Fahren ohne Aussenspiegel

Sonstige Beiträge...

Re: Fahren ohne Aussenspiegel

von fränki1 » 20. Aug 2017, 17:36



Du kannst dich beruhigen, mit angeklappten Spiegel kassieren sie auf jeden Fall zurecht :mrgreen:
Schlage vor, ihr macht beim Fahren die Augen zu , da kann man sich schließlich besser konzentrieren :lol: :lol:
 
Beiträge: 348
Registriert: 13. Mai 2016, 13:26

Re: Fahren ohne Aussenspiegel

von Cupra » 20. Aug 2017, 17:37

George hat geschrieben:Falls das nicht die Ankündigung einer Straftat ist dann verschafft dir das zumindest das Anrecht auf die Grabinschrift "Er hatte Recht und auch Vorfahrt".


Das ganze hat leider auch nen traurigen Hintergrund. Ein Berufskollege fuhr in einer Baustelle wo links Fahrverbot mit über 2m ist und wurde (obwohl er 80 km/h fuhr) von einem breiteren Fahrzeug überholt welches etwas Angst hatte bis auf den letzten cm ganz nach links zu fahren. (Wer Schweizer Baustellen kennt weiss dass die Betonelemente im Grunde nichts anderes als Sprungschanzen sind, wer da drauf kommt der liegt auf dem Dach :roll: ) und ist daher immer weiter nach rechts gekommen um dem SUV noch etwas Platz zu verschaffen damit der dennoch überholen kann. Platz war aber so wenig dass er rechts einige von den rot/weissen Baustellenabsperrungen gestreift hat und 2 davon wohl auch danach gelegen sind. Pflichtbewusst wie er nun mal war hat er danach die Polizei angerufen und gemeldet dass er da wohl was angefahren hat und ob man das wieder aufstellen könnte. Haben die auch gemacht.

Kurz danach war die Anzeige im Haus. 800CHF inkl. Schreibgebühr für das Verlassen der Fahrspur und das Strassenverkehrsamt war auch nicht untätig und hat gleich noch als Administrativmassnahme 3 Monate Fahrverbot (= Berufsverbot) verhängt. Incl. der Gebühren. Grund dafür dass er mit dem Ausweichmanöver fahrlässig das Leben von Arbeitern auf der Strasse gefährdet hat, die dort eventuell gestanden wären. Ergebnis des "Platzmachens" war also Ausweis weg, Job weg, 4stellige Strafe, Rechnung für das Ersetzen der Abschrankungen, kein Anspruch auf Arbeitslosengeld da selbstverschuldeter Jobverlust etc... Der Autofahrer hingegen war 5 Sekunden schneller durch die Baustelle...Das ist aktuell noch vor Gericht hängig, weil er gegen die Kündigung Einsprache gemacht hat. Wir hatten das dann bei der letzten Schulung auch als Thema und fragten uns, wie man sich da am Besten zu verhalten hat, da ein Platz machen mit den Folgen nicht akzeptabel ist. Und die rein rechtliche Antwort darauf war: "Fahrt einfach in eurer Spur weiter und wenn es zu knapp wird dann kann man anhand der Lackspuren problemlos nachweisen dass der links überholt hat. Wenn ihr ausweicht tragt ihr alle Schuld wenn der andere nicht verunfallt. Er hat das Fahrverbot missachtet, das Tempo überschritten und ist damit für die Folgen selber verantwortlich. Das lässt sich im Nachhinein alles belegen."
Fazit daraus ist, dass nicht mehr ausgewichen wird nur weil halt einer meint das reicht dann schon. Daher reagiere ich auch so sensibel wenn jemand meint dass das für ihn nicht gilt und er einfach die Spiegel an klappen kann :evil:

Wie würdest du regieren in so nem Fall? In deiner Spur bleiben und für dich selber alles korrekt machen oder für den dem solche Regeln egal sind Platz machen um am Ende als der grosse Verlierer da zu stehen?
Die Schilder haben nen Grund, und auch das versetzte Fahren macht Sinn.. nur hält sich kaum jemand daran :(
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2094
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Fahren ohne Aussenspiegel

von Volker.Berlin » 20. Aug 2017, 18:50

founder hat geschrieben:Auf Autobahnbaustellen, wo die linke Fahrspur auf 2m beschränkt ist, habe ich 2004 bis 2014 als ich Seat Alhambra fuhr routinemäßig die Außenspiegel angeklappt. 10 cm weniger Gefahr an einem LKW anzukommen.

In Autobahnbaustellen, in denen die linke Spur auf weniger als 2,20m beschränkt ist, fahre ich routinemäßig rechts. Ich hatte dabei noch nie Probleme mit LKWs.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13050
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Fahren ohne Aussenspiegel

von mario » 20. Aug 2017, 18:59

Volker.Berlin hat geschrieben:In Autobahnbaustellen, in denen die linke Spur auf weniger als 2,20m beschränkt ist, fahre ich routinemäßig rechts. Ich hatte dabei noch nie Probleme mit LKWs.


Das handhabe ich genauso. Abgesehen vom Gesetz ist mir das linksfahren meist einfach zu stressig im Vergleich zu den möglicherweise zu gewonnen den Sekunden.



Gesendet von meinem Nexus 6P mit Tapatalk
S85 seit 09/2015
B250e seit 10/2017
 
Beiträge: 565
Registriert: 27. Mai 2015, 08:32
Wohnort: München

Re: Fahren ohne Aussenspiegel

von sdt15749 » 20. Aug 2017, 19:06

Danke Cupra für deinen Beitrag - das zeigt deutlich welche Probleme solch ein rücksichtloses Verhalten hervorrufen kann.
Auch wenn das ein Einzelfall ist ist es ein Fall zuviel.

Und wieder geht es um gegenseitige Rücksichtnahme, die wohl immer mehr verloren geht.
Für wenige Minuten Vorteil werden Risiken für sich selbst und noch schlimmer für andere eingegangen.
Gruß - Stefan - Model S90D seit August 2016 (AP1) - http://ts.la/stefan3554
 
Beiträge: 771
Registriert: 29. Dez 2015, 18:55

Re: Fahren ohne Aussenspiegel

von Healey » 20. Aug 2017, 19:20

Auch ich bedanke mich bei Cupra. Gerade vor kurzem gab es solch einen ähnlichen schweren Unfall auf meiner Schmalspurstrecke. Nachdem ich endlich die Unfallstelle passieren konnte überholt mich eine Frau mit dem Handy am Ohr, auf der linken Schmalspur, schneller als erlaubt. Ihre Lernkurve dürfte im bestenfall horizontal verlaufen.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 112.000 km, ALLES original, 206 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model III ist reserviert
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 6739
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Fahren ohne Aussenspiegel

von Volker.Berlin » 20. Aug 2017, 19:27

founder hat geschrieben:Aber in diesem Artikel steht auch, dass 2011 bereits 67% der Autos mit Rückspiegel breiter als 2 m sind.
Inzwischen habe ich heraus gefunden, sogar mein Dacia Lodgy ist mit Spiegel 4 mm zu breit.

Heute könnte man mal schätzen, dass so 80% zu breit sind. Würden sich alle an die Vorschrift halten, würde es endlose Staus im Baustellenbereich geben, weil nur eine kleine Minderheit der PKW links fahren dürfte.

Da kann ich das schöne und viel zu selten gebrauchte Wort "abstrus" gleich nochmal zum Einsatz bringen. Was ist das denn für ein Argument? :roll: Da bringe ich auch gleich nochmal einen von mir immer wieder gern verlinkten Kommentar von Clemens Gleich an:
https://www.heise.de/autos/artikel/Klar ... 89556.html

Im übrigen zieht der Straßenbau durchaus auch nach und immer mehr Baustellen lassen auf der linken Spur 2,10 m oder sogar 2,20 m zu. So oder so: Wer nicht rein passt, hat rechts zu bleiben, egal ob Model X oder Dacia Lodgy. Wenn es zur Kollision kommt, dann ist der dicke Stau garantiert!
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13050
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Re: Fahren ohne Aussenspiegel

von Volker.Berlin » 20. Aug 2017, 19:30

Es reicht. Thread gesperrt.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13050
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste