Info für Langstrecken Teslanauten

Sonstige Beiträge...

Re: Info für Langstrecken Teslanauten

von Mischa » 22. Mai 2013, 23:22

TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Info für Langstrecken Teslanauten

von Mischa » 22. Mai 2013, 23:25

Talkredius hat geschrieben:Zu vor sollten wir aber mal die Begrifflichkeiten klären :

http://www.youtube.com/watch?feature=fv ... 3Sov9uqsFY


Genau :-) Faustformel sagt: halber Tacho Abstand :!: :idea:

beim Roadster sind das etwa 8cm, durch 2 = 4cm Abstand halten? :mrgreen:
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 19:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Info für Langstrecken Teslanauten

von Talkredius » 22. Mai 2013, 23:51

Mischa hat geschrieben:Suizider Ansatz:
http://www.youtube.com/watch?v=Yq5hoVkLOz4


Du meinst sein Kreislauf hält das nicht aus, hmm iss 'n Argument.
stellv. Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Talkredius, waiting for delivery of Tesla Roadster 4.0
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3621
Registriert: 27. Apr 2011, 22:06
Wohnort: Hückelhoven

Re: Info für Langstrecken Teslanauten

von founder » 25. Okt 2013, 20:31

Talkredius hat geschrieben:Habe ich heute auf meiner Rückfahrt entdeckt, senkt deutlich den Verbrauch. Ich werde berichten ob ich es schaffe mich fahrplanmäßig dran zu hängen. :D

http://meinfernbus.de/unser-angebot/fahrplaene.html


1995 wollte ich als Leter von Marketing und Anwendungstechnik der beinahe gegründeten Firma Ökoenergie Transkontakt einen Citroen Jumper zum ersten Wohn+ Büromobil mit Standklimaanlage umbauen. Das ganze ging reichlich schief, schließlich stand ich mit 2m breit, 2,5 m hoch und 5,5 m langem Auto da.

Mit knappen Geld und viel km zum nächsten Termin wartete ich auch schon mal am Autobahnparkplatz auf den nächsten großen Windschatten. Da waren auf Langstreckenfahrten Verbräuche unter 7 Liter möglich. Übliche Firmenfahrer bewegten dieses Modell mit 14 Liter.

Eine extreme Windschattenfahrt kommt sogar auf Seite 128 von meinem neuen Buch "Calculation ERROR" vor:

Ich bin zur Verleihung des europäischen Verdienstordens eingeladen, aber ich habe kein Geld für die Reise. Die Rettung, ein Anruf bei dem Solid Zentrum für Sonnenenergie in Nürnberg.

Am Nachmittag des 22. Juni fahre ich nach Nürnberg und bringe die 10 bestellten Bücher. Mit dem Geld kann ich mein Auto auftanken. Am nächsten Tag besuche ich Dr. Hermann Scheer, den Gründer von Eurosolar in Bonn.

Am 24. Juni, nach zweimal schlafen im Auto dusche ich mich auf einer Autobahnraststätte 50 km vor Brüssel. Zwei Stunden später bin ich bei der Zeremonie im neuen Europaparlament. Mein Renault Espace Minivan steht am Parkplatz mit nur 45 Liter Diesel im Tank und ich habe kein Geld mehr um zu tanken. Das Auto ist mit 5.4 Liter/100 km bei 90 km/h angegeben. Ich fahre zehn Stunden 910 km zurück nach Salzburg, im unmittelbaren Windschatten von großen Lastwägen.
So viel Ehre, so wenig Geld. Mein Leben ist ein Spiegelbild der gespaltenen Gesellschaft.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: hatec1, tubist88 und 8 Gäste