SpaceX

Sonstige Beiträge...

Re: SpaceX

von Abgemeldet 05-2019 » 12. Apr 2019, 13:20

Gelöscht – Falscher Thread
Zuletzt geändert von Abgemeldet 05-2019 am 12. Apr 2019, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44
Land: anderes Land

Re: SpaceX

von harlem24 » 12. Apr 2019, 13:38

Bones hat geschrieben:Weiß man eigentlich wie es bei SpaceX finanziell aussieht? Es läuft ja eigentlich weitestgehend alles am Schnürchen, Aufträge hat man auch. Aber kann sich das alles selbst tragen bzw. finanzieren? So richtige Details habe ich spontan nicht gefunden.

Darum ist es ja auch eine Privatfirma...;)
Sie haben ne ganze Reihe Staatsaufträge und die normalen sind anscheinend so viel günstiger, dass die Auftragsbücher voll sind.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1585
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: SpaceX

von Ingo802 » 12. Apr 2019, 13:41

Bones hat geschrieben:Weiß man eigentlich wie es bei SpaceX finanziell aussieht? Es läuft ja eigentlich weitestgehend alles am Schnürchen, Aufträge hat man auch. Aber kann sich das alles selbst tragen bzw. finanzieren? So richtige Details habe ich spontan nicht gefunden.


Mangels Veröffentlichungspflichten gibt es da auch nicht viel. Was ich so an Gerüchten aufgeschnappt hab (hab die Quellen nicht gesammelt) hat Spacex trotz Dumpingpreisen eine gute Marge. Aufgrund der hohen Investitionen in F&E geht die wohl komplett dafür drauf, bei den Finanzierungsrunden wurde weniger Kapital beschafft als von Musk erhofft. Vermutlich geht es ihm aktuell einfach nicht schnell genug.
 
Beiträge: 37
Registriert: 6. Apr 2019, 21:46
Land: Deutschland

Re: SpaceX

von volker » 12. Apr 2019, 22:17

Der gesamte globale Launch-Markt wirft nicht genug ab für die Entwicklung der Mars-Rakete - jedenfalls nicht in dem Zeitraum, den sich Musk vorstellt (erste bemannte Marsmission Mitte der 20er Jahre). SpaceX braucht dazu weitere Geldquellen. Das Satellitennetzwerk für globales Internet könnte so eine cash cow werden.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10695
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: SpaceX

von Ingo802 » 12. Apr 2019, 22:44

volker hat geschrieben:Das Satellitennetzwerk für globales Internet könnte so eine cash cow werden.


Sehe ich auch so. Mit selbst produzierten Satelliten und den eigenen Raketen kann SpaceX auch ganz anders kalkulieren (nämlich nur die Kosten - ohne Gewinnaufschläge) und kann insbesondere die Anlaufphase gut bewältigen.
 
Beiträge: 37
Registriert: 6. Apr 2019, 21:46
Land: Deutschland

Re: SpaceX

von Bones » 17. Apr 2019, 14:18

SpaceX preps second $500M fundraiser as Starlink & Starship make progress

via teslarati.com

According to regulatory documents seen by Prime Unicorn Index, SpaceX finished a $500M funding round begun in December 2018 and kicked off a second campaign seeking an additional $500M earlier this month.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3929
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: SpaceX

von prodatron » 17. Apr 2019, 15:19

Bones hat geschrieben:Weiß man eigentlich wie es bei SpaceX finanziell aussieht? Es läuft ja eigentlich weitestgehend alles am Schnürchen, Aufträge hat man auch. Aber kann sich das alles selbst tragen bzw. finanzieren? So richtige Details habe ich spontan nicht gefunden.

SpaceX ist nicht börsennotiert und muß und will daher auch keine Internas bezüglich Finanzdaten veröffentlichen.
Vor ca. 2 Jahren (oder war das schon länger her?) wurden mal Zahlen geleaket. Wenn ich das richtig in Erinnerung hab, war SpaceX da gerade so knapp im Plus.
Die aktuelle Bewertung von SpaceX liegt mittlerweile bei über 30Mrd. ( https://www.finanzen.net/nachricht/akti ... et-6952950 ), vor einiger Zeit waren es noch 25Mrd.

Bones hat geschrieben:Es läuft ja eigentlich weitestgehend alles am Schnürchen, Aufträge hat man auch.

Leider etwas weniger als vor 1,5 Jahren noch geplant waren. Nachdem SpaceX 2017 zum Weltmarktführer aufgestiegen ist, hatte man für 2018 mit um die 30 Starts gerechnet. Es wurden dann aber "nur" 21 Starts. Durch die Umstellung auf die Block 5 Version der Falcon 9 kam es zwischenzeitlich zu Engpässen bei den Boostern. Allerdings sieht es für 2019 aktuell nicht anders aus, nach 4 erfolgreichen Starts stehen derzeit noch 13 weitere auf der Planung.

Problem ist, daß derzeit kaum Starts für GEO-Sats anstehen. Nachdem sich Aufträge in 2015 und 2016 noch aufgestaut hatten, konnten diese überraschend schnell in 2017 dann abgearbeitet hatten, wodurch SpaceX selbst den Markt etwas leergeräumt hatte.

Positiv aktuell ist:
- Block 5 Stufen sind nicht nur 1x sondern mindestens 10x wiederverwendbar; SpaceX nimmt weiterhin den selben Preis, dürfte also pro Start wesentlich mehr als in der Vergangenheit verdienen
- Crew Dragon kam bzw. kommt dieses Jahr die ersten Male zum Einsatz; das dürfte auch wieder ordentlich Geld in die Kassen spülen, da solche Starts wesentlich besser bezahlt werden; Boing dagegen kommt mit dem Starliner nicht vorwärts, wird dieses Jahr wohl nicht mehr bemannt starten; bis Ende des Jahres fallen aber die Sojus-Starts weg (können auch nicht verlängert werden, da schlicht keine Kapseln vorhanden sind!), dann ist der Westen quasi erstmal komplett von SpaceX abhängig was den Crew-Austausch auf der ISS betrifft
- die ersten Starlink-Sats starten dieses Jahr, das wird in Zukunft wieder wesentlich mehr Starts generieren, sind ja 1000de von Sats, die in den LEO müssen; das ist zwar ein eigenes SpaceX-Projekt, allerdings wird man damit wohl auch neue Finanzierungsrunden anstoßen können
- die Starhopper-Tests für den zukünftigen Superschwerlast-Transporter (Mars-Raumschiff) in Boca Chica sind angelaufen; kostet zwar auch wieder zusätzliches Geld, wer allerdings die bisherigen Fotos gesehen hat, kann auch ahnen, daß SpaceX hier mit der typischen Musk-Weise arbeitet und das alles wohl 100x günstiger hinkriegt als die klassischen Firmen; erste positive Reaktionen kamen bereits, so möchte eine Nasa-Abteilung damit z.B. ein neues Riesen-Teleskop zum L2 bringen. Aktuell mehren sich die Anzeichen, daß der SLS-Schwerlastträger doch irgendwann eingestellt wird, dann wären extremst viel (amerikanische Steuer-)Gelder frei für Missionen mit den privaten (BFR und New Glenn).


*EDIT* @Bones, sorry jetzt gerade erst Deinen verlinkten Artikel gesehen
Zuletzt geändert von prodatron am 17. Apr 2019, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "BFR" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 1908
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: SpaceX

von prodatron » 17. Apr 2019, 15:25

Bones hat geschrieben:SpaceX preps second $500M fundraiser as Starlink & Starship make progress

via teslarati.com

According to regulatory documents seen by Prime Unicorn Index, SpaceX finished a $500M funding round begun in December 2018 and kicked off a second campaign seeking an additional $500M earlier this month.


Mal eben $1B in weniger als einem halben Jahr eingesackt, nicht schlecht :) Dazu kommt noch die "Spende" von dem japanischen Mode-Milliardär vom letzten Jahr, bei der vermutet wird, daß es ebenfalls mindestens mehrere 100Millionen waren.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "BFR" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 1908
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: SpaceX

von lintorfer » 17. Apr 2019, 15:39

Ingo802 hat geschrieben:
volker hat geschrieben:Das Satellitennetzwerk für globales Internet könnte so eine cash cow werden.


Sehe ich auch so. Mit selbst produzierten Satelliten und den eigenen Raketen kann SpaceX auch ganz anders kalkulieren (nämlich nur die Kosten - ohne Gewinnaufschläge) und kann insbesondere die Anlaufphase gut bewältigen.

Da bin ich ebenfalls der selben Auffassung.
"Dumm" gedacht - 5G ist ja in aller Munde und wird nie lückenlos sein, was aber für flächendeckendes, autonomes Fahren unabdingbar ist.
Frage an die Fachleute hier: Wäre Starlink nicht wesentlich geeigneter? Hat Musk nicht auch hier bereits viel weiter gedacht?

Wie enorm wichtig ihm das ist, konnte man in diesem Artikel lesen:
https://www.cnbc.com/2018/10/31/musk-sh ... urces.html
Es ist weder die stärkste der Spezies noch die intelligenteste die überlebt.
Es ist diejenige, die am anpassungsfähigsten ist.

-Charles Darwin-

Motto: Auf das Wesentliche konzentrieren
Model3 reserviert 4.4.16.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 927
Registriert: 28. Mär 2018, 10:43
Wohnort: bei Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: SpaceX

von Bones » 17. Apr 2019, 16:17

@predatron

vielen Dank, sehr aufschlussreich und informativ.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3929
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Adastramos, fewi18, Leander und 12 Gäste