Refill- und Rebuild-Marken?

Sonstige Beiträge...

Refill- und Rebuild-Marken?

von Basti » 20. Jul 2012, 14:35

Hallo Leute
Nicht wirklich Autobezogen,aber deswegen ja im Off Topic. ;)
Ich hätte da gerne mal Meinungen.
Ich kauf immer die Original Patronen meines Druckers.
Ganz schön teuer auf Dauer.Nun lese ich oft von diesen Refill- und Rebuild-Marken.
So auch hier wieder http://www.druckerpatronen.de/texas-instruments/
Hat da jemand Erfahrungswerte,die er mit mir teilen würde?
Ich trau der Qualität nicht so richtig und für einen bloßen Versuch,bin ich zu geizig.
Wäre schön,wenn da jemand was genaueres wüßte.
Danke schon mal
 
Beiträge: 16
Registriert: 10. Jul 2012, 11:04

AW: Refill- und Rebuild-Marken?

von Chris » 20. Jul 2012, 21:02

Ich habe oft die Patronen von KMP benutzt und persönlich keinen Unterschied zu den originalen fest gestellt. In den Patronen war zwar ein bisschen weniger drin aber dafür fast nur die Hälfte im Preis.

Gruß Chris
Benutzeravatar
 
Beiträge: 228
Registriert: 4. Jun 2012, 19:45

Re: Refill- und Rebuild-Marken?

von Keule » 20. Jul 2012, 21:30

Ich fülle immer mit Spritze Tinte der Marke Inktec nach. Canon Einzelpatronen und Chip-Resetter.
Mit etwas Übung in ca. 15 Minuten gemacht und sehr preiswert. Allerdings muss ich das nur ca. 3 mal im Jahr machen.
Sonst würde ich Nachbaupatronen kaufen.

Gruß
Keule
 
Beiträge: 23
Registriert: 14. Mär 2012, 23:57

Re: Refill- und Rebuild-Marken?

von ManuaX » 21. Jul 2012, 10:52

Ich habe einen canon und gehe immer auf die seite
http://www.druckerzubehoer.de/shop/index.php?lng=de_DE&
Preise bewegen sich um faktor 3-7 billiger wie original und bin super zufrieden ;-)

gruß ManuaX
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 21. Dez 2011, 23:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Refill- und Rebuild-Marken?

von Mischa » 21. Jul 2012, 11:01

ich habe als Schüler mal bei Vobis ausgeholfen und einen Kunden, der das Vobis Nachfüllest gekauft hatte.
Er bat mich ihm das mal zu zeigen weil er damit nicht zurecht kam.

Ich habe die beigelegte Spritze aufgezogen (vorsichtig, da die Tinte sich tagelang nicht abwaschen lassen würde) und in die Kartusche gesteckt, gedrückt... und die ganze Tinte spritze mir auf die Hände, das Hemd etc...

der Kunde: ".. sehen Sie, genau das passiert mir auch, ich wollte mal sehen ob das an mir liegt...."
TESLA Roadster - Meine bislang beste Automobilentscheidung
Bester Wert: 119Wh/km / Derzeit 165Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 723
Registriert: 3. Jul 2011, 18:17
Wohnort: Alpen, Niederrhein

Re: Refill- und Rebuild-Marken?

von ManuaX » 21. Jul 2012, 21:36

na und ich forsche in der waschmitel industie damit die flecken wieder raus gehen ^,^
mal de chef frage ob er auch finte hat zum testen

gruß Manu
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 21. Dez 2011, 23:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: Refill- und Rebuild-Marken?

von Huztre » 10. Aug 2012, 15:28

Ich nutz auch öfter mal die günstigen Alternativen,
habe auch keine schlechtere Qualität feststellen können.
 
Beiträge: 4
Registriert: 31. Jul 2012, 14:09


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Andreas-BP, Berndte, Eugenius, Google Adsense [Bot], kb99, oli_b., Pfalz-Markus, rodrin, Totobär und 8 Gäste