Erneuerbare Energien allgemein

Sonstige Beiträge...

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von tripleP » 4. Jan 2018, 16:36

akoehler hat geschrieben:Natuerlich haben sich die Prognoseverfahren verbessert das habe ich doch nie bezweifelt? Aber die Zahlen zeigen doch die Verbesserung war halt von extrem unterirdisch schlecht bisher eher nur auf extrem schlecht

Sicherlich wuerde ein vergleichbar grosses Windparksysstem nach alter Prognosesystematik um die 40 GW(+/-20) schwanken statt "nur" um 10 (+/- 5)


Wenn die Prognose mal +-3GW schwankt, ist doch egal. Die Windeinspeisung geht bis 40GWp jetzt im Winter.
Steinkohle und Gaskraftwerke gleichen es im Moment überwiegend aus.

In Zukunft eben noch mehr EEs aufbauen und dazu Gaskraftwerke und dann auch noch ein paar GWh Batteriespeicher, damit im Nanosekundentakt die Frequenz und Spannung Haarscharf gehalten werden kann ;)

EDIT: Und wenn man sich vorstellt wie eines Tages mal 50 Mio PKW elektrisch fahren, 4000 bis 8000GWh an Speicher, welche Angebotsorientiert geladen werden können..
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3665
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von egn » 4. Jan 2018, 16:42

Nochmal, es ist völlig egal wie hoch die Prognoseabweichung im Day-Ahead Markt ist, da diese je näher der Zeitpunkt des Verbrauchs rückt immer genauer wird und Defizite über den Markt ausgeglichen werden.

Auch im Monitoringbericht der BNA von 2017 ist ein kontinuierlicher Rückgang der ausgeschriebenen SRL zu sehen, und dies trotz des immer weiteren Ausbaus der EE.

SRL-Ausschreibung.JPG


Auch bei der MRL sind keine Probleme durch Prognosefehler sichtbar:

MRL-Ausschreibung.JPG


Auch der durchschnittliche Einsatz der SRL ist beständig gesunken:

SRL-Einsatz.JPG


Bei der MRL gibt es auch eine Entwicklung nach unten:

MRL-Einsatz.JPG


Insgesamt hat sich der Einsatz deutlich nach unten bewegt:

Regelleistung-Einsatz.JPG


Nach diesen Daten gibt es trotz Ausbau der EE immer weniger Einsatz an Regelenergie.

Warum stellen also die Prognoseabweichungen irgendein Problem dar? :roll:
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 100.000 km
 
Beiträge: 3211
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 4. Jan 2018, 16:42

Achso du meinst Du konntest dann einfach nur nicht die Intervallgroesse zwischen +3 und -3 berechnen.

Prognosequalitaet berechnet sich aus Verhaeltnis pronogstizierter Menge zu tatsaechlicher.
Wenn ich 10 GW prognostiziere und nur 5 GW bekomme liege ich mit 50% daneben.

Was soll denn das mit der theoretischen Peakleistung zu tun haben?
 
Beiträge: 167
Registriert: 29. Nov 2017, 00:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 4. Jan 2018, 16:46

Schade gerade wo es echt interessant wird bin ich mal weg fuer heute :)
 
Beiträge: 167
Registriert: 29. Nov 2017, 00:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von egn » 4. Jan 2018, 16:49

Du verstehst nicht dass von den ursprünglichen Abweichungen der Prognose durch die vielen Stufen in der Vermarktung an der Strombörse ganz zum Schluss zum Zeitpunkt der Lieferung nichts mehr übrig bleibt, nicht mal zusätzliche Kosten und auch keine Frequenzabweichungen.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 100.000 km
 
Beiträge: 3211
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Elektroniker » 4. Jan 2018, 17:13

akoehler hat geschrieben:Achso du meinst Du konntest dann einfach nur nicht die Intervallgroesse zwischen +3 und -3 berechnen.

Du bezichtigst mich also der Dummheit.
Gleichzeitig stellst Du Dich selbst dumm und tust so, als ob Du mich nicht verstanden hättest.
Das ist Trollen wie im Bilderbuch.

Prognosequalitaet berechnet sich aus Verhaeltnis pronogstizierter Menge zu tatsaechlicher.

Wer sagt sowas?
Warum nicht aus Verhältnis absolute Prognoseabweichung zu installierter Leistung?

Den Netzbetreiber stört es doch viel weniger, wenn er 50% Abweichung bei prognostizierten 2 GW hat und er 1 GW ausgleichen muss, als wenn er 10% Abweichung bei progrostizierten 35 GW hat und dann 3,5 GW ausgleichen muss.

Im übrigen ignorierst Du geflissentlich, dass egn Dir schon mehrmals erklärt hat, dass der Netzbetreiber mit solchen Day-Ahead-Prognoseabweichungen im Augenblick der stattfindenden Lieferung kaum oder gar nicht mehr konfrontiert wird, weil das mit näher rückendem Lieferzeitpunkt vom Markt weitgehend ausgebügelt wird.

Du versuchst also dauernd ein Problem herbeizureden, dass DU aufgrund DEINES Halbwissens zusammenphantsierst.
Das könnte ja noch angehen, aber dass Du die Erklärungen anderer, die Dich widerlegen, dann geflissentlich ignorierst und munter die Diskussion weiter treibst, ist typisch für einen TROLL.
Model ≡ 2019? Wohl eher nicht ... hab die Reservierung wieder storniert.
 
Beiträge: 1274
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von KaJu74 » 4. Jan 2018, 17:53

Das ihr mir den zwei überhaupt noch diskutiert?
akoehler hat geschrieben:Schade gerade wo es echt interessant wird bin ich mal weg fuer heute :)

Aber so ein Pech aber auch.
Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3546
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von trimaransegler » 4. Jan 2018, 17:58

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :!:
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer einen Tesla über meine Empfehlung bestellen möchte und die SUC-Flatrate brauchtt: http://ts.la/drfriedhelm6242
 
Beiträge: 4664
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von SLAM » 4. Jan 2018, 18:00

Mit welchem "Tool"? Energy-charts erlaubt nur die Auswahl ganzer Monate bzw. Wochen, nicht aber von Datumsintervallen.


Zur Frage nach den Daten:

ich stütze mich ausschließlich auf Daten des Transparenznetzwerkes unter entsoe.
Das ist die Primäre Datenquelle in 15 Minutenauflösung, alle anderen Sekundär-Quellen stützen sich auf diese.

Schon Stundenmittelwerte oder gar Tagesmittelwerte schönen die Darstellung enorm, weil Spitzen und tiefe Kerben nivelliert werden.


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von cko » 4. Jan 2018, 18:13

Bones hat geschrieben:@akoehler
Du tust nichts anderes, außer permanent die Erneuerbaren Energien schlecht zu reden und dabei die konventionelle Stromerzeugung über alle Maße zu loben und zu fördern. Du bist noch auf keinen einzigen positiven Aspekt der Erneuerbaren Energien eingegangen und hast noch auf keine Argumente diesbezüglich reagiert. Ebenso hast Du noch zu keinem Argument der Umweltverträglichkeit und der Probleme der konventionellen Stromerzeugung Stellung bezogen. Sobald Du mit Argumenten und Fakten widerlegt wurdest, fängst Du was neues an. Ich glaube, Du bist hier grundlegend falsch. Du scheinst mutwillig die Diskussion zerstören zu wollen.

Kritische Meinungen gerne und auch gerne viel und informativ und argumentativ.
Aber Deine Beiträge zu lesen und Dir zu antworten erscheint mir echte Zeitverschwendung.



Sehe ich genauso.

Ich bin dafür, akoehler, fränki und Slam unter Moderation zu stellen und nur diejenigen Beiträge freizuschalten, die den oben von Bones genannten Kriterien für eine echte Diskussion genügen.
Kaufe Deinen Tesla günstiger über diesen link!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1588
Registriert: 10. Nov 2015, 16:34
Wohnort: zwischen HH und HB

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: M3-75, Maurice, Shirley und 2 Gäste
cron