Erneuerbare Energien allgemein

Sonstige Beiträge...

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Snuups » 15. Jan 2018, 12:56

KaJu74 hat geschrieben:Warum immer gleich mit dem Extrem anfangen, wenn kleine Speicher in jedem Haus mit einer kleinen PV-Anlage viel mehr erreichen könnte?


Kleine Speicher müssen fast täglich einen vollen Zyklus abliefern. Deren Lebenszeit ist dadurch recht überschaubar. Ich hate das für nicht sonderlich klug.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2550
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von SLAM » 15. Jan 2018, 13:02

Das EEG wird als Umverteilungsinstrument bald das Ganze Sozialsystem überholen:

Bild

Es ersatzlos abzuschaffen wäre die größte, jemals realisierte De-Subventionierung in Deutschland.


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Snuups » 15. Jan 2018, 13:04

akoehler hat geschrieben:Eben bei Biogasanlagen ist das ja wie bei PV ob der Strom gebaucht wird oder nicht ist egal - die erzeugte kWh bringt Geld daher laesst man die auch maximal durchlaufen egal ob der Strom gebraucht oder weggeworfen wird - er wird n beiden Faellen bezahlt.

Wieso sollte ein Biogasanlage regeln? Die wollen oder muessen die die PV Betreiber auch maximal Geld verdienen.

Genausowenig wie einer seine PV Anlage mit blickdichten Säcken bedeckt bei Sonnenschein wird jemand diene Biogasnlage freiwillig runterregeln.


Oh, das liesse sich sogar sehr leicht regeln. Man muss einfach die Preise so flexibel handhaben wie es der Strommarkt im Grosshandel ja jetzt schon tut. Its der Preis tief, muss ein Biogaskraftwrkbetreiber ja keinen Strom produzieren und wartet auf bessere Kurse z.B. in der Nacht.

Er kann ja dann einstellen zu welchem Preis er dann anfangen will Strom einzuspeisen.

Wind und Solar laufen weiterhin auf 100 % ihrer möglichen Leistung. Von diesen Anlagen können die Überschüsse nur durch Batteriespeicher effizient gespeichert werden.

Wasserkraft müsste dann quasi als Grundlast dienen, sofern möglich.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2550
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 15. Jan 2018, 13:13

Elektroniker hat geschrieben:Traurig ist, dass viele in der EE-Branche nicht verstehen, dass Förderung und Subventionen irgendwann enden müssen.
Noch trauriger ist, dass viele (nicht mehr alle) in der PV-Branche nicht verstehen, dass es bei der PV längst so weit wäre, und mit Abschaffung der PV-Subventionen bei gleichzeitiger Abschaffung aller künstlichen Hindernisse und Limits ein regelrechter PV-Boom ausgelöst würde - zum Nutzen der gesamten Gesellschaft.

Aber manch einer kann halt nur in Subventionen und Alimenten denken ... :roll:


Traurig ist, wenn Leute einfach mal was von sich geben ohne dabei die Zahlen betrachten. Bei der Energiewende geht es nicht um Autarkie sondern um eine fundamentale Änderung in der Erzeugung. Da reicht es nicht aus, dass ein paar EFHs eine 4,68kWp EV optimierte PV Anlage aufbauen. Wir haben aktuell lediglich 14-15% aus EEs und das muss sich schnell ändern, und wie man an den Zubauzahlen sieht funktioniert das halt mit EV nicht.

Und Du scheinst noch immer nicht verstanden zu haben, dass das EEG die externen Kosten der konventionellen Erzeugung ausgleicht. Denn die externen Kosten von Atom, Kohle und Co tauchen halt nicht auf. Zudem ist das EEG eine Art Sicherheit zur Finanzierung, sonst würde keine Bank eine PV Anlage finanzieren. Sicher hast Du maximal Einblick in Projekte die 10.000€ nicht übersteigen. Das EEG finanziert die Energiewende so günstig wie sonst keine andere Möglichkeit.

Ach ja
Und worin nun der Unterschied besteht Umlagen nicht zu bezahlen oder welche zu bekommen kann ich auch noch nicht erkennen. E-Autos zahlen keine kfz Versicherung und das soll ein Modell für die Zukunft sein?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8563
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von KaJu74 » 15. Jan 2018, 13:19

Snuups hat geschrieben:
KaJu74 hat geschrieben:Warum immer gleich mit dem Extrem anfangen, wenn kleine Speicher in jedem Haus mit einer kleinen PV-Anlage viel mehr erreichen könnte?


Kleine Speicher müssen fast täglich einen vollen Zyklus abliefern. Deren Lebenszeit ist dadurch recht überschaubar. Ich hate das für nicht sonderlich klug.
Zum Verständnis, mit klein meine ich bis 50kWh.
Mit groß meine ich Speicherprojekte wie Tesla sie aktuell überall baut.
Es muss nicht immer so ein zentraler, auch wenn er vermutlich effektiver und günstiger wäre.
10kWP auf dem Dach und 10-20kWh Speicher in quasi jedem EFH.
Das wäre doch was, oder?
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3538
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 15. Jan 2018, 13:24

Eigentlich nicht, denn das bringt relativ wenige MWh Stromerzeugung. Das kann man für den EFH Markt so machen. Caterva ist ja mit so einem Konzept in die Insolvenz schlittert. Mit Kleinteiligen Systemen macht man das Zeugs unnötig teuer. Eine gewisse Grundgröße ist halt Voraussetzung für eine kostengünstige Erzeugung.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8563
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von KaJu74 » 15. Jan 2018, 13:31

Ja so eine Neubausiedlung wo vorher beschlossen wird einen Großspeicher in den Ortskern zu stellen und alle Bauherren "verpflichtet" werden eine PV-Anlage aufs Dach zu packen und den Speicher mit dem Überschuss zu füllen, wäre schon cool.
Und eine zentrale Brennstoffzelle für die dunklen und kalten Tage.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3538
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von KaJu74 » 15. Jan 2018, 14:09

SLAM hat geschrieben:Das EEG wird als Umverteilungsinstrument bald das Ganze Sozialsystem überholen:

Bis sie die fossilen Energien eingeholt haben braucht aber noch viel Zeit oder besser gesagt, nie, das die Subventionen ja zurück gefahren werden:

Insgesamt subventioniert Deutschland fossile Energieträger mit mehr als 46 Mrd. Euro pro Jahr, wobei der größte Anteil (ca. 40,5 Mrd. Euro) als Verbrauchersubventionen Unternehmen und Haushalte durch Energiepreisausnahmen oder Verkehrssubventionen begünstigt.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3538
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von plock » 15. Jan 2018, 15:15

SLAM hat geschrieben:[...] Umverteilungsinstrument [...] Sozialsystem [...]

:?:
 
Beiträge: 1704
Registriert: 3. Jun 2013, 13:09

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Tobi2801 » 15. Jan 2018, 17:04

verstehe ich nicht
 
Beiträge: 5
Registriert: 15. Jan 2018, 15:51

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast