Empfehlung Crimpzange

Sonstige Beiträge...

Empfehlung Crimpzange

von nikwest » 14. Jul 2014, 10:40

Nachdem ich jetzt schon gefühlte Stunden damit verbracht habe herauszufinden welche Crimpzange ich für die Steckkontakte in den Type 2 Dosen benötige, frage ich jetzt mal hier. Kann mir jemand genaueres sagen? Vielleicht gibt es ja auch jemanden im Raum München, der so eine Zange hat und mir diese kurz ausleihen würde.
 
Beiträge: 1747
Registriert: 13. Aug 2012, 08:08
Land: Deutschland

Re: Empfehlung Crimpzange

von vmax » 14. Jul 2014, 11:28

So einen Zange in der Art ist kostspielig… http://www.voelkner.de/products/218795/ ... -16mm.html

Besser zum Elektriker deines Vertrauens, noch einfacher wenn du es selber lötest.
 
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Apr 2014, 09:51
Land: Deutschland

Re: Empfehlung Crimpzange

von nikwest » 14. Jul 2014, 11:46

vmax hat geschrieben:So einen Zange in der Art ist kostspielig… http://www.voelkner.de/products/218795/ ... -16mm.html

Besser zum Elektriker deines Vertrauens, noch einfacher wenn du es selber lötest.


Danke für den Link. Das ist für den Hausgebrauch etwas arg viel. Da muss es doch was billigeres geben. Mir hat jemand gesagt es wäre die gleiche Zange wie man sie auch bei Solaranlagen verwendet. Allerdings gibts da auch unterschiedliche. Das Profil muss hexagonal sein? Oder geht auch quadratisch oder andere? Ich habe bereits eine Quetschzange mit Hexagonalprofil, die hat 40EUR gekostet, geht aber leider erst ab 10mm.

Löten ist bei den Stromstärken (32A) wohl keine Option.
 
Beiträge: 1747
Registriert: 13. Aug 2012, 08:08
Land: Deutschland

Re: Empfehlung Crimpzange

von volker » 14. Jul 2014, 12:40

Wenn ich es richtig weiß, ist Löten in diesem Anwendungsfall schlichtweg verboten. Mikeljo, talkredius, MichaRZ, was meinen die Experten?
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11098
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Empfehlung Crimpzange

von fabbec » 14. Jul 2014, 13:43

volker hat geschrieben:Wenn ich es richtig weiß, ist Löten in diesem Anwendungsfall schlichtweg verboten. Mikeljo, talkredius, MichaRZ, was meinen die Experten?


Richtig löten ist verboten und gehört in die unter 40v Region!

Hab eine gute Chimpzange sowas ist teuer (250€ und mehr)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2783
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland

Re: Empfehlung Crimpzange

von mikeljo » 14. Jul 2014, 16:24

volker hat geschrieben:Wenn ich es richtig weiß, ist Löten in diesem Anwendungsfall schlichtweg verboten. Mikeljo, talkredius, MichaRZ, was meinen die Experten?


Rischdisch!
Is Verboten. Und auch wirklich nicht zu empfehlen.
Hab aber grad keine Lust den Roman mit der Begründung zu schreiben. [WINKING FACE]
seit 26.4.18: Model S P85D schwarz
seit 25.10.16: Model S 85 schwarz
1.4.16: M3 reserviert.
28.5.2012 bis 25.10.16 146.000 "Chevy Volt" km
Referal Link: http://ts.la/michael3900
 
Beiträge: 819
Registriert: 10. Sep 2013, 20:21
Wohnort: Kaiserslautern
Land: Deutschland

Re: Empfehlung Crimpzange

von vmax » 14. Jul 2014, 16:50

 
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Apr 2014, 09:51
Land: Deutschland

Re: Empfehlung Crimpzange

von nikwest » 14. Jul 2014, 17:14

vmax hat geschrieben:Löten verboten? An Starkstrom als Laien zu arbeiten……ebenfalls.

Ew. ja so etwas:

http://www.ebay.de/itm/Wurth-Zebra-Ader ... 3a93c46382

http://www.ebay.de/itm/Knipex-Selbstein ... 2ed4143425


Ich habe mir jetzt eine Rennsteig PEW12 ausgeliehen. Allerdings hat die nur einen BNC Crimpeinsatz :-(
Bin mir halt nicht sicher, ob es so eine Aderendhülsen-Crimpzange tut. Zumindestens sechskant wären sie ja ;-)

BTW: Also, dass man bei den Stromstärken nicht löten sollte, finde ich recht einleuchtend und würde es auch nicht machen.
 
Beiträge: 1747
Registriert: 13. Aug 2012, 08:08
Land: Deutschland

Re: Empfehlung Crimpzange

von trimaransegler » 14. Jul 2014, 17:28

Reden wir hier von 32A CEE-Steckern? Die würde ich immer mit Aderendhülsen verschrauben. Auch TYP2- Stecker gibts zum Verschrauben, Löten muss man allerdings den Pilotkontakt :cry:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5221
Registriert: 5. Okt 2013, 10:14
Land: Deutschland

Re: Empfehlung Crimpzange

von nikwest » 14. Jul 2014, 17:30

trimaransegler hat geschrieben:Reden wir hier von 32A CEE-Steckern? Die würde ich immer mit Aderendhülsen verschrauben. Auch TYP2- Stecker gibts zum Verschrauben, Löten muss man allerdings den Pilotkontakt :cry:


Fahrzeugseitig gibts wohl keine Type 2 Dosen zum verschrauben. Und den Pilotkontakt löte ich auch, NP ;-)
 
Beiträge: 1747
Registriert: 13. Aug 2012, 08:08
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste