Audis eierlegende Wollmilchsau...

Sonstige Beiträge...

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von ammersee-tesla » 10. Jul 2019, 19:44

Hendrik hat geschrieben:Wenn ecomento seriös wäre, hätten sie zumindest mal nachgefragt, ob sie es richtig verstanden haben, bevor sie ihre Interpretation verbreiten.


Bei Automobilwoche wird auch von einer Kombination Wasserstoff und Verbrennungsmotor geschrieben.
Zu lesen noch vor der Paywall.

https://www.automobilwoche.de/article/20190708/BCONLINE/190709920/exklusiv-entwicklungsvorstand-rothenpieler-kuendigt-an-audi-setzt-bei-co-senkung-auf-h-hybride

Frank
1.ZOE seit 10.07.15
2.ZOE seit Mitte 2017
S 70 D seit 23.09.2015
Kona 64 seit 12.2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 864
Registriert: 17. Jul 2014, 12:55
Land: Deutschland

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von tripleP » 10. Jul 2019, 20:15

KrassesPferd hat geschrieben:
tripleP hat geschrieben:
Aber VAG wird das schon wissen. Ich tue das H2 Geschreibsel und Vorsprung durch Technik mal unter Marketing ab.


Ich glaube, dass das oft eine (nicht Deine persönliche) Fehleinschätzung ist. Ich mache den "Fehler" auch oft dass ich denke, die sind so groß, die wissen was die machen. Die Geschichte zeigt uns jedoch, dass das oft nicht der Fall ist. Um hier wieder die üblichen Beispiele zu bringen: Kodak, Agfa, Nokia, Adler usw.). So viele Unternehmen wussten eben leider nicht, was sie tun. Sie haben viele Dinge falsch eingeschätzt, nämlich wichtige Dinge wie Marktlage, Konkurrenz, Kundenwünsche usw. Die Autohersteller sind nicht gewohnt zu bauen, was wir wollen. Marketing bedeutet, uns zu erklären, was wir brauchen.

Ich glaube, dass auch VAg bis heute glaubt, sie können das Thema anders lösen. Mit Lobby, Politik, falschen Informationen.


Nein, ich glaube wirklich, dass die wissen was sie tun.
Aber das bedeutet ja nicht, dass es auch zu ihren Gunsten gelingen wird. Das ist es ja. Die Verbrennerindustrie ist teilweise völlig handlungsunfähig.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4188
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von Teatime » 10. Jul 2019, 23:10

Hendrik hat geschrieben:Wenn ecomento seriös wäre, hätten sie zumindest mal nachgefragt, ob sie es richtig verstanden haben, bevor sie ihre Interpretation verbreiten. Man kann es natürlich nicht ausschließen, dass Audis Chefentwickler wirklich eine solche Schnapsidee hat, aber fairerweise sollte man erstmal davon ausgehen, dass andere Menschen nicht so bekloppt sind und sonst mal lieber nachfragen

AMS schreibt im gleichen Kontext von Wasserstoff/Batterie-Hybrid und gibt das Zitat anders wieder:
https://www.auto-motor-und-sport.de/tec ... toff-phev/
Wir beschäftigen uns intensiv mit Brennstoffzellen-Hybriden. Für große Autos, die auf langen Strecken – etwa 600 bis 800 Kilometer – eingesetzt werden, ist die Kombination von Wasserstoff und batterieelektrischem Antrieb eine interessante Option.


Für einige Personen sind solche Artikel auf ecomento natürlich gefundenes Fressen um ihre Vorurteile zu bestätigen. Seriös ist das nicht.


Es wurde schon soviel Stuß von den Medien pro VAG verbreitet, da war kein Einspruch sondern Verbreitung desselben angesagt.


Im Übrigen hat Entwicklungsvorstand Rothensteiner dieses Interview der Automobilwoche gegeben
„Für große Autos, die auf langen Strecken – etwa 600 bis 800 Kilometer – eingesetzt werden, ist die Kombination von Wasserstoff und Verbrennungsmotor eine interessante Option“
 
Beiträge: 706
Registriert: 25. Jul 2018, 17:01
Land: Oesterreich

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von cer » 11. Jul 2019, 09:36

Hendrik, was ist noch mal nicht seriös?
A2 1.2 TDI 3L / Renault Twizy 80 Technic —> Model 3 SR+, Pearl White Multi-Coat, Schwarz, 18"Aero, abgeholt am 31.07.2019
https://ts.la/christoph15178
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2492
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von Hendrik » 11. Jul 2019, 10:48

cer hat geschrieben:Hendrik, was ist noch mal nicht seriös?


Es ist nicht seriös von ecomento.de ohne Nachfrage ihre Interpretation des Interviews zu veröffentlichen. Insbesondere dann, wenn etwas komisch klingt, sollte man nochmal nachfragen, ob das so von Rothenspieler gesagt, gemeint und von Automobilwoche.de richtig wiedergegeben wurde.

Wenn man das nicht macht, ist das halt unseriös.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1522
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von cer » 11. Jul 2019, 11:10

Bittesehr:
Dateianhänge
81NDqOKF-LL._SY450_.jpg
81NDqOKF-LL._SY450_.jpg (13.84 KiB) 259-mal betrachtet
A2 1.2 TDI 3L / Renault Twizy 80 Technic —> Model 3 SR+, Pearl White Multi-Coat, Schwarz, 18"Aero, abgeholt am 31.07.2019
https://ts.la/christoph15178
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2492
Registriert: 13. Jan 2014, 12:12
Wohnort: 91154
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von R2_D2 » 11. Jul 2019, 12:11

Wasserstoff mild Hybrid, dazu ein Verbrenner.... Leute, ihr müsst einfach kapieren wie diese Leute denken, dann wundert einem nix mehr. Ich war heute kurz im Museum, gut ausgeleuchtet. Da standen EQ Autos bei Mercedes die über 2 Tonnen wiegen, angeblich einen Akku haben und max. 2,4 Liter verbrachen, in einer S-Klasse. Die Leute stehen am Teppich und denen fällt die Kinnlade runter beim Anblick der in Metall gemeiselter Ing.Kunst. Die Kundschaft glaubt das im ernst das das alles auch funktioniert... weil es eben made in Germany ist und da funktioniert alles. Das ein Longrange Model S locker 500 KM weit kommt, ist im Bereich von Alice im Wunderland.
Tesla Model S / Dodge Ram Autogas

Die neue Leichtigkeit von Tesla: Mit 70 bis 35kW durch Europa
Benutzeravatar
 
Beiträge: 501
Registriert: 22. Jun 2019, 15:28
Land: Deutschland

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von R2_D2 » 11. Jul 2019, 12:15

just_cruise hat geschrieben:Um eventueller Reichweitenangst überhaupt keine Chance zu geben, würde sich ein Mini-Atomreaktor zusätzlich noch ganz gut machen. Einmal Brennelemente tauschen und schon hat man weitere 20.000 km Reichweite.

Falsch. Die Energie von einem Atomkecks typ Ferrero Roche würde für min. 5 Mio. KM reichen. Selbst russische Atom angetriebene Eisbrecher die 25.000 Tonnen wiegen fahren monatelang durchs Eis, Stopps machen die nur wegen Verpflegung laden.



(Korrektur: Atom getriebene)
Zuletzt geändert von R2_D2 am 11. Jul 2019, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Model S / Dodge Ram Autogas

Die neue Leichtigkeit von Tesla: Mit 70 bis 35kW durch Europa
Benutzeravatar
 
Beiträge: 501
Registriert: 22. Jun 2019, 15:28
Land: Deutschland

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von prodatron » 11. Jul 2019, 13:32

just_cruise hat geschrieben:Um eventueller Reichweitenangst überhaupt keine Chance zu geben, würde sich ein Mini-Atomreaktor zusätzlich noch ganz gut machen. Einmal Brennelemente tauschen und schon hat man weitere 20.000 km Reichweite.

Jetzt übertreib mal nicht, aber 8000km sind auch schon viel :D
https://de.wikipedia.org/wiki/Ford_Nucleon
Bild
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 1833
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Audis eierlegende Wollmilchsau...

von Healey » 11. Jul 2019, 13:46

prodatron hat geschrieben:
just_cruise hat geschrieben:Um eventueller Reichweitenangst überhaupt keine Chance zu geben, würde sich ein Mini-Atomreaktor zusätzlich noch ganz gut machen. Einmal Brennelemente tauschen und schon hat man weitere 20.000 km Reichweite.

Jetzt übertreib mal nicht, aber 8000km sind auch schon viel :D
https://de.wikipedia.org/wiki/Ford_Nucleon
Bild

Den hatte ich..... :lol: .....als Matchboxauto. Passend in Signature Red.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 145.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 12.000 km, 161 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9877
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bones, Google [Bot], Semrush [Bot] und 3 Gäste