Wer muss sich zuerst "umschauen"

Sonstige Beiträge...

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Südstromer MS85 » 23. Sep 2017, 08:19

Adastramos hat geschrieben:- eMobilität kann nur mit 100% Erneuerbaren sauberer sein.

Als was? Als Motoren die zu 98 Prozent von fossilier Energie abhängig sind, die thermisch mit fast 2.000 bar Druck Erdöl verbrennen - mit teils kaum erkennbarer Abgasvorrichtung? Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man herzhaft lachen! Und das "spucken" unsere Universitäten als Ausgangsmaterial für weitere Tätigkeiten aus? Lieber Gott im Himmel.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von FrankfurterBub » 23. Sep 2017, 08:30

Hmm, war letzte Woche noch bei BMW (hab ja meine X4 Bestellung quasi auf den Zielmetern verworfen): Ehrlich gesagt, die Auftragsbücher sind bei denen voll, der X1 zum Beispiel wird schon kaum noch beworben, weil die Wartezeit so lange ist..

Ja, ist eine Momentaufnahme. Aber ich bin mir fast sicher, dass VW, Daimler & Co. auch dieses Jahr wieder ein Rekordjahr feiern werden. Und ja, das nervt mich auch, weil ein echter Umbruch so einfach nicht vollzogen wird, warum auch? Mal sehen, wer am Ende recht behält - ich glaube, es wird schlimmer, als die deutsche Automobilindustrie sich dies wünscht, aber weit weniger katastrophal, wie es hier z. T. erwartet wird.
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Südstromer MS85 » 23. Sep 2017, 08:31

Adastramos hat geschrieben:- Tesla verbrennt nur Geld, das kann niemand sonst, ohne so massive Dreingaben, wie Musk sie ins Unternehmen pumpt.

Vor vielen Jahren schon hab ich den Begriff "dumm studiert" in Umlauf gebracht. Elon pumpt Geld in Tesla rein? Kann das dein Freund irgendwie mit Kopien von Überweisungen Elon = Tesla belegen? Tesla bekommt doch über Investoren Geld um weiter zu expandieren, desweiteren über die Börsennotierung und das sind im Grunde Kanniballen wenn es ums Geld geht - und keine Hilfsorganisationen!

Geld verbrennen tut man wenn das eigene Nagelstudio in der Woche nur 4 Kunden zu je 35 Euro hat, aber laufende Kosten von 1.000 Euro im Monat. Solche Typen die von "Geld verbrennen" immerzu quatschen, die haben soviel Fachwissen von BWL und VWL, die würden innerhalb von 3 Monaten die bestlaufenste Dönerbude Deutschlands ruinieren. Gut das solche Typen irgendwo im Büro hocken, mit einem "soliden" und börsennotierten Dax Unternehmen und gedanklich auf Dicke Hose machen können, wie sicher sie doch im "Sattel" sitzen. So Geqautsche kenn ich nur zu gut, ich hab mir irgendwann mal gesagt, lass die einfach dumm sterben. Ist Zeitvergeudung sich mit solchen Leuten seine Zeit zu verplempern.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von KrassesPferd » 23. Sep 2017, 08:35

FrankfurterBub hat geschrieben:Hmm, war letzte Woche noch bei BMW (hab ja meine X4 Bestellung quasi auf den Zielmetern verworfen): Ehrlich gesagt, die Auftragsbücher sind bei denen voll, der X1 zum Beispiel wird schon kaum noch beworben, weil die Wartezeit so lange ist..

Ja, ist eine Momentaufnahme. Aber ich bin mir fast sicher, dass VW, Daimler & Co. auch dieses Jahr wieder ein Rekordjahr feiern werden. Und ja, das nervt mich auch, weil ein echter Umbruch so einfach nicht vollzogen wird, warum auch? Mal sehen, wer am Ende recht behält - ich glaube, es wird schlimmer, als die deutsche Automobilindustrie sich dies wünscht, aber weit weniger katastrophal, wie es hier z. T. erwartet wird.


Wer kauft denn diese Autos? Ich vermute Du warst bei einem Händler, also werden es wohl eher Kunden in D gewesen sein. Der Wandel wird vollzogen, unaufhaltsam, in Deutschland wird es sich dann nur wie schlagartig anfühlen, weil alle um uns herum dann schon viel weiter sind.
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1732
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Südstromer MS85 » 23. Sep 2017, 08:37

FrankfurterBub hat geschrieben:Hmm, war letzte Woche noch bei BMW (hab ja meine X4 Bestellung quasi auf den Zielmetern verworfen): Ehrlich gesagt, die Auftragsbücher sind bei denen voll, der X1 zum Beispiel wird schon kaum noch beworben, weil die Wartezeit so lange ist..

Ja, ist eine Momentaufnahme. Aber ich bin mir fast sicher, dass VW, Daimler & Co. auch dieses Jahr wieder ein Rekordjahr feiern werden. Und ja, das nervt mich auch, weil ein echter Umbruch so einfach nicht vollzogen wird, warum auch? Mal sehen, wer am Ende recht behält - ich glaube, es wird schlimmer, als die deutsche Automobilindustrie sich dies wünscht, aber weit weniger katastrophal, wie es hier z. T. erwartet wird.


Der Bedarf an Autos ist nun mal da! Bei Dir steht ein Neukauf an, und suchst eben das was momentan lieferbar ist. Das machen aktuell heute am Samstag min. 150.000 Personen! Als Neuwagenkunde oder Gebrauchtwagenkunde sind genau heute min. sechstellig Leute unterwegs sich ein neues, oder neues gebrauchte Auto zu kaufen.

Wenn einem die ZOE, der Leaf oder der Model X nicht zusagt, warum auch immer, wird es eben ein BMW mit Verbrenner. Entwicklungen wohin wir vom Motorenkonzept hingehen werden, sieht man nur mit Jahresglättung (als Minimum).

Ich bin nach wie vor der Meinung, bis wir nicht minimum 40 verschiedene vollelektrische Fahrzeuge mit realen 300 KM Reichweite (im Winter bei Sturm) zur Auswahl haben, wird der Markt der e-mobilität im tiefen einstelligen Bereich der Zulassungen verbleiben.

Oder glaubt wirklich einer, das sich das ganze Land in einer ZOE oder einem Tesla Model S chaffieren lassen sollte? (Bitte nicht das Beispiel Norwegen bringen, das taugt aufgrund der Rahmenbedingungen nicht)
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von FrankfurterBub » 23. Sep 2017, 08:43

KrassesPferd hat geschrieben:
FrankfurterBub hat geschrieben:Hmm, war letzte Woche noch bei BMW (hab ja meine X4 Bestellung quasi auf den Zielmetern verworfen): Ehrlich gesagt, die Auftragsbücher sind bei denen voll, der X1 zum Beispiel wird schon kaum noch beworben, weil die Wartezeit so lange ist..

Ja, ist eine Momentaufnahme. Aber ich bin mir fast sicher, dass VW, Daimler & Co. auch dieses Jahr wieder ein Rekordjahr feiern werden. Und ja, das nervt mich auch, weil ein echter Umbruch so einfach nicht vollzogen wird, warum auch? Mal sehen, wer am Ende recht behält - ich glaube, es wird schlimmer, als die deutsche Automobilindustrie sich dies wünscht, aber weit weniger katastrophal, wie es hier z. T. erwartet wird.


Wer kauft denn diese Autos? Ich vermute Du warst bei einem Händler, also werden es wohl eher Kunden in D gewesen sein. Der Wandel wird vollzogen, unaufhaltsam, in Deutschland wird es sich dann nur wie schlagartig anfühlen, weil alle um uns herum dann schon viel weiter sind.


Ist das so? Ja, natürlich war ich in Deutschland bei einem Händler - aber ist es tatsächlich so, dass rundherum überall Leute nur noch Elektroautos kaufen? Ich fände das ja persönlich nicht verkehrt, aber der Glaube daran fehlt mir doch etwas.

Bitte als Beispiel nicht immer Norwegen, NL oder die Schweiz nehmen - das sind Kleinststaaten (Fläche oder Einwohner), die u. U. besondere Voraussetzungen mitbringen.

Nochmal: Der Wandel kommt, ganz sicher. Aber ich glaube nicht, dass ohne Gesetzgeber (oder besondere Voraussetzungen im jeweiligen Land) ein ruckartiger Wechsel einsetzen wird.
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Leto » 23. Sep 2017, 08:47

Südstromer MS85 hat geschrieben:
Adastramos hat geschrieben:- Tesla verbrennt nur Geld, das kann niemand sonst, ohne so massive Dreingaben, wie Musk sie ins Unternehmen pumpt.

Vor vielen Jahren schon hab ich den Begriff "dumm studiert" in Umlauf gebracht. Elon pumpt Geld in Tesla rein? Kann das dein Freund irgendwie mit Kopien von Überweisungen Elon = Tesla belegen? Tesla bekommt doch über Investoren Geld um weiter zu expandieren, desweiteren über die Börsennotierung und das sind im Grunde Kanniballen wenn es ums Geld geht - und keine Hilfsorganisationen!

Geld verbrennen tut man wenn das eigene Nagelstudio in der Woche nur 4 Kunden zu je 35 Euro hat, aber laufende Kosten von 1.000 Euro im Monat. Solche Typen die von "Geld verbrennen" immerzu quatschen, die haben soviel Fachwissen von BWL und VWL, die würden innerhalb von 3 Monaten die bestlaufenste Dönerbude Deutschlands ruinieren. Gut das solche Typen irgendwo im Büro hocken, mit einem "soliden" und börsennotierten Dax Unternehmen und gedanklich auf Dicke Hose machen können, wie sicher sie doch im "Sattel" sitzen. So Geqautsche kenn ich nur zu gut, ich hab mir irgendwann mal gesagt, lass die einfach dumm sterben. Ist Zeitvergeudung sich mit solchen Leuten seine Zeit zu verplempern.


Vorsicht vor so starken Worten. Lies mal die Biografie. Musk hat bis kurz vor oder in die persönliche Pleite (bei Freunden eingezogen, ...) privates Geld in Tesla gesteckt. Ganz falsch ist das also nicht, nur nicht mehr ganz aktuell ;) das war vor MS...
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7025
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von KrassesPferd » 23. Sep 2017, 08:53

FrankfurterBub hat geschrieben:Ist das so? Ja, natürlich war ich in Deutschland bei einem Händler - aber ist es tatsächlich so, dass rundherum überall Leute nur noch Elektroautos kaufen? Ich fände das ja persönlich nicht verkehrt, aber der Glaube daran fehlt mir doch etwas.



Nein, das wollte ich damit nicht sagen! Ich wollte damit sagen dass ich glaube, dass man es besonders in D noch nichts merkt, besonders bei einem Händler für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, die keine Angebote in der Elektromobilität haben. Die Auftragsbücher für den Ionic, Leaf, Zoe, Tesla etc. sagen etwas anderes. Das ist natürlich auch verfälscht. Das Interesse ist da, viel mehr als vor ein oder zwei Jahren. Und wenn es dann 2018 oder 2019 richtig losgeht (Model 3, neuer Leaf und was da noch so alles kommt), dann sieht es bei Deinem BMW-Händler ganz komisch aus. Dann wird er es merken.

2018 und 2019 werden sehr spannende Jahre!
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1732
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von FrankfurterBub » 23. Sep 2017, 08:56

In der Tat, das glaube ich auch. Also das mit den spannenden Jahren - das mit dem Händler eher weniger, aber er wird es sicherlich zu spüren bekommen (tut er ja schon jetzt, weil die Leute zumindest mal nachfragen, was da so kommt).
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Wer muss sich zuerst "umschauen"

von Cupra » 23. Sep 2017, 09:33

FrankfurterBub hat geschrieben:[ NL oder die Schweiz nehmen - das sind Kleinststaaten (Fläche oder Einwohner), die u. U. besondere Voraussetzungen mitbringen.


Das kann ich bestätigen. Ich weiss auch nicht genau warum sich bei uns Elektroautos so gut verkaufen (gibt vermutlich bei nur 10% der Einwohner genauso viele Model S und X hier wie in ganz Deutschland), wo es im Grunde keinerlei Förderungen oder sonstiges gibt. Die Teilweise Steuerbefreiung bezeichne ich mal als Verar...he. Bekommt man erstens nur in einigen Kantonen während man in anderen richtig drauf legen muss weil E-Autos schwer sind oder deutlich stärker motorisiert. Wobei ich der Meinung auch in D bin.. bei den Minisummen die man da an Steuer zahlen muss ist es fast nen Witz das als "Förderung" zu bezeichnen :lol:
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2081
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast