Autoabgasskandal der 2. Thread

Sonstige Beiträge...

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von prodatron » 18. Jun 2018, 20:49

em.zwei hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:Mein persönlicher Neuanfang ist, dass ich denen garantiert kein Auto mehr abkaufe. Auch kein Elektrisches. Da gehe ich lieber zu Fuss....


Das sehe ich in der Tat genauso. Nur werden die Alternativen gerade etwas dünn: Bei Mercedes hat sich schon gar keiner in den Verkaufsraum getraut, als wir das letze Mal da waren, unser BWM war so ein Fiasko, dass wir ganz bestimmt keinen weiteren kaufen werden, VW und Audi gehen schon aus den hier diskutierten Gründen gar nicht mehr,....


Schon während meiner Ampera-Zeit war für mich klar, daß ich in astronomisch absehbarer Zeit kein Auto mehr von klassischen Stinkerherstellern kaufen werden. Es war schon ekelerregend, daß ein Jahr, nachdem ich den Ampera erworben habe, bei meiner Opel Werkstatt nur noch Stinker rumstanden. Die Daten der aktuell angekündigten EVs, die dann vielleicht in 1-2 Jahren kommen, stellen ja auch absolut keinen relevanten Fortschritt im Vergleich zu Tesla dar. Warum dann überhaupt noch zurück auf die Abgas-Betrüger (damit meine ich nicht nur die Deutschen) wechseln? Ausgerechnet wenn diese die Elektromobilität nur soweit ernst nehmen, daß sie versuchen, halbwegs den Rückstand auf aktuelle Teslas in den nächste 1-2 Jahren aufzuholen versuchen? Die müßten schon ganz ganz heftig besser als Tesla sein und letztere pleite, damit ich vielleicht mal über einen Wechsel "zurück" (ex Mercedes und BMW Kunde) nachdenke...
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2689
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von trayloader » 18. Jun 2018, 20:54

Professor Stadler (unter Umständen würde es sich wahrscheinlich lohnen seine Dissertation zu prüfen) ist möglicherweise hierüber gestolpert:

https://mobil.stern.de/auto/news/vw-die ... 16940.html
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1900
Registriert: 1. Sep 2016, 22:05
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von KrassesPferd » 18. Jun 2018, 20:57

Nordlicht hat geschrieben:
Mein persönlicher Neuanfang ist, dass ich denen garantiert kein Auto mehr abkaufe. Auch kein Elektrisches.


Absolut richtige Einstellung in meinen Augen. VW und Audi meide ich schon immer, bis auf eine Ausnahme in der späten Jugend, also kurz nach dem Führerschein. Mercedes ist ebenfalls raus, auch weil ich mit beiden Fahrzeugen in der Vergangenheit einen ganzen Sack voll Probleme hatte, mit denen man mich im Stich gelassen hat. Zu BMW habe ich keinen Bezug, habe nie einen besessen.

Ich warte jetzt auf das Model 3, welches ich reserviert habe. Entweder nutzen wir den als Zweitwagen, oder das Model S wird abgelöst, so mir der Platz reicht.

Ich hoffe dass man sich den Zetsche auch noch krallt, um wieder OT zu werden. Dazu noch Winterkorn und Piech. Die können sich ja dann eine Zelle teilen und Autoquartett aus alten Zeiten spielen. "Zylinder: 16": ruft Piech, und sticht damit den Audi A8 4.2 vom Stadler...
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2596
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Abgemeldet 05-2019 » 18. Jun 2018, 21:40

trayloader hat geschrieben:Professor Stadler (unter Umständen würde es sich wahrscheinlich lohnen seine Dissertation zu prüfen) ist möglicherweise hierüber gestolpert:

https://mobil.stern.de/auto/news/vw-die ... 16940.html


Stadler hat weder promoviert noch habilitiert. Neuerdings aber inhaftiert. :D Er war lediglich Honorarprofessor.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44
Land: anderes Land

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Alexandra » 18. Jun 2018, 22:16

Unglaublich, Workshops, Power Point Präsentationen etc., um den Beschiss zu vertuschen.

Von dem Ausmaß an Absurdität mal ganz abgesehen ( man hätte es ja einfach besser machen können ) das Risiko, das die damit eingehen, so viele Menschen in den Beschiss einzuweihen, entbehrt doch jeder Logik.

Ich glaube die sind alle so abgehoben, die denken es kann Ihnen nichts passieren.
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
Ein Auto, dass vieles verändert! Wer free supercharging möchte bitte http://ts.la/alexandra7191 klicken.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Registriert: 1. Nov 2016, 22:47
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Elektroniker » 19. Jun 2018, 08:36

Schuld daran ist in erster Linie die dt. Politik, die mit ihrem Kuschel-Klüngel-Protektions-Kurs die Automanager glauben ließ, sie seien auf ewig quasi unangreifbar und könnten die "Autopolitik" selbst bestimmen. Im Prinzip hat das ja auch gestimmt, bis auf das Wörtchen "ewig". ;)
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Snuups » 19. Jun 2018, 08:47

prodatron hat geschrieben:Schon während meiner Ampera-Zeit war für mich klar, daß ich in astronomisch absehbarer Zeit kein Auto mehr von klassischen Stinkerherstellern kaufen werden. Es war schon ekelerregend, daß ein Jahr, nachdem ich den Ampera erworben habe, bei meiner Opel Werkstatt nur noch Stinker rumstanden. Die Daten der aktuell angekündigten EVs, die dann vielleicht in 1-2 Jahren kommen, stellen ja auch absolut keinen relevanten Fortschritt im Vergleich zu Tesla dar. Warum dann überhaupt noch zurück auf die Abgas-Betrüger (damit meine ich nicht nur die Deutschen) wechseln? Ausgerechnet wenn diese die Elektromobilität nur soweit ernst nehmen, daß sie versuchen, halbwegs den Rückstand auf aktuelle Teslas in den nächste 1-2 Jahren aufzuholen versuchen? Die müßten schon ganz ganz heftig besser als Tesla sein und letztere pleite, damit ich vielleicht mal über einen Wechsel "zurück" (ex Mercedes und BMW Kunde) nachdenke...


das geht halt nur mit der nötigen Kohle. Das Gros der Menschen muss kaufen was da ist um mobil zu bleiben.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4568
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von trayloader » 20. Jun 2018, 08:44

Die „Welt“ wird nun endgültig zum Hort der Superlobbyisten.
Ulf Poschardt als Chefredakteur und Verantwortlicher solcher Werbeschriften nimmt sich nun endgültig die Maske vom Gesicht:

https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/a ... -darf.html
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1900
Registriert: 1. Sep 2016, 22:05
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von UTs » 20. Jun 2018, 09:20

Das ist ja wirklich schockierend!
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5615
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Elektroniker » 20. Jun 2018, 09:25

trayloader hat geschrieben:Die „Welt“ wird nun endgültig zum Hort der Superlobbyisten.
Ulf Poschardt als Chefredakteur und Verantwortlicher solcher Werbeschriften nimmt sich nun endgültig die Maske vom Gesicht:

https://www.welt.de/wirtschaft/bilanz/a ... -darf.html

Der Autor hat ja wohl einen an der Waffel ... :shock:
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste