Starlink

Sonstige Beiträge...

Re: Starlink

von naturstrom » 8. Jan 2020, 13:50

cer hat geschrieben:Die FCC ist doch eine US-Behörde?
Aber das ist doch nicht schlimm. Die stimmen sich natürlich international ab, damit kein Chaos entsteht, das kein Mensch will.

Jetzt bloß nicht die UN fragen! Dieses unfähige Bürokratiemonster. Dem UN-Ableger UNECE haben wir doch die beknackten Einschränkungen unseres Autopiloten zu verdanken. Die Amis haben die Beschränkungen nicht, da sie sich den UN nicht unterwerfen.
Model 3 LR AWD+ 19" FSD 2020.12.5
 
Beiträge: 465
Registriert: 16. Mai 2016, 23:48
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Starlink

von prodatron » 8. Jan 2020, 14:04

douglasflyer hat geschrieben:Prof. Dr. iur. Roland Müller, Rechtsanwalt/Fluglehrer, Titularprofessor für Privat- und Wirtschaftsrecht sowie Luftrecht an der Universität St. Gallen, meint dazu: [...] Luftraum [...] Lufthoheit [...] usw. [...]

Objekte im Weltraum haben nichts mehr mit dem Luftraum zu tun, und verletzen daher sowieso nicht die Lufthoheit.
Es gibt zwar keine international anerkannte Grenze, ab welcher der Weltraum genau anfängt. Auch die Karman-Linie (100km) ist nicht bindend.
Trotzdem hört ab einer gewissen Höhe der Luftraum auf, schon aus physikalischen Gründen, dann irgendwann gibt es keine "Luft" mehr bzw. nur noch ein paar vereinzelte Moleküle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lufthoheit
Wikipedia hat geschrieben:ab 110 km handelt es sich zweifelsfrei um staatsfreien Raum.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2869
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Starlink

von cer » 8. Jan 2020, 15:51

Ist mein Punkt wirklich so unverständlich, oder wollt ihr ihn einfach nicht sehen?

Dass nach gängigem Recht alles in Ordnung ist, davon kann man bei sowas ausgehen. Aber die Amerikaner, die das ja letztlich komplett für sich regeln, sind eben eigentlich nicht die Herren des Globus. Würde ich im Einflussbereich einer anderen Großmacht (oder – falls es das gibt: außerhalb eines solchen) leben, ich würde mir ernstlich Sorgen machen.

Mich wundert halt, dass SpaceX als privatwirtschaftliches Unternehmen sowas bisher unwidersprochen darf, ohne dass wir von irgendwo auch nur den leistesten Protest hören. Persönlich finde ich die Vorgehensweise fragwürdig und beunruhigend. Hier wird ein extrem mächtiges Werkzeug aufgebaut, und alle schauen leise lächelnd zu.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3020
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Starlink

von alien8 » 8. Jan 2020, 16:55

cer hat geschrieben:Mich wundert halt, dass SpaceX als privatwirtschaftliches Unternehmen sowas bisher unwidersprochen darf, ohne dass wir von irgendwo auch nur den leistesten Protest hören. Persönlich finde ich die Vorgehensweise fragwürdig und beunruhigend. Hier wird ein extrem mächtiges Werkzeug aufgebaut, und alle schauen leise lächelnd zu.


Ich persönlich teile Deine Besorgnis nicht. Kritik gab es von Astronomen mehrfach. Deren Argument dagegen ist die Beeinträchtigung der Himmelsbeobachtung. Wie stark diese ist, weiß ich nicht. Ggf. könnte man da SpaceX (und anderen) Rücksichtslosigkeit vorwerfen. Immerhin hat SpaceX wohl die Reflexionen der letzten 60 Satelliten verringert. Aber davon habe ich keine Ahnung.

Ansonsten baut ein privates Unternehmen ein Kommunikationsnetz auf. Das gab es schon vorher, auch von privat. Auch gibt es bereits Satellitenkonstellationen im niedrigen Orbit (LEO), nur mit weniger Satelliten und technisch viel simpler gestrickt als Starlink.

Die FCC hält den Daumen drauf, da die Dinger ja durch die Luft funken und das ist ein geteiltes Medium. Über anderen Regionen muss sich SpaceX an die entsprechenden Regeln halten.

Für geostationäre Satelliten ist übrigens die ITU verantwortlich. Auf dem Orbit gibt es ein akutes Platzproblem. Im LEO gibt es eher ein Abfallproblem, aber die Starlinksatelliten können wohl zum Absturz/Verglühen gebracht werden.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 78
Registriert: 5. Jan 2019, 20:57
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Starlink

von FFF » 8. Jan 2020, 16:56

cer hat geschrieben:Hier wird ein extrem mächtiges Werkzeug aufgebaut, und alle schauen leise lächelnd zu.
Irgendwie sehe ich das Problem nicht ganz. Ein Netz von Kommunikationssatelliten erlaubt "Kommunikation", vom Bombenabwurf hat man nichts gehört ;). Es gehört jemand, der, wenn er mag, z.B. es einfach ausschalten kann, den Zugriffe erlauben oder verbieten.
Worin und warum unterscheidet sich diese Situation vom Status quo, wo vergleichsweise wenige Satelliten den Globus umrunden, ohne nach den Ländergrenzen zu fragen? Weil es "mehr" Satelliten sind?
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79900km, @2020.20.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2276
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Starlink

von douglasflyer » 8. Jan 2020, 17:59

cer hat geschrieben:Ist mein Punkt wirklich so unverständlich, oder wollt ihr ihn einfach nicht sehen?

Dass nach gängigem Recht alles in Ordnung ist, davon kann man bei sowas ausgehen. Aber die Amerikaner, die das ja letztlich komplett für sich regeln, sind eben eigentlich nicht die Herren des Globus. Würde ich im Einflussbereich einer anderen Großmacht (oder – falls es das gibt: außerhalb eines solchen) leben, ich würde mir ernstlich Sorgen machen.

Mich wundert halt, dass SpaceX als privatwirtschaftliches Unternehmen sowas bisher unwidersprochen darf, ohne dass wir von irgendwo auch nur den leistesten Protest hören. Persönlich finde ich die Vorgehensweise fragwürdig und beunruhigend. Hier wird ein extrem mächtiges Werkzeug aufgebaut, und alle schauen leise lächelnd zu.


Ich verstehe Deinen Punkt - der ist aber philosophisch. Allerdings haben sich sehr viele Staaten geeinigt, wie dies in der Praxis gedeutet werden soll. Rechtlich ist halt eine andere Seite, denn die Nutzung des Weltraums inklusive der Planeten und Sterne wurde vertraglich 1967 abgemacht und nach und nach unterzeichnet:

"Vertrag über die Grundsätze zur Regelung der Tätigkeiten von Staaten bei der Erforschung und Nutzung des Weltraums einschliesslich des Mondes und anderer Himmelskörper
Abgeschlossen in Washington, Moskau und London am 27. Januar 1967"

"Allen Staaten steht es frei, den Weltraum einschliesslich des Mondes und anderer Himmelskörper ohne jegliche Diskriminierung, gleichberechtigt und im Einklang mit dem Völkerrecht zu erforschen und zu nutzen; es besteht uneingeschränkter Zugang zu allen Gebieten auf Himmelskörpern."

https://www.admin.ch/opc/de/classified- ... index.html

Die USA treten nun ihr Recht - so verstehe ich es - mit der FCC-Bewilligung an die Space Exploration Technologies Corp. (SpaceX) ab. Die European Organisation of Telecommunications by Satellite S.A. (EUTELSAT) wird wohl auch nicht die USA fragen müssen, wenn sie einen zusätzlichen TV-Satelliten in den Orbit schiessen.

Aber mich wundert es auch, dass sich niemand darüber aufregt. Es gibt Demos und Petitionen gegen 5G, aber Starlink ist kein Thema. Für mich auch nicht, aber dieser Aspekt amüsiert mich...
TESLA MS 75D Midnight 03/18 2020.16.2.1 AP3.0/NoA/FSD0.0 CCS 179 Wh/km
ZOE R90 Intense rot met. 41kWh seit 06/18
PV 9kWp seit 13.04.18 - 22.1MWh - 8.66T CO2 gespart + 3.4kWp geplant
1'500km freies Supercharging? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1729
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52
Wohnort: Hinterthurgau CH
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Starlink

von prodatron » 8. Jan 2020, 18:36

cer hat geschrieben:Ist mein Punkt wirklich so unverständlich, oder wollt ihr ihn einfach nicht sehen? [...] Hier wird ein extrem mächtiges Werkzeug aufgebaut, und alle schauen leise lächelnd zu.

Was genau besorgt Dich denn? Du hast bisher nur Deine Emotionen geäußert und das Bild mit den vielen Punkten gepostet, aber nichts konkretes angesprochen.
Sind es die beiden üblichen Starlink-Kritikpunkte, bei denen befürchtet wird, daß es...
1.) mehr Weltraumschrott geben und
2.) die erdgebundene Astronomie im radio- und optischen Bereich behindert wird
...oder ist es etwas anderes?
Dann könnte man vielleicht gezielter drüber diskutieren. Aktuell hört es sich eher so an, als ginge es um einen neuen James Bond Bösewicht und dessen Weltherrschaftspläne.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2869
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Starlink

von Kuba » 8. Jan 2020, 18:53

prodatron hat geschrieben:. Aktuell hört es sich eher so an, als ginge es um einen neuen James Bond Bösewicht und dessen Weltherrschaftspläne.


Eher wie der Bösewicht aus dem ersten Kingsman Film, (Richmond Valentine):


https://de.wikipedia.org/wiki/Kingsman: ... et_Service

Der mir übrigens sehr gut gefiel. Und in dem übrigens der Kingsman namens Harry „Galahad“ Hart, zum Dinner beim Bösewicht mit einem Model S chauffiert wird. ;)

Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 1810
Registriert: 10. Mai 2014, 20:31
Wohnort: DE Regensburg
Land: Deutschland

Re: Starlink

von cer » 9. Jan 2020, 12:02

Alles gut. Ich habe die Frage ja gepostet, weil ich Feedback wollte.
Offenbar bin ich mit meinen »philosophischen« und »emotionalen« Bedenken allein. Genau das wollte ich wissen.
Spaß an der Technik habe ich ja sowieso.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3020
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Starlink

von MrTCO » 9. Jan 2020, 12:36

Du hast aber noch immer nicht konkret geäußert, was deine Bedenken sind. Wenn du da konkreter werden würdest, könnte man dies ja vielleicht besser nachvollziehen! ;)
Model 3 Performance | Schwarz/ Schwarz | FSD | Felgen Carbon Grey
EZ 03/19 - Besuche im SeC: 5 - Tage im SeC 63 :evil:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 9. Jan 2019, 17:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Cliffideo, dermichl, Dupk001, em.zwei, Energetix, gogolf, Google [Bot], Model3Rider, rutherford, Schlichti, Semrush [Bot], Wachels und 16 Gäste