Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

Sonstige Beiträge...

Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von Furlinger » 16. Sep 2019, 13:36

Huhu,
mich würde mal interessieren, was andere darüber denken, wieviel Eigenanteil am Firmenwagen ein Tesla euch wert wäre?

Durch die 1% Regelung (oder 0,5%) muss man ja eh einiges, je nach Fahrzeugkosten, bezahlen. Ich persönlich habe mir gesagt: Klar ein Tesla ist mir einiges Wert, obwohl das Fahrzeug mir nie gehören wird.
(Frau war natürlich nicht begeistert) :lol:

Ich liege bei ~300€/Monat, somit fällt der Steueranteil eh komplett weg.
09/2017-11/2019 - Renault Zoe Q210 (Privat)
Seit 03.07.2019 - Firmenwagen Model 3 SR+ White, EAP
Software: 2019.40.50.7
Elektrotechnikermeister
Bild Zoe Q210
Bild Model 3 SR+
 
Beiträge: 448
Registriert: 28. Mai 2019, 16:24
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von Hanse Waagen » 16. Sep 2019, 15:04

Hmm, ich kann dir leider nicht ganz folgen, vor allem deinem letzten Satz nicht... Welcher Eigenanteil, und warum fällt bei 300 Euro/Monat der Steueranteil weg?
Normalerweise versteuert man 1% pauschal plus 0,03% pro Kilometer zwischen Wohnung und Arbeit. Beim E-Auto dann die Hälfte.

So günstig könnte ich niemals einen eigenen Wagen betreiben - und ich bin vorher Dacia gefahren :-)
Unser neuer Firmenwagen für Hanse Waagen:
7.5.2019 Bestellung Model 3 SR+, schwarz, schwarz, 18", AHK
24.6.2019 in HH abgeholt
Referral
Benutzeravatar
 
Beiträge: 145
Registriert: 14. Mai 2019, 13:28
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von Helmilectric » 16. Sep 2019, 15:07

ich glaube der TE vermischt hier zwei Dinge. Es gibt zwei Möglichkeiten die Privatnutzung eines Dienstwagens zu versteuern (Fahrtenbuchlösung außen vor). Entweder über den Eigenanteil oder über die 1%-Regelung. Bei Angestellten kenne ich eigentlich nur letzteres. Dann spielt der Eigenanteil bzw Privatnutzungsanteil aber keine Rolle.
» Logbuch Elektromobilität: helmilectric.com

Twitter | Instagram | Tesla-Ref
Benutzeravatar
 
Beiträge: 852
Registriert: 19. Mai 2019, 10:25
Wohnort: 86 Raum Augsburg
Land: Deutschland

Re: Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von Bluebird42 » 16. Sep 2019, 15:13

Das ist eigentlich ganz einfach.

Generell versteuerst du 0,5 % vom Bruttolistenpreis. Der zu versteuernden Betrag ist aber um die vom Arbeitnehmer getragenen Kosten zu vermindern. D.h. wenn du ein Modell 3 für 60.000 € hast, musst du also 300 € im Monat versteuern. Wenn jetzt deine Zuzahlung höher oder gleich 300 € ist, entfällt somit die Versteuerung.

Das ganze hat der Bundesfinanzhof im Jahre 2016 entschieden.

Edit:
Der Wortlaut aus dem DATEV Newsletter seinerzeit:
Zuzahlungen des Arbeitnehmers kürzen den geldwerten Vorteil aus der Nutzungsüberlassung eines betrieblichen Kfz

Der geldwerte Vorteil eines Arbeitnehmers aus der Überlassung eines betrieblichen Pkw zur privaten Nutzung und für Fahrten zwischen der Wohnung und seiner ersten Tätigkeitsstätte ist als Arbeitslohn steuerpflichtig. Die Berechnung kann entweder nach der sog. 1 %-Regelung oder bei entsprechender Belegführung nach der Fahrtenbuchmethode erfolgen.

In beiden Fällen ist nach Urteilen des Bundesfinanzhofs der geldwerte Vorteil um Zuzahlungen des Arbeitnehmers zu kürzen. Unerheblich ist, ob es sich um monatlich gleichbleibende Beträge oder einzelne individuell getragene Kosten handelt.

Übersteigen die selbst getragenen Kosten den Wertansatz für die private Kfz Nutzung, bleiben sie unberücksichtigt. Dadurch ergibt sich kein negativer Wertansatz. Vielmehr wird unterstellt, dass eine derartige Überzahlung auf private Ursachen zurückzuführen ist.
seit 2012 elektromobil, aktuell Model 3 AWD, LR, Aero, EAP, Midnight Silver

TeslaFi (4 statt 2 Wochen kostenfrei nutzen): https://www.teslafi.com/signup.php?referred=Grasmuecke
 
Beiträge: 153
Registriert: 22. Nov 2013, 18:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von Furlinger » 16. Sep 2019, 15:33

Bei mir sieht es so aus, dass ich mit der 0,5% Regelung + Fahrtweg irgendwas mit 200€ versteuern müsste, die Eigenleistung (300€) liegt aber darüber, weshalb der Steueranteil komplett entfällt. Der Negative Anteil wirkt sich natürlich aber nicht aus. (Siehe Beitrag über mir)

Mir ging es eigentlich darum, was anderen Leuten das fahren eines Teslas Wert wäre.
In meinem Falle sind es ca. 300€/Monat. (Mir hätte sonst nur ein Golf oder Passat zugestanden)
09/2017-11/2019 - Renault Zoe Q210 (Privat)
Seit 03.07.2019 - Firmenwagen Model 3 SR+ White, EAP
Software: 2019.40.50.7
Elektrotechnikermeister
Bild Zoe Q210
Bild Model 3 SR+
 
Beiträge: 448
Registriert: 28. Mai 2019, 16:24
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von Hanse Waagen » 16. Sep 2019, 15:57

Vielen Dank für die Erklärung, das Thema Eigenanteil war mir gänzlich unbekannt!
Unser neuer Firmenwagen für Hanse Waagen:
7.5.2019 Bestellung Model 3 SR+, schwarz, schwarz, 18", AHK
24.6.2019 in HH abgeholt
Referral
Benutzeravatar
 
Beiträge: 145
Registriert: 14. Mai 2019, 13:28
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von WhiteTie » 16. Sep 2019, 20:34

Ich habe für den Tesla auf den Anspruch auf einen Firmenwagen verzichtet. Mit einer komplexen Rechnung

- Finanzierungsrate
- Versicherung
- Pauschale für sonstiges (Reifen, Strom)
+ Finanzielle Kompensation statt Firmenwagen (wäre wohl ein 530i geworden)
+ Entfall Versteuerung

bin ich auf über 400€ Mehrkosten pro Monat gekommen (Model S 100D). Das war es mir wert. Das ist es mir wert.
 
Beiträge: 124
Registriert: 24. Jan 2018, 20:49
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von Furlinger » 18. Sep 2019, 07:34

WhiteTie hat geschrieben:bin ich auf über 400€ Mehrkosten pro Monat gekommen (Model S 100D). Das war es mir wert. Das ist es mir wert.


Mir waren (bis jetzt) die 300€/Monat auch voll wert. Hab zwar "nur" das M3, aber die Fahrzeugkategorie war ja auch anders als in dem Fall von WhiteTie.
Würd immer wieder so entscheiden. Evtl. merkt die Firma ja in 2-3 Jahren, dass der Tesla günstiger ist und der Eigenanteil sinkt beim nächsten M3.
09/2017-11/2019 - Renault Zoe Q210 (Privat)
Seit 03.07.2019 - Firmenwagen Model 3 SR+ White, EAP
Software: 2019.40.50.7
Elektrotechnikermeister
Bild Zoe Q210
Bild Model 3 SR+
 
Beiträge: 448
Registriert: 28. Mai 2019, 16:24
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von Enno » 18. Sep 2019, 23:43

Bei uns gibts nur fixe Monatsraten an denen sich die eingruppierungen festmachen.
Diese Monatsraten sind Vollleasingkosten bei nem anbieter X (grad keine Ahnung bei wem)
und dort ist für die Rate eines GLC auch nen Model S zu bekommen da die laufenden Kosten deutlich günstiger sind.
Somit könnte jeder einen Tesla bekommen der wollte.
Nur leider sind e-Fzg noch nicht erlaubt da noch nicht geklärt ist wie mit dem Laden umzugehen ist.
Denn normal zählt bei uns das Tanken zur Arbeitszeit. Und wenn nun einer auf die Idee kommt 7 Stunden neben dem Tesla bei 11KW zu stehen dann wären das normal Arbeitsstunden.
Und irgendwie will das wohl keiner.

Egal hab ihn mir dann halt einfach privat bar gekauft.
 
Beiträge: 202
Registriert: 4. Mär 2017, 18:32
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Was wäre euch ein Tesla-Firmenwagen Wert?

von Furlinger » 19. Sep 2019, 07:26

So in der Art ist es bei uns auch, zumindest mit den Monatsraten. Alles was dann darüber liegt, muss der Mitarbeiter tragen.
Mit dem Laden ist es so geklärt, dass jeder (derzeit aber nur ich, als Test) kosten/nutzen abwägen muss. (Ladezeit, Tarif, usw.)
Also wenn jemand dann mehrere Stunden an AC laden würde, statt an DC/SuC, dann würde es recht schnell ärger geben. Ansonsten ist es so geregelt, dass Ladezeit=Arbeitszeit..Aber möglichst mit Pausen verbinden, z.b. Toilettenpause am Rastplatz, Frühstück oder Mittag.
Generell wird der Wagen sonst in der Firma geladen.
09/2017-11/2019 - Renault Zoe Q210 (Privat)
Seit 03.07.2019 - Firmenwagen Model 3 SR+ White, EAP
Software: 2019.40.50.7
Elektrotechnikermeister
Bild Zoe Q210
Bild Model 3 SR+
 
Beiträge: 448
Registriert: 28. Mai 2019, 16:24
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cupra, DOC MO93, harlem24, le frere, principia, Smash, Thorsten und 5 Gäste