Erneuerbare Energien allgemein

Sonstige Beiträge...

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von stevelectric » 6. Jan 2018, 11:33

Es dreht sich alles im Kreis.... lies mal den Thread. Es gäbe keine solchen Spitzen wenn die Kohlekraftwerke die Leistung runterfahren würden. Und weil sie das nicht können und die Umwelt versauen, müssen sie dauerhaft abgeschaltet werden.
Model S75D seit 14. März 2017, deep blue metallic, Pano, EAP, Premium Interior, Performance Upgrade
Benutzeravatar
 
Beiträge: 522
Registriert: 1. Nov 2016, 23:11
Wohnort: München

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 6. Jan 2018, 12:12

Eberhard hat geschrieben:Powert to Gas 6ct/kWh
Netzdurchleitung < 1ct/kWh
Brennstoffzelle eta 60%
Gesamtpreis 12ct/kWh



Da hast du glatt die Erzeugung des Stromes vergessen. Und ob man PtG für 6ct schafft möchte ich erst mal sehen. Und die FC kostet auch Geld. Ich habe bislang Preise von ca 30 bis 50ct im Kopf.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8096
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von snooper77 » 6. Jan 2018, 13:30

Südstromer MS85 hat geschrieben:fast 30 Prozent Export am 1. Janu. und dafür zahlen wir noch :evil:


Wie kommst du darauf?
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5661
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Eberhard » 6. Jan 2018, 13:35

OS Electric Drive hat geschrieben:
Eberhard hat geschrieben:Powert to Gas 6ct/kWh
Netzdurchleitung < 1ct/kWh
Brennstoffzelle eta 60%
Gesamtpreis 12ct/kWh



Da hast du glatt die Erzeugung des Stromes vergessen. Und ob man PtG für 6ct schafft möchte ich erst mal sehen. Und die FC kostet auch Geld. Ich habe bislang Preise von ca 30 bis 50ct im Kopf.

Es ging erst mal nur um die stoffliche Betrachtung. Wenn die BZ erst mal in Massenproduktion sind werden diese sehr billig
Roadster 2.5 11/2010-6/2016 nach fast 170.000km abgegeben, Range 254/320km, P85+ 349.529 km Range 365/456km MX #460 am 8.8. storniert, da bei drivetesla 2.0 dabei
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5203
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Bones » 6. Jan 2018, 13:41

@snooper,
ich denke, Südstromer hat den gleichen Gedanken, wie ich gehabt.
Bones hat geschrieben:Ja, ist auf http://www.smard.de abgebildet, stimmt.
Und obwohl der Strombedarf so gering war und durch die erneuerbaren gedeckt wurde, produzierten die konventionellen fast das gleiche Pensum durch. (Wenn ich das anhand der da aufgezeigten Daten richtig sehe und interpretiere)

Dazu aus Deinem Link hier (Danke stevelecrtric) noch folgendes Zitat:
Auch am Strommarkt geht das Ereignis nicht spurlos vorbei. An der Börse fällt der Strompreis am frühen Neujahrsmorgen auf minus 76 Euro pro Megawattstunde. Wer Strom erzeugt, muss in den ersten Stunden des neuen Jahres also Geld drauflegen, um ihn loszuwerden. Der Grund: Während Ökostrom erstmals mehr als genug Strom produziert, laufen konventionelle Kraftwerke weiter, vor allem für den Export. Doch sie erzeugen mehr, als gebraucht wird. "
Dateianhänge
1.1.18.jpg
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1635
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von KaJu74 » 6. Jan 2018, 14:54

SRAM hat geschrieben:
Es sind keine unlösbaren Probleme in Sicht.


Unlösbar nicht. Es kostet "nur" Geld.

Kosten die durch die EE verursacht werden, und die daher zu deren eh schon hohen Gestehungskosten hinzuzurechnen sind.

Gruß SRAM
Nimm das Geld, mit denen die fossilen Energien subventioniert werden (rund 50Mrd. im Vergleich zu 35 Mrd. bei den erneuerbaren) und wir können ohne Mehrkosten die erneuerbaren Energien verdreifachen, was übrigens 100% wären.
Aber auch ich weiß, beim Schritt von 90/95% auf 100% sind enorme Kosten nötig.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3422
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 6. Jan 2018, 15:26

Wie kommst Du nur auf 35MRD? Ohne EEs läge der Preis an der Börse für Strom bei rund 80€/MWh vielleicht sogar höher. Die gesamten Ausgaben bis November lagen bei 24,5MRD. Im Dezember 2017 lagen die Ausgaben bei 1,5MRD, nehmen wir für 2017 2MRD an, so kommen 26,5MRD Ausgaben für knapp 210TWh Strom zusammen. Dafür würde man mit 80€ /MWh 16,8MRD erlösten und somit sind die Mehrkosten direkt bei 9,7MRD oder aber 1,76 Ct /kWh wenn jede der 550TWh an der Umlage beteiligt wäre.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8096
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von KaJu74 » 6. Jan 2018, 15:27

Hier wurde doch vor der Schließung die 35 Mrd. genannt. Die habe ich aufgegriffen.

https://www.erneuerbareenergien.de/umla ... 37/104861/
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3422
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 6. Jan 2018, 15:42

2017 sieht es bislang so aus

https://www.netztransparenz.de/portals/ ... r_2017.pdf

und 2016 sah es so aus.

https://www.netztransparenz.de/portals/ ... z_2016.pdf

Die kompletten Ausgaben belaufen sich, wie oben aufgeführt bislang auf 24MRD €, dafür gibt es aber auch rund 200TWh Strom. sicher kommt im Dezember noch etwas dazu, ich bin mal von 2MRD ausgegangen als 26,5MRD für 210TWh. Macht 126€/MWh und somit kaum höher als die reinen Stromkosten in der Vor EE Zeit.

Wenn man nun noch die externen Kosten auf die Strompreise packt so sind die EEs extrem günstig. Es ist doch ein Treppenwitz, dass das AKW Neckarwestheim, nicht mal ansatzweise so hoch versichert ist, wie die Autos auf dem Parkplatz.

http://www.manager-magazin.de/finanzen/ ... 61954.html


Finanzmathematiker haben erstmals errechnet, wie teuer eine Haftpflichtpolice für ein Atomkraftwerk wäre - 72 Milliarden Euro jährlich.


Selbst das MM hat aufgezeigt was ein AKW für eine Versicherung abdrücken müsste. Nehmen wir mal 8600h für das AKW Neckarwestheim mit 1,2GW Leistung so erzeugt dies eine Menge von 10.320.000 GWh. Alleine die Versicherung käme somit mit mehr als 7000€ /MWh zu buche.

Was hier von Trollen erzählt wird ist einfach so falsch, dass es kaum zu ertragen ist. Und die Endlagerung die unsere Kinder und Enkel und und und bezahlen müssen ist noch gar nicht berücksichtigt.

Ja EEs sind nicht ganz billig aber eben super günstig.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8096
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Südstromer MS85 » 6. Jan 2018, 16:14

snooper77 hat geschrieben:Wie kommst du darauf?

Was meinste jetzt? Das Deutschland unseren ÖkoStrom ins europäische Ausland presst, weil wir zu blöd sind ihn abzunehmen? (tagsüber 3 Mio. E-Autos zu laden wäre schon mal ein Anfang)
Oder das wir den anderen Länder sogar noch Geld dafür bezahlen?
Beides ist fakt und überall einlesbar.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Pharmy und 6 Gäste