Rasen, rasten, Superchargen

Sonstige Beiträge...

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von Mathie » 21. Dez 2015, 10:36

Healey hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:
April2014 hat geschrieben:Tempo 130 scheint ja Vorteile zu haben. Schließlich gibt es überall auf der Welt ein Tempolimit auf der Autobahn. Das Deutschland hier schlauer ist als alle anderen kann ich mir nur schwer vorstellen.
Sind die Österreicher und Franzosen mit 130 schlauer als die Schweizer mit 120, die Norweger mit wenn ich mich recht erinnere 110, die Russen mit 100, die Amis mit unterschiedlichen Limits von Staat zu Staat?

Gruß Mathie


Ja, im Schnitt sind alle genannten schlauer als die Deutschen. Zwischen 110, 120 und 130 ist der Unterschied nicht so groß, wie zu unbegrenzt. ;)
LGH


Jetzt mal Butter bei die Fische! Welches Tempolimit ist das richtige? 88km/h, 100km/h, 110km/h, 112km/h, 120km/h, 130km/h, 140km/h oder keines? All diese Werte sind Tempolimits die in Staaten Europas oder Nordamerikas auf mehrspurigen Straßen mit getrennten Fahrbahnen allgemein gelten, wenn keine abweichende Beschilderung aufgestellt ist.

Wenn es tatsächlich eine zwingende, logische, nicht zu diskutierende, intelligente Antwort gibt, dann sollte es ja objektiv bessere und schlechtere Limits geben. Antworten mit Begründung warum dieses Limit richtig ist, sind mir besonders willkommen. Wenn es zum Beispiel Statistiken geben sollte, dass oberhalb einer bestimmten Geschwindigkeit die Unfallwahrscheinlichkeit massiv ansteigt, wäre das ein Ansatzpunkt für eine sachliche Argumentation.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8597
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von Montblanc Carrera » 21. Dez 2015, 10:41

Healey hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:
April2014 hat geschrieben:Tempo 130 scheint ja Vorteile zu haben. Schließlich gibt es überall auf der Welt ein Tempolimit auf der Autobahn. Das Deutschland hier schlauer ist als alle anderen kann ich mir nur schwer vorstellen.
Sind die Österreicher und Franzosen mit 130 schlauer als die Schweizer mit 120, die Norweger mit wenn ich mich recht erinnere 110, die Russen mit 100, die Amis mit unterschiedlichen Limits von Staat zu Staat?

Gruß Mathie


Ja, im Schnitt sind alle genannten schlauer als die Deutschen. Zwischen 110, 120 und 130 ist der Unterschied nicht so groß, wie zu unbegrenzt. ;)
LGH

Ach,

und an was machst Du diese Aussage fest?
Statistik über Unfallzahlen pro gefahrenen Autobahnkilometer?
Oder ist das doch nur so 'ne Sch....hausparole?
 
Beiträge: 2328
Registriert: 13. Mai 2014, 09:32
Land: Deutschland

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von Erntefaktor » 21. Dez 2015, 11:17

Montblanc Carrera hat geschrieben:
Healey hat geschrieben:Statistik über Unfallzahlen pro gefahrenen Autobahnkilometer?


Bild

Zu den Bild ist hier der Text zu finden

http://www.science-skeptical.de/politik ... en/009989/

Titel des Textes:

Tempolimit – aus Freude am Verbieten!

noch ein Bild aus den Text

Bild


Innerorts viel mehr Tote als auf der Autobahn

Da wär es doch viel vernünftiger per GPS die Beschleunigung innerhalb der Ortsgrenzen
von 4sec auf 100km/h in 10sec auf 50 km/h Abzuriegeln Bild
 
Beiträge: 51
Registriert: 22. Nov 2015, 00:22
Land: Deutschland

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von redvienna » 21. Dez 2015, 13:07

Die Werte für D sind wirklich erstaunlich.

Gibt es aktuellere Werte ?

Vermutung: Mehr Verkehr in anderen Ländern, Autos weniger sicher.

PS: Die Schweiz hat aber super Werte.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von SilentBlue » 21. Dez 2015, 13:30

Hm, die Statistik sagt überhaupt nichts aus.
Schweden hat beispielsweise so viele Verkehrstote, weil es da viele Elche gibt und nicht nur 'ne A-klasse kann einen Elch nicht umfahren. ;) Traurig - aber wahr.
Dazu kommt der Mix an Jahreszahlen in der Tabelle und Verweise auf Quellen habe ich auch nicht "gespottet". Wenn das was ordentliches werden sollte, dann bitte die Trends pro Land über mehrere Jahre von "neutralen" Quellen, dann kann man auch eventuell eine Aussage treffen.

Die "Quelle" der oben referierten Auflistung ist auch "etwas vorbelastet" - ich meine damit -> befangen.

Wie war das noch mit eigener Statistik und so....?

VG, SB.
S85D metallic-blau - Seit 09.03.2016 hab ich so ein Grinsen im Gesicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 497
Registriert: 25. Sep 2015, 08:56
Land: anderes Land

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von Mathie » 21. Dez 2015, 14:07

SilentBlue hat geschrieben:Die "Quelle" der oben referierten Auflistung ist auch "etwas vorbelastet" - ich meine damit -> befangen.

Wie war das noch mit eigener Statistik und so....?


Die Quelle für die Tabelle ist auch nach meinem Eindruck kein Beleg für den unvoreingenommenen Umgang mit Daten. Der Artikel klingt so, als sei er nicht ergebnisoffen verfasst worden, sondern mit dem Ziel, die bereits gefasste Meinung des Autors zu bestätigen. Das heisst aber nicht, dass die Daten unbedingt falsch sein müssen.

Also bitte, wenn die Daten falsch sind, in falschen Zusammenhang gestellt wurden oder selektiv ausgewählt wurden dann sollte man auf die Fehler hinweisen, ggf. mit anderen Daten das Bild korrigieren.

Mein prinzipielles Problem mit der Diskussion um das generelle Tempolimit ist, dass die Befürworter nicht konkret sagen, was das Tempolimit bringen soll. Auf der anderen Seite wird oft ebenso unfundiert argumentiert.

Ich gehe davon aus, dass niemand hier -A- für die Abschaffung aller Tempolimits in allen Situationen ist und genauso niemand -B- für ein Verbot des motorisierten Individualverkehrs. A wäre größtmögliche Freiheit des fahrenden Individuums, B wäre größtmögliche Sicherheit vor Unfällen und geringste Belastung der Umwelt.

Wenn aber alle Diskussionsteilnehmer der Meinung sind, dass eine Abwägung zwischen Freiheit zu fahren und Sicherheit vor Unfällen und Umweltbelastung nötig ist, bitte ich darum, dass alle auch so ehrlich sind, dies einzugestehen und in der Diskussion entsprechend zu argumentieren.

Und noch eine letzte OT-Anmerkung: Der Satz mit der selbst gefälschten Statistik stammt nicht von Churchill, sondern wurde vermutlich im Umfeld des Reichspropagandaministeriums erfunden, um die britischen Daten zu "Kriegserfolgen" zu diskreditieren. http://www.zeit.de/2002/18/200218_stimmts_churchill.xml

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8597
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von redvienna » 21. Dez 2015, 14:17

Ich frage jetzt provokant in die Runde.

Ist es erlaubter mit dem E-Auto 180 km/h zu fahren, da hier die Luftverschmutzung (gegenüber einem Verbrenner) geringer ist ?

;)

Wie wir alle wissen sind alle Autos bei 80-90 am sparsamsten.

Dann steigt der Verbrauch ziemlich an.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von Mathie » 21. Dez 2015, 14:25

redvienna hat geschrieben:Wie wir alle wissen sind alle Autos bei 80-90 am sparsamsten.
Das mag vielleicht für Verbrenner gelten, beim Model S liegt das Optimum darunter. Der Reichweitenrekord von Björn Nyland wurde mit einem Schnitt von etwa 40 km/h erfahren.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8597
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von redvienna » 21. Dez 2015, 14:29

Ich rede aber von Autobahntempo. ;)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Rasen, rasten, Superchargen

von SilentBlue » 21. Dez 2015, 14:48

Ich werde mich nicht nach A oder B einordnen lassen, bin jedoch für ein generelles Überholverbot für Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen. Wird zwar etwas OT, berührt das Thema trotzdem indirekt.
Gründe (ich geb zu etwas provokant):

- Elefantenrennen fördern Auffahrunfälle, führen zu unnötigen Staus (auf zweispurigen AB) und sind sinnfrei, da mir keiner erzählen kann das er mit 85 - 90km/h innerhalb von 8 Stunden vorgeschriebener Lenkzeit wirklich eine signifikante Zeit- oder Wegersparnis herausfährt - andererseits ist es nervig hinter jedem anderen herzotteln zu müssen - AP wäre eventuell eine Abhilfe und Erhöhung der vmax auf 100 (90 ist ja eh Gang und Gäbe) - Übertretungen dürften dann aber sehr hart geahndet werden.

- Wohnwagen und Anhänger haben nichts auf der mittleren oder linken Spur zu suchen, da die meisten keine Ahnung haben mit den Dingern umzugehen (einmal mit dem WA im Jahr in dem Urlaub fahren hat nichts mit Fahrerfahrung zu tun) und zudem Verkehrshinternisse bei den Überholmaneuvern darstellen (schon mal einen sich aufschaukelnden WA in der Mittelspur gehabt der einen LKW überholt und man selbst ist auf der linken Spur?)

Das ist meine Erkentnis, nachdem ich 7 Jahre mit 50000 km/Jahr mit dem Auto auf der BAB verbracht habe und froh bin, das ich noch lebe.

Ich habe nichts gegen die bestehende Ordnung bezüglich freie fahrt für frei Bürger, so lange alle vernünftig miteinander umgehen und wenigsten ein bischen den Verstand eim Autofahren einschalten. Ich habe auch nichts dagegen, wenn die Tickets höher wären, denn die momentanen Geldstrafen sind ein Witz und haben keinen "Erziehungseffekt".

VG, SB.
S85D metallic-blau - Seit 09.03.2016 hab ich so ein Grinsen im Gesicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 497
Registriert: 25. Sep 2015, 08:56
Land: anderes Land

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Asterix3, Draht, MiMa, R-Scheidt, SebboMSP, T-Chris, TArZahn, Tesla_3_CGN, Tobintax und 14 Gäste
cron