unplausible Beschleunigungswerte

Sonstige Beiträge...

Re: New Roadster 2020

von Model_3 » 23. Okt 2019, 21:43

Enorm wichtig ist und bleibt Schwachsinn.
Ob die erreichte Geschwindigkeit 200 oder sogar 250 km/h sind ist auch egal.
Auf rechnen habe ich jetzt echt keine Lust, CW 0,36 zu 0,31 liegt irgendwo bei 10 bis 20 kW Unterschied, also 1 bis 2% und das nur auf den letzten Metern. Gesamt eher 0,5%..... Bei 10 Sekunden also 0,05 Sekunden. Ob man das als enorm wichtig bezeichnen kann?
 
Beiträge: 876
Registriert: 23. Okt 2014, 12:10
Land: Deutschland

Re: New Roadster 2020

von Healey » 23. Okt 2019, 22:10

prodatron hat geschrieben:berndwegm = Joal754?
Zeitlich, örtlich und thematisch sehr eng zusammenhängend.
Oder einfach ein sehr krasser Zufall.

Danke könnte stimmen, er hat uns ja gedroht wiederzukommen. Soweit ich das überprüfen kann hast Du wohl recht. Der Schreibstils kam mir bekannt vor, aber ich hatte einfach keine Zeit...
viewtopic.php?f=22&t=17039&start=1110

LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10657
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: New Roadster 2020

von berndwegm » 26. Okt 2019, 02:58

@NikoTesla

Also ich habe jetzt noch mal nachgeschaut, weil mir die 2,3 Sekunden für einen Tesla Model S doch arg komisch vor kamen. Gut diese wurden alle auf der Quarter Mile nur errechnet, gemessen wird nur die Zeit nach 402 Meter, alles andere wird nur gemittelt und errechnet, mal vom Grip Niveau des Bodens abgesehen, der meist noch mit einen Primer präperiert ist.

Das Lambo Video mit den extrem durchdrehenden Hinterrädern sah auch manipuliert aus, vermutlich ASR abgeschaltet wie beim Porsche. Komischerweise sieht man solche extremen durch drehenden Hinterräder nur in Video die in Zusammenhang mit einen Teslavergleich stehen.

Hier mal gemessene Werte über Lichtschranken und eines herkömliches Fahrbahnbelages:

Tesla Model S P100D 4x4 P

611 PS 967 NM

https://www.auto-motor-und-sport.de/tes ... che-daten/

Lamborghini Aventador S S

https://www.auto-motor-und-sport.de/tes ... che-daten/

Der Lambo mit Allrad ist in allen Diziplinen schneller als der Tesla


Der RS6 mit Allrad hier hat mit 3,5 kg/ PS ein schlechteres "Leistungsgewicht" als der Tesla.

https://www.auto-motor-und-sport.de/tes ... che-daten/

und ist von 0 - 100 km/h nur im 0,3 Sekunden langsamer und obwohl er einmal schalten muss.

Soviel zum angeblich bären starken Tesla Elektromotor. Ja 0,1 Sekunden Vorteil wegen wegfallend Kupplungschlupf, das war es aber auch schon für den Elektromotor.

Aber glaube mal weiter an deine Märchen.

Bevor jetzt wieder irgendwelche Schlaumaier hier Nonsens erzählen.
Das Model S hatte hier zwar nur 611 PS, was aber bei den Elektromotor keine Rolle spielt, denn bis ~ 100 km/h steht beim Models S das volle Drehmoment mit 967 NM an, was auch in der aktuellen Version mit 772 PS identisch ist. Somit spielt es keine Rolle ob der Tesla hier 611 oder 772 PS hatte, da die Leistung wegen dem Einganggetriebe proportional mit der Fahrzeuggeschwindigkeit ist.
 
Beiträge: 40
Registriert: 20. Okt 2019, 17:09
Land: Deutschland

Re: New Roadster 2020

von jekruege » 26. Okt 2019, 06:17

Naja - Du weißt schon das die Auto - Motor - Sport seit Jahren lügen über Tesla verbreitet? Es fing schon damals mit dem ersten Reichweitentest an - der bei 170 km oder so endete ...

Teslas 0-60 MPH Testwerte sind von einem amerikanischen Automagazin - die das seit Jahren machen.

Man kann soviel leicht anders machen und schon bekommt man keine optimalen Werte. Kannst Du gern mal selber testen.

Bei E-Autos sollte der Akku zwischen 90-100 % sein - ideal sind die Batterie ordentlich warm - und das Model S hat einen Launch Mode - ich wette mit Dir - davon hat die AMS noch nie gehört. Die angegeben Ps-Zahlen sind bei 50 % Akku-Stand - zumindest ist das bei meinen Teslas so (zumindest laut PowerTools for Tesla App - die auf die Fahrzeugdaten zugreifen kann). Beim S85 habe ich schon 450 Ps (bei angegeben 367 Ps) und beim Model 3 530 Ps (bei angegeben 487 Ps) gesehen. Und die maximale Ps Zahl wurde auch bei 80 kmh etwa erreicht bzw. benötigt- also spielt es doch eine Rolle.
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1472
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08
Land: Deutschland

Re: New Roadster 2020

von NikoTesla » 26. Okt 2019, 10:28

berndwegm hat geschrieben:@NikoTesla

Also ich habe jetzt noch mal nachgeschaut, weil mir die 2,3 Sekunden für einen Tesla Model S doch arg komisch vor kamen. Gut diese wurden alle auf der Quarter Mile nur errechnet, gemessen wird nur die Zeit nach 402 Meter, alles andere wird nur gemittelt und errechnet, mal vom Grip Niveau des Bodens abgesehen, der meist noch mit einen Primer präperiert ist.

Das Lambo Video mit den extrem durchdrehenden Hinterrädern sah auch manipuliert aus, vermutlich ASR abgeschaltet wie beim Porsche. Komischerweise sieht man solche extremen durch drehenden Hinterräder nur in Video die in Zusammenhang mit einen Teslavergleich stehen.

Hier mal gemessene Werte über Lichtschranken und eines herkömliches Fahrbahnbelages:

Tesla Model S P100D 4x4 P

611 PS 967 NM

https://www.auto-motor-und-sport.de/tes ... che-daten/

Lamborghini Aventador S S

https://www.auto-motor-und-sport.de/tes ... che-daten/

Der Lambo mit Allrad ist in allen Diziplinen schneller als der Tesla


Der RS6 mit Allrad hier hat mit 3,5 kg/ PS ein schlechteres "Leistungsgewicht" als der Tesla.

https://www.auto-motor-und-sport.de/tes ... che-daten/

und ist von 0 - 100 km/h nur im 0,3 Sekunden langsamer und obwohl er einmal schalten muss.

Soviel zum angeblich bären starken Tesla Elektromotor. Ja 0,1 Sekunden Vorteil wegen wegfallend Kupplungschlupf, das war es aber auch schon für den Elektromotor.

Aber glaube mal weiter an deine Märchen.

Bevor jetzt wieder irgendwelche Schlaumaier hier Nonsens erzählen.
Das Model S hatte hier zwar nur 611 PS, was aber bei den Elektromotor keine Rolle spielt, denn bis ~ 100 km/h steht beim Models S das volle Drehmoment mit 967 NM an, was auch in der aktuellen Version mit 772 PS identisch ist. Somit spielt es keine Rolle ob der Tesla hier 611 oder 772 PS hatte, da die Leistung wegen dem Einganggetriebe proportional mit der Fahrzeuggeschwindigkeit ist.


Hast ja mal wieder sauber auf nichts geantwortet.

@admin: kann den hier mal einer rauslöschen? Die Debatte über den Roadster ist komplett hin und das liegt an einem Möchtegern-Experten.
• Model S 100D | 11/2018 | 2019.32.11
• Model 3 P | 3/2019 | 2019.32.11.1
• Reservierung: Roadster | Founders
• Early Access Program
• 1500km Gratis Supercharging mit meinem Referral Code: lars79167 | https://ts.la/lars79167
 
Beiträge: 444
Registriert: 19. Mär 2018, 15:00
Land: Deutschland

Re: New Roadster 2020

von berndwegm » 26. Okt 2019, 10:40

@NikoTesla

im Gegensatz zur Dir bin ich so gesehen vom Fach und kann auch schlüssige Argumente liefern. Bei Dir bleibt es nur bei Behauptungen und Glauben.
 
Beiträge: 40
Registriert: 20. Okt 2019, 17:09
Land: Deutschland

Re: New Roadster 2020

von snooper77 » 26. Okt 2019, 11:46

berndwegm hat geschrieben:im Gegensatz zur Dir bin ich so gesehen vom Fach und kann auch schlüssige Argumente liefern. Bei Dir bleibt es nur bei Behauptungen und Glauben.


Und welches Fach ist das, in dem man lernt, dass der Luftwiderstand bzw. der cw-Wert angeblich einen relevanten Einfluss auf die 0 - 100 km/h- bzw Viertelmeile-Zeit haben soll?
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6052
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: New Roadster 2020

von berndwegm » 26. Okt 2019, 12:18

snooper77 hat geschrieben:
berndwegm hat geschrieben:im Gegensatz zur Dir bin ich so gesehen vom Fach und kann auch schlüssige Argumente liefern. Bei Dir bleibt es nur bei Behauptungen und Glauben.


Und welches Fach ist das, in dem man lernt, dass der Luftwiderstand bzw. der cw-Wert angeblich einen relevanten Einfluss auf die 0 - 100 km/h- bzw Viertelmeile-Zeit haben soll?


Nennt sich Physik

Bei typischen Zeiten mit 9,8 Sekunden auf die 402 Meter werden 230 Km/h erreicht.

Der Fahrzeugwiderstand im Form des Strömungswiderstandes steigt quadratisch mit der Geschwindigkeit

https://de.wikipedia.org/wiki/Str%C3%B6mungswiderstand

Somit steigt der Strömungswiderstand proportional mit dem cw Wert bei konstanter Fläche; sind 0,31/0,36 = +16%. Bei 1000 PS Fahrwiderstandsleistung sind das +160 PS. Auf der Quarter Mile hat das aber wegen der abfallenden Radzugkraft nochmals einen erheblich größeren Einfluss. Und selbst bei 0 - 100 km/h hat dies einen Einfluss. Das darft Du aber selbst gerne ausrechnen.
 
Beiträge: 40
Registriert: 20. Okt 2019, 17:09
Land: Deutschland

Re: New Roadster 2020

von @ndy » 26. Okt 2019, 12:45

TeslaChris hat geschrieben:Ich hab ein bisschen das Gefühl, der Kollege bernd hat das erste Sommersemester Physik hinter sich und denkt jetzt er kann den Koryphäen auf diesem Gebiet die Welt erklären.

berndwegm hat geschrieben:
snooper77 hat geschrieben:Und welches Fach ist das, in dem man lernt, dass der Luftwiderstand bzw. der cw-Wert angeblich einen relevanten Einfluss auf die 0 - 100 km/h- bzw Viertelmeile-Zeit haben soll?

Nennt sich Physik


Was willst du denn hier eigentlich beweisen?
Bist du einfach nur ein Troll der versucht den Teslafahrern / Freunden den Tag zu vermissen?

Das die Beschleunigungswerte von Tesla stimmen und in Gegensatz zu anderen Herstellern durchaus realistisch und erreichbar sind wurde schon mehrfach bewiesen. Nur weil du irgendwo ein Video findest das etwas langsamer ist zählt das nicht als Beweis.

Vielleicht solltest du erst mal dein Studium abschließen bevor du hier den Leuten erklärst wie die Welt funktioniert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 125
Registriert: 19. Nov 2017, 08:48
Land: Deutschland

Re: New Roadster 2020

von berndwegm » 26. Okt 2019, 12:52

@ndy hat geschrieben:Das die Beschleunigungswerte von Tesla stimmen und in Gegensatz zu anderen Herstellern durchaus realistisch und erreichbar sind wurde schon mehrfach bewiesen.


Nö gerade beim Tesla stimmen diese nicht. Während z.B. Porsche und co recht konservativ mit der Werksangabe sind und diese meistens übertroffen wird

@ndy hat geschrieben:Nur weil du irgendwo ein Video findest das etwas langsamer ist zählt das nicht als Beweis..


Du führst mal überhaupt keine Beweise auf, nur argumentenloses Textgeschwurbel..

@ndy hat geschrieben:Vielleicht solltest du erst mal dein Studium abschließen bevor du hier den Leuten erklärst wie die Welt funktioniert.


Danke für den Tipp, ich studiere aber nicht und weiß deutlich besser im Gegensatz zu Dir wie die physikalischen Zusammenhänge funktionieren.

Ich werde im Nachtrag gleich noch mal genauer auf die Schupfregelung beim Model S P100D eingehen.
 
Beiträge: 40
Registriert: 20. Okt 2019, 17:09
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste