"Finanzierung" vs. Sparen

Sonstige Beiträge...

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von douglasflyer » 17. Apr 2018, 22:49

snooper77 hat geschrieben:...Dank 40 % Werverlust pro Jahr kannst du in der Schweiz mit einem Auto relativ schnell Vermögen "vernichten", zumindest aus steuerlicher Sicht.

Kommt wohl auf den Kanton (in der Schweiz) drauf an - Thurgau ist´s nur 20%...
TESLA MS 75D Midnight Silver Met. VIN 234xxx seit 12.03.18 8.1 / 2018.26.2 6341863 AP2.5
ZOE R90 Intense rot met. seit 28.06.2018
PV 9 kWp produziert seit Freitag, dem 13.04.18 bisher 5.2 MWh 13.08.18
Gratis SuperCharger? -> http://ts.la/urs123
Benutzeravatar
 
Beiträge: 515
Registriert: 6. Okt 2017, 13:52

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von Cupra » 17. Apr 2018, 22:56

Das mag sein wenn mans nur aus der Steuersicht anguckt. Der Wertverlust des Autos ist in meiner Kalkulation aber für mich nicht relevant da der Wagen weder verkauft noch zurück gegeben werden soll sondern weiter gefahren. Ob der nach 5 Jahren 20.000 wert ist oder 80.000 spielt mir persönlich keine Rolle. Zumal das derzeit keiner weiss. Seh ich ja grad beim Autoverkauf. Klar hat der nen Restwert, nur wenn den keiner zahlt is das Papier von dem Finanzmensch der das berechnet hat auch nur noch am WC von Nutzen ;) Nach den 5 Jahren hab ich genau 115.000 gezahlt, genau so viel wie ich auch bar gezahlt hätte. Keine Mehrkosten durch das Leasing. Und seit dem Hausbau mit dem Hypozeugs blick ich diesen Steuerwahnsinn eh nicht mehr durch, das wird von extern erledigt und wenn die Summe plausibel aussieht wird's gezahlt. :? :roll:
Aber wenn ich mir ansehe was ich an Zinsen für das Geld bekomme (0%), und damit verglichen was ich in den 5 Jahren schon sparen kann ( 5 x 156 CHF Steuern und 5 x 296 CHF Versicherung sind schon mal über 2.200CHF in 5 Jahren) + den Sprit den ich auf rund 25.000km nicht zahlen muss, da lohnt es sich mit quasi 0% Leasing jetzt schon elektrisch zu fahren. Und das Geld das man spart sollte man so anlegen dass es auch garantiert nach den 5 Jahren noch da ist und nicht plötzlich verschwindet. Und so lange noch was anderes fahren und da drin Geld binden? Ne, anstatt aufs Sparbuch kommt die Monatsrate halt zur Leasingfirma. Ausser Gebühren verdienen die eh nix an mir :D Ich hab nicht die Option mehrere Sachen gleichzeitig zu fahren. Entweder Auto oder ein Investment... beim Auto weiss ich hab, beim Investment verdienen auch wieder andere die meist schon zu viel haben. :P

Aber da wird jeder individuelle Gründe haben warum er Leasing macht oder auch nicht. Aber ich ziehe den Hut vor denen die mit 4.800CHF Lohn im Monat hingehen, Aktien kaufen, in ne Firma investieren und gleichzeitig noch nen Tesla bar kaufen... ich kanns nicht. :cry: Um all die kleinen Anlagetricks etc.. dafür hab ich einfach nedd auch noch den Nerv. Am Ende muss die Rechnung aufgehen und ich mit mir selber zufrieden. Dann passt das 8-) Und japs, das bin ich derzeit :)

Die Antwort aus der Eingangfrage ist bei mir jedenfalls die, wenn mich das Leasing nicht mehr kostet als bar kaufen, warum warten?
Model S100D "Edelweiss" :D

Ein funktionierender Link für Free SuC: http://ts.la/ronald9590
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2185
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von sexus » 18. Apr 2018, 00:52

Es geht im Leben nicht immer darum vernünftig zu sein und den günstigsten bzw. effizientesten Weg zu gehen. Im dem Fall müsste man ohnehin einen gebrauchen Kleinwagen kaufen, ganz sicher keinen Tesla.
Was nützt mir das gesparte Geld wenn ich weniger Lebensfreude habe? Die Mischung aus Konsum und Vermögensaufbau macht glücklich.

Keine Seite sollte überwiegen.

Bei dem aktuellen Zinssatz sehe ich hier keine Kosten die einem Gutverdiener weh tun.
 
Beiträge: 75
Registriert: 5. Dez 2013, 18:18

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von Kellergeist2 » 18. Apr 2018, 08:25

Allein mit Sparen hätte ich bis heute noch keinen Tesla und würde weiter mit einem Verbrenner herumfahren.
Dank günstiger Finanzierungsmöglichkeit fahre ich schon seit 2,5 Jahren bzw. 75.000 km emissionsfrei durch die Gegend.
Ich genieße die Ruhe und freue mich, dass ich durch meinen Beitrag etwas Gutes für die Umwelt und Mitmenschen leiste.

Wenn ich das Thema "Finanzieren oder Sparen" rational betrachtet hätte, dann hätte ich mir auch keinen Tesla kaufen dürfen.
Erstens ist der noch größer als jedes andere Auto, dass ich bisher gefahren hatte.
Zweitens ist der mehr als doppelt so teuer wie mein vorheriges Auto bzw. viermal so teuer wie das "vorvorherige".
Als Kompromiss werde ich den Tesla dafür 8 Jahre fahren, und ihn nicht nach 4-6 Jahren abstoßen.
Bis dahin (2022/2023) wird es sicherlich/hoffentlich eine große Auswahl verschiedenster langstreckentauglicher Mittelklassen-Elektroautos sowie ein europaweites Schnellladenetzwerk ohne Ladekarten-Dschungel geben.
Und sollte es das bis dahin immer noch nicht geben, gibt es ja (hoffentlich) noch Tesla mit dem Model 3 und dem Model Y.

Der Tesla war schweine-teuer, aber ich bereue bis heute keinen einzigen Cent!
Gruß, Kellergeist2
S 85, dunkelblau, DL, AP1, Kaltwetter
Bestätigt: 17.03.15 | VIN: FF0924xx 03.06.15 | Prod: 02.07.15 | Transp.: 22.07.15 | Lief: 28.09.15
1. Akku | 2. DU @ 44TKM 04/2017

Supercharger-Störungen (DACH)
 
Beiträge: 2991
Registriert: 24. Aug 2014, 11:24
Wohnort: DE-49716 Meppen

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von snooper77 » 18. Apr 2018, 09:16

Cupra hat geschrieben:Das mag sein wenn mans nur aus der Steuersicht anguckt.


Moment - die Steuersicht war doch die Sicht, welche dich u.a. dazu animiert hat, zu leasen statt zu kaufen? Und nun, wo ich dir zeige, dass es eigentlich keinen Unterschied macht (bzw. das Leasing steuertechnisch sogar leicht nachteilig ist), ist die Steuersicht dann doch nicht mehr so relevant? :roll:

Cupra hat geschrieben:Der Wertverlust des Autos ist in meiner Kalkulation aber für mich nicht relevant da der Wagen weder verkauft noch zurück gegeben werden soll sondern weiter gefahren.


Daher habe ich ja auch explizit vom *steuerlichen* Wertverlust geschrieben, welcher es dir erlaubt, in der Steuererklärung relativ rasch Vermögen zu "vernichten", was aber wie gesagt nur mit der Variante "Autokauf" geht, aber mit "115k auf Bankkonto + Leasing" eben *nicht*.

Cupra hat geschrieben:Keine Mehrkosten durch das Leasing.


Doch, leicht höhere Vermögenssteuern. Wie gesagt, viel macht das nicht aus, aber wenn du Vermögenssteuern als Grund fürs Leasing angibst, dann sei dir hier gesagt, dass du dir hier in die eigene Tasche lügst, denn das exakte Gegenteil ist der Fall, siehe oben.

Cupra hat geschrieben:Aber wenn ich mir ansehe was ich an Zinsen für das Geld bekomme (0%), und damit verglichen was ich in den 5 Jahren schon sparen kann ( 5 x 156 CHF Steuern und 5 x 296 CHF Versicherung sind schon mal über 2.200CHF in 5 Jahren)


Nochmals: Du sparst keine Vermögenssteuern, ganz im Gegenteil. Die tieferen Versicherungskosten mit dem früheren Umstieg auf ein Model S lasse ich aber natürlich gelten.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5778
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von jekruege » 18. Apr 2018, 09:21

Ich habe es aus einem anderen Grund finanziert. Und zwar musst Du genau genommen die Inflationsrate auch mit einrechnen. Erstaunlicherweise gibt es im Moment die Möglichkeit Kredit mit Kreditzinsen unterhalb der Inflationsrate zu bekommen (hier in Deutschland kfw-Kredit ab 1%).
Die offizielle Inflationsrate liegt im Moment bei 1.6 %. Die wird jedoch schön gerechnet, dass Fernseher jetzt 3D können und diese vor 5 Jahren noch 10.000 € gekostet haben und jetzt nur noch 800 €. Die gefühlte Inflation (bzw. die bei mir ankommt ist höher). In Amerika nach altem Model berechnet sogar Richtung 8%.

Also mache ich mit der Finanzierung 7% plus pro Jahr 8-)
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1076
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von jekruege » 18. Apr 2018, 09:24

Ps. außerdem kannst Du das Geld was Du dann nicht nutzt, anlegen z.B. in Bitcoin :mrgreen:
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1076
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von Snuups » 18. Apr 2018, 10:28

jekruege hat geschrieben:Ps. außerdem kannst Du das Geld was Du dann nicht nutzt, anlegen z.B. in Bitcoin :mrgreen:


Uiui, Ich tarde selbst intensiv mit Cryptos und minere auch fleissig. Aber Cryptotrading als Anlage zu empfehlen halte ich für sehr gewagt. Das ist hochriskantes Lotto spielen. Wenn man da nicht tief in der Materie ist sollte man unbedingt die Finger davon lassen. Cryptotrading ist nur für Leute geeignet die auch die Nerven dafür haben.

https://www.youtube.com/watch?v=j5PYredaIHo
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2638
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von jekruege » 18. Apr 2018, 10:43

Ja, war auch nicht ganz ernst gemeint ;)
Zuletzt geändert von jekruege am 18. Apr 2018, 11:04, insgesamt 1-mal geändert.
Beste Auto der Welt (S85) seit April 2015 und noch ein i3 inzwischen :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1076
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08

Re: "Finanzierung" vs. Sparen

von Need » 18. Apr 2018, 10:50

@tornado7:
ich sehe es genau wie du auch, was ich nicht bezahlen kann das spare ich mir erstmal zusammen.

Existentielle Dinge wie Haus, Auto etc. sind natürlich ausgenommen. Ein Tesla ist für mich Luxusgegenstand und wurde daher erst angeschafft als in der "Spasskasse" mehr drin war als der Wagen im günstigsten gebraucht-annehmbaren Zustand kostete. Ich könnte garnicht schlafen, wenn ich Schulden wegen einem Luxusauto hätte. Da ist aber jeder anders, ich kenne auch Leute die flippen aus, wenn Sie keine Schulden haben weil sie dann nichts absetzen können.
Über Anlagemöglichkeiten rede ich erst garnicht, da ticken wir hier offensichtlich noch viel verschiedener.
Bestelle deinen TESLA über diesen Link und bekomme Schnelladen umsonst + einen 500€-Gutschein dazu: http://ts.la/martin34097
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1087
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 1234mac, Blackbird, ft90d, Healey und 5 Gäste