Autoabgasskandal der 2. Thread

Sonstige Beiträge...

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Südstromer MS85 » 19. Feb 2018, 20:48

Es gibt Turbo Saug Motoren?
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Adastramos » 19. Feb 2018, 21:31

Ne, keine Turbo-Sauger, sondern Saugrohreinspritzer. Im Unterschied zu Direkteinspritzern, die den Treibstoff eben direkt in den Brennraum einsprühen, wir bei den Saugrohrturbos das Benzin ins Saugrohr, dass unter dem Turbodruck steht eingespritzt. Der Vorteil daran ist, dass das Gas-Luft-Gemisch homogen in den Brennraum kommt, d.h. es kann kein Feinstaub/Ruß entstehen, da das Benzin bereits vergast ist.

Wen es genauer interessiert, hier sind zwei Videos von Bosch zu den beiden Systemen:

Saugrohreinspritzer: https://youtu.be/bPJaBI75Iu8
Direkteinspritzer: https://youtu.be/4-RQerhzpyM

Alles Gute!
Die Zeit lässt sich nicht aufhalten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 666
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Kalocube » 20. Feb 2018, 10:33

Adastramos hat geschrieben:Bei Benzin-Turbo-Motoren kommt es stark auf die Gas-Luft-Mischung an, meinst du Saugrohreinspritzer oder Direkteinspritzer?


Die modernen Turbo-Motoren mit vergleichsweise geringem Hubraum, entwickeln sich bei zügiger Fahrt zu regelrechten Säufern im Vergleich zum NEFZ-Wert, bei Hubraumstärkeren Saugmotoren, ist der prozentuale Anstieg des Verbrauchs (und damit des Schadstoffausstosses) in der Regel jedenfalls geringer! Dies liegt sicherlich daran, dass die Sauger auf dem Prüfstand nicht so niedrige Phantasie-Verbrauchswerte entwickeln, wie die Turbos...
Tesla S 75D, Titanium, EZ 09/16, vorher 28 Jahre Mercedes Verbrenner. Bild

Meine Frau - BMW i3, 94Ah, Protonic Blue, Suite, EZ 07/16 Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 267
Registriert: 7. Mär 2016, 10:36
Wohnort: Hamburg

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Bones » 20. Feb 2018, 14:14

Interessante Info-Grafik zur IST-Situation 01.01.2017. (Also über 1 Jahr alt)

Wenn man jetzt davon ausgeht, dass von den aufgeführten EURO 6 Modellen kein einziges die die EURO 6d-Temp erfüllt, ist es noch absurder.
Dateianhänge
3,w=756,q=high,c=0_bild.gif
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1763
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Elektroniker » 20. Feb 2018, 17:53

Wirklich schnell helfen würde nur:

Alle Euro5 und Euro6 ohne Harnstoffsystem müssten mit einem solchen nachgerüstet werden.
Alle Euro6 mit Harnstoffsystem müssten ein Software-Update bekommen, bei dem ALLE Abschalteinrichtungen oder Harnstoff-Spar-Programme deaktiviert sind.

DAS ist der einzige sinvolle und technisch auch mit vertretbarem Aufwand machbare Weg.

Bezahlen müssen das natürlich ausschließlich die Autohersteller, denn die haben ja mit dem Verzicht auf Harnstoffsysteme (obwohl diese schon bekannt waren) und mit ihren einprogrammierten Abschalteinrichtungen die Misere ganz allein verschuldet.
Model ≡ 2019? Wohl eher nicht ... hab die Reservierung wieder storniert.
 
Beiträge: 1193
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Abgemeldet 06-2018 » 21. Feb 2018, 01:47

Und was willst du dann mit Euro 3 und 4 machen (immerhin knapp 40 % des Bestandes)?
 
Beiträge: 2945
Registriert: 3. Sep 2015, 22:07
Wohnort: München

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von einstern » 21. Feb 2018, 02:12

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Und was willst du dann mit Euro 3 und 4 machen (immerhin knapp 40 % des Bestandes)?

Die fahren noch in den Städten? Ich dachte, die sind mehrheitlich in der ländlichen Region verteilt?
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4272
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Elektroniker » 21. Feb 2018, 09:04

Euro3 und Euro4 sind ja nur 40%, und diese stoßen oft weniger NOx aus als die betrügenden Euro5 und Euro6 - zumindest aber haben sie keine Abschalteinrichtungen und andere Fake-Einrichtungen an Bord und halten somit ihre jeweiligen Grenzwerte recht ehrlich ein.
AUßerdem ist es wohl für die doch schon älteren Euro4 nicht wirtschaftlich sinnvoll, diese noch aufzurüsten.

Das Problem sind die vielen neueren Euro5 und Euro6 Diesel, die einfach die Reinigung sehr oft abschalten oder stark reduzieren.

Macht man alle Euro5 und Euro6 sauber, dann reicht das wohl, um in allen Städten unter die Grenzwerte zu kommen.
Model ≡ 2019? Wohl eher nicht ... hab die Reservierung wieder storniert.
 
Beiträge: 1193
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von cptkaunitz » 21. Feb 2018, 09:25

Dieselfahrverbot würde in Köln nicht reichen um Grenzwert einzuhalten.

„Demnach ist die Luftqualität in der Stadt so schlecht, dass selbst ein Dieselfahrverbot alleine nicht zur Einhaltung der Grenzwerte führen wird.“

https://amp.rundschau-online.de/region/ ... ssion=true
 
Beiträge: 66
Registriert: 22. Nov 2016, 01:10

Re: Autoabgasskandal der 2. Thread

von Bones » 21. Feb 2018, 09:49

Um das ganze besser beurteilen zu können, müsste man wissen, wie sich der aktuelle IST-Bestand an Fahrzeugen zum 01.01.2018 darstellt.

Dann kann man nämlich auch sehen, was die ganzen Euro 1-4 Diesel-Umtauschprämien-Aktionen gebracht haben.
Man sollte und man darf aber bei der ganzen Diesel-Debatte die Benziner einfach nicht immer außen vor lassen.

Die Emissionen der Benziner werden irgendwie in letzter Zeit völlig unter den Tisch gekehrt.....
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1763
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Elektroniker und 5 Gäste