Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

Sonstige Beiträge...

Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von trayloader » 30. Jul 2017, 22:21

In nächster Zeit werden die "anderen" ihre Innenräume ändern müssen.
Minimalismus statt Barock. Die Tage der Überfrachtung sind gezählt.
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2017-07-30 um 22.03.44.jpg
 
Beiträge: 786
Registriert: 1. Sep 2016, 22:05

Re: Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von Naheris » 30. Jul 2017, 22:25

Es gibt auch eine ganze Menge Personen, die das anders sehen. Ich hoffe nicht, dass es in Zukunft wie bei Tesla aussieht. Ich halte das für ziemlich billig (ist meine Meinung, und das braucht man nicht diskutieren). Den Rolls Royce finde ich aber auch nicht schön. Irgend etwas dazwischen wäre meine Wahl. Ich mag das bisherige Model S eigentlich sehr gerne (der Centerscreen ist mir zu weit unten). Der Jaguar I-Pace sieht schon nicht schlecht aus...
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3737
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von trimaransegler » 30. Jul 2017, 22:27

Ist schon recht markant, noch klarer und minimalistischer als bei S oder X :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate braucht und 500€ Werkstatt-oder Zubehörgutschrift haben will: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4570
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von Melanippion » 30. Jul 2017, 22:32

Wenn der RR keinen Drehzahlmesser oder keine Öldruckanzeige mehr hat, hat der Tesla kein Lenkrad und kein Display mehr oder dreht die Stühle wie Daimler in seinen kühnen Aufholträumen, sofern die ESA denen den Echtzeit-Traffic sendet.

Bild

Minimalistisch gibt es bei Billigheimern, nobless oblige
€motion
Die Zeit verbessert nicht die Luft, man gewöhnt sich nur an den Gestank.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 892
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22

Re: Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von TeeKay » 30. Jul 2017, 23:27

trayloader hat geschrieben:In nächster Zeit werden die "anderen" ihre Innenräume ändern müssen.

Und wer sagt dir, dass das nicht längst in Planung ist? Im Gegensatz zu Tesla neigen die klassischen Autohersteller aber zur Geheimhaltung bis zum Präsentations-Event. Im Übrigen dürfte die Schnittmenge zwischen Rolls-Royce und Tesla-Fahrern minimal sein.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von prodatron » 30. Jul 2017, 23:50

Naheris hat geschrieben:Es gibt auch eine ganze Menge Personen, die das anders sehen. Ich hoffe nicht, dass es in Zukunft wie bei Tesla aussieht. Ich halte das für ziemlich billig

Nein, ich denke, die meisten Leute werden das in Zukunft genau so sehen. Das hat überhaupt nichts mit billig (?!) zu tun, sondern mit Übersichtlichkeit, Intuition, Optimierung usw.
Daß die anderen, wie von AutoBild gut beschriebenen "uralt aussehenden" Autofirmen immer noch auf Steampunk setzen, finde ich echt krass. Ich möchte nie wieder einen überfrachteten Instrumenten-Kluster mit Zeigeranzeigen aus dem Mittelalter!
trayloader hat geschrieben:In nächster Zeit werden die "anderen" ihre Innenräume ändern müssen.
Minimalismus statt Barock. Die Tage der Überfrachtung sind gezählt.

Völlig korrekt... Deine Vergleichsfotos erinnern doch direkt an sowas hier. Ich bin Retro-Fan, aber nur als Hobby, nicht im Alltag.
Bild
Bild
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D "Dragon 100" (11/2017) seit 04/2018; 2x Model 3 reserviert
9,8KWp PV Anlage mit Akkuspeicher seit 03/2013; Opel Ampera von 07/2013 - 05/2018
 
Beiträge: 381
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers

Re: Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von Naheris » 31. Jul 2017, 00:00

prodatron hat geschrieben:Nein, ich denke, die meisten Leute werden das in Zukunft genau so sehen. Das hat überhaupt nichts mit billig (?!) zu tun, sondern mit Übersichtlichkeit, Intuition, Optimierung usw.

Was Du denkst sei Dir belassen. Aber meine Meinung ist schon so, egal was Du denkst. Und wenn man sich so die Diskussionen hier und auf GoingElectric zum Model 3 durchliest, dann sieht man auch, dass bei Weitem keine Mehrheit den Tesla als hübsch empfindet.

Am Ende ist es schlicht so, dass Tesla das Innendesign nicht wegen dem Style gewählt hat, sondern weil es einfach und günstig zu produzieren ist. Das kann einem natürlich gefallen, und das ist ja auch gut so. Mir gefällt es nicht. Und da bin ich scheinbar wirklich nicht der Einzige.

Also Ball flach halten. Es wird wohl ein paar Nachahmer finden, aber ziemlich sicher nicht bei anderen Premium-Anbietern.
Ist: e-Golf. Bild. War: Passat GTE. Bild.
Firma: 75% PEV, Tendenz steigend.
I paced (#22).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3737
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg

Re: Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von Cupra » 31. Jul 2017, 06:07

Es gibt genug Leute die sich nicht vorschreiben lassen was sie gut zu finden haben. Und ich bin sicher nicht der einzige der seine Reservation zurück gezogen hat unter anderem auch wegen des Cockpits. Für micht jedenfalls ist sowas derzeit nichts. Ich warte auch darauf ob das fix montiert ist oder mit Magneten dran... einmal mitm Staubsauger durchs Auto und dran hängen bleiben...
Model S100D "Edelweiss" :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1924
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21

Re: Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von ensor » 31. Jul 2017, 07:03

Ich muss zugeben, im Anbetracht des Model 3 finde ich jetzt das Model S vorne im Innenraum sehr altmodisch. Man sieht doch sehr, dass der Wagen seit 5 Jahren auf dem Markt ist. Die Wulstigkeit wie der Touchscreen eingelassen ist, die Luftdüsen - alles sieht auf einmal angestaubt aus im Vergleich zur Lechtigkeit des Model 3.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 65.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 9.500 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3109
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Barocke Innenräume- der Anfang vom Ende

von KrassesPferd » 31. Jul 2017, 08:59

ensor hat geschrieben:Ich muss zugeben, im Anbetracht des Model 3 finde ich jetzt das Model S vorne im Innenraum sehr altmodisch. Man sieht doch sehr, dass der Wagen seit 5 Jahren auf dem Markt ist. Die Wulstigkeit wie der Touchscreen eingelassen ist, die Luftdüsen - alles sieht auf einmal angestaubt aus im Vergleich zur Lechtigkeit des Model 3.


Und dennoch ist bereits das MS Welten vor jedem Verbrenner, das M3 macht es noch einem ein Stück besser, finde ich.
Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1524
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste