England

von fabbec » 6. Jan 2016, 23:16

Also wenn man regelmäßig CHAdeMO benutzt kann man ja 450€ ausgeben!
Aber extra für einen Trip sich CHAdeMO Adapter holen lohnt nicht! Zumal genügend SuC da sind!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2560
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg

Re: Auf nach England

von redvienna » 6. Jan 2016, 23:31

Superinfos. DANKE

:)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 + 50.000 km + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4776
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast