Testfahrt eines benzinbetriebenen Autos

Sonstige Beiträge...

Re: Testfahrt eines benzinbetriebenen Autos

von Cliffideo » 8. Feb 2016, 10:14

Wenn durch eine "fehlerhafte Masseverbindung" der Anlasser betätigt wird, sollte auch die Zündung mitgeschaltet sein. Dann macht der Wagen nicht nur einen Satz nach vorn, es startet auch der Motor.
Bin mal mit defekter Kupplung liegengeblieben, d.h. das Getriebe ließ sich nicht mehr über die Kupplung trennen. Bin dann mit eigener Kraft noch nach Hause gekommen, indem mit eingelegtem 1. Gang gestartet wurde, Fahrzeug hoppelte los, bis der Motor in Betrieb war. Bei den richtigen Drehzahlen konnte dann sogar in höhere Gänge geschaltet werden. Zum Anhalten dann Leerlauf rein und abbremsen, Motor aus, 1. Gang einlegen und wieder loshoppeln mit dem Anlasser. Sicherlich nicht materialschonend, aber hier zählte nur noch das Ankommen und der Entsorger holte das Fahrzeug dann zuhause ab.
 
Beiträge: 152
Registriert: 14. Apr 2015, 08:56
Wohnort: Weyhe bei Bremen

Re: Testfahrt eines benzinbetriebenen Autos

von Montblanc Carrera » 8. Feb 2016, 10:29

Cliffideo hat geschrieben:Wenn durch eine "fehlerhafte Masseverbindung" der Anlasser betätigt wird, sollte auch die Zündung mitgeschaltet sein. Dann macht der Wagen nicht nur einen Satz nach vorn, es startet auch der Motor.

Nein für die Zündung müsste das Motorsteuergerät den Schlüssel erkennen (Wegfahrsperre), für den Starter reicht ein falscher Impuls auf dem Starterrelais, der Starter selbst ist ja wegen des großen Strombedarfs permanent direkt mit der Batterie verbunden.
 
Beiträge: 2328
Registriert: 13. Mai 2014, 09:32

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cupra und 1 Gast