Der Diesel als Staubsauger...

Sonstige Beiträge...

Der Diesel als Staubsauger...

von wolfk » 23. Nov 2019, 19:51

Also doch lieber einen Diesel.......... :twisted:
https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/der-diesel-als-staubsauger-16490101.html
An Tagen mit Feinstaubalarm in Stuttgart könnte es also demnächst heißen: raus mit dem Euro-6-Feinstaubsauger aus der Garage, allgemeines Fahrgebot. Da warten wir drauf.
;)
Zuletzt geändert von wolfk am 23. Nov 2019, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Toyota Yaris Hybrid: 01/2018 -
Touareg V6 Diesel am 29.11.2019 zurückgegeben.
Model Y wäre der Wunschnachfolger........
 
Beiträge: 126
Registriert: 14. Jul 2019, 14:32
Wohnort: Hameln
Land: Deutschland

Re: Der Diesel als Staubsauger...

von TeslaChris » 23. Nov 2019, 20:06

Nein bitte nicht... jetzt springt die nächste große Zeitung auf den (sorry!) Scheiß an. Mit dieser blödsinnigen Argumentation musste ich mich auch schon bei einem Kundenbesuch in Stuttgart auseinander setzen.
Jedem der das als Argument bringt empfehle ich einen Wellnessurlaub in der Garage, mit laufendem Dieselmotor. Ist dann doch super Luft.
 
Beiträge: 919
Registriert: 19. Feb 2019, 13:04
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Der Diesel als Staubsauger...

von OS-Electric-Drive » 23. Nov 2019, 20:34

Okay, die Luft wird hinten sauberer sein als vorne.. und Jetzt? Wie viele m³ können das sein? Man versucht wirklich mit allen Mitteln den alten Schrott am Leben zu halten.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14679
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Der Diesel als Staubsauger...

von Sucseeker » 23. Nov 2019, 21:35

Immer wenn mich jemand auf diesen angeblichen "Filter"-Effekt bei den Euro-6-d-temp-Diesel anspricht, sage ich Ihm:
Gehe mit so einem Fahrzeug in Deine Garage, mache den Motor an und das Tor zu.
Das Abgas ist so "clean" und "sauber" - Du bist in 15 min. tot !!!

Danach kommt dann nichts mehr...........

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1953
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

Re: Der Diesel als Staubsauger...

von OS-Electric-Drive » 23. Nov 2019, 21:39

In dem Artikel steht aber schon, dass sich das NUR auf Feinstaub bezieht und natürlich nicht auf kohlenmonoxid und Co.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14679
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Der Diesel als Staubsauger...

von Adastramos » 23. Nov 2019, 22:20

So groß der Frust auf Diesel-Motoren auch sein mag, lasst uns bitte nicht in gleicher Manier, wie Petrolheads, Dinge durcheinander werfen, die nicht zusammen gehören.

Feinstaubtechnisch hat der Dieselantrieb, seit Einführung des Partikelfilters keine Probleme - dieser Filter ist auch der Grund, warum weniger Feinstaub ausgestoßen wird, als eingesaugt.

Stickoxide sind die Achillesferse und die erfolgreiche und zulässige Abgasnachbehandlung, um im Realbetrieb innerhalb der Grenzwerte zu bleiben.

CO (ohne 2) ist ebenfalls in modernen Motoren kein nennenswertes Problem mehr.

Das was wirklich kurzfristig in geschlossenen Räumen (nicht im Freien) tödlich enden kann, ist das Einatmen von CO2, welches den Sauerstoff verdrängt und zur Erstickung führt.

Nur wenn wir präzise sind, haben unsre Argumente eine Chance gehört zu werden - werden wir nachlässig, schwächen wir uns selbst.

Und wenn ich einen Fehler machte, macht mich bitte Aufmerksam drauf!
Auf die bestmögliche Zukunft!

The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1610
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Der Diesel als Staubsauger...

von TArZahn » 24. Nov 2019, 00:10

Solange der Auspuff nicht im Armaturenbrett endet gibt es keine sauberen Verbrennungsmotoren.
Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 + 10 kWp + 8 kWp mit Powerwall
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2859
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Der Diesel als Staubsauger...

von Sucseeker » 24. Nov 2019, 00:18

Adastramos hat geschrieben:So groß der Frust auf Diesel-Motoren auch sein mag, lasst uns bitte nicht in gleicher Manier, wie Petrolheads, Dinge durcheinander werfen, die nicht zusammen gehören.

Feinstaubtechnisch hat der Dieselantrieb, seit Einführung des Partikelfilters keine Probleme - dieser Filter ist auch der Grund, warum weniger Feinstaub ausgestoßen wird, als eingesaugt.


Gibt es dafür überhaupt eine wissenschaftliche Quelle mit Messungen, also eine Quelle die nicht von der Marketingabteilung der Automobil-Industrie stammt.

Habe selbst kurz gesucht, gefunden habe ich u.a. dieses hier: https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... albetrieb/
(Ist aber keine unabhängige wissenschaftliche Messung)

Mit dem Ergebnis:
.......Während der Filter freigebrannt wird, entweichen an die 200.000 Partikel/cm³. Bei normaler Fahrt fällt die Belastung jedoch auf weit unter 10.000 Partikel/cm³........

D.h. Der Filter filtert im Fahrbetrieb etwas die Luft. Wird er freigebrannt stößt er das 20-Fache wieder aus...... Ich lach mich tot..... :lol: :lol: :lol:

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1953
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

Re: Der Diesel als Staubsauger...

von Dazzler » 24. Nov 2019, 10:16

Ich kann der AMS nicht ganz folgen. Da wird Folgendes geschrieben:

Dabei wurde der Fokus bewusst auf den Partikelausstoß gesetzt, da unsere regelmäßigen Abgastests schon sehr oft gezeigt haben, dass aktuelle Euro-6d-Temp-Diesel kaum noch Stickoxide ausstoßen. Die Werte liegen teils bei einem Zwanzigstel dessen, was frühere Euro-6-Autos ausstoßen. Das NOX-Problem ist inzwischen gelöst, die Grenzwertüberschreitungen in Städten verursachen ältere Bestandsfahrzeuge.

Dagegen gibt es von Nick Molden, dem Chef von Emissions Analytics, der Firma, die mit der Abgasuntersuchung beauftragt wurde, ganz andere Aussagen:

in Europe the average gap between real-world NOx emissions and the certified values is, on average, about five times higher in real-world operation. In fact, the worst vehicles are up to twenty times worse, and those are diesel Euro 6 vehicles. So, there’s a big gap between real and certified emissions on diesel vehicles. ...
We have plenty of examples of testing Euro 6 vehicles currently on sale which are emitting more nitrogen oxides than Euro 3 vehicles from 15 years ago. If you base policy on Euro standards, you could be banning one of those relatively clean Euro 3s and permit a very dirty Euro 6. (https://www.automotive-iq.com/powertrai ... ed-kingdom)

Das wird von der AMS nicht erwähnt, sondern einfach das Gegenteil behauptet. Hier wird per angeblicher Partikelfilterreinheit die Tür für NOx Emissionen weit aufgemacht. Ob die von Emission Analytics gemachten Untersuchungen korrekt sind, kann man erst beurteilen, wenn die Parameter auf dem Tisch liegen. Ich habe da auch Zweifel. Gibt es einen Link zu der Untersuchung?
Zuletzt geändert von Dazzler am 24. Nov 2019, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
P85+ sig., 2013, > 400.000 tkm

Euch allen kWh im Überfluss!
Gruß Dazzler
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1230
Registriert: 2. Dez 2013, 19:45
Land: Oesterreich

Re: Der Diesel als Staubsauger...

von M3-75 » 24. Nov 2019, 10:25

Ja Feinstaub ist ein Problem für die Gesundheit aber gerade der ultra feinststaub aus den modernen Dieseln und Benzinern ist noch schlimmer, nur wird der häufig noch gar nicht messtechnisch erfasst und wegfiltern noch schwieriger.
99% zufrieden mit dem Model 3.
 
Beiträge: 2800
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: EV-1, Google Adsense [Bot], Tweetmeme [Bot] und 7 Gäste