Erneuerbare Energien allgemein

Sonstige Beiträge...

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 31. Dez 2017, 12:05

Alles duch nur weil die BKK dumm durch laufen. Diese beschrieben Probleme sind leicht zu beheben mit Gas und Akkus. Alles kein Grund so viel CO2 unnötig zu erzeugen
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9627
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von SLAM » 31. Dez 2017, 13:24

Etwas komplexer (und mit anderen Verursachern) ist das Ganze schon:

https://www.entsoe.eu/Documents/Publications/Position%20papers%20and%20reports/150113_ENTSO-E_Position_Paper_Dispersed_Generation_Impact_on_CE_Security.pdf

Bisschen Hintergrundwissen.

Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 11:41

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von M3-75 » 31. Dez 2017, 14:17

Muss ja auch nicht alles am gleichen Netz hängen, höhere Verfügbarkeit kostet dann halt extra, wers braucht, versteht sich.
Und zuhause puffert der Akku ein paar Minuten oder halt etwas größere.
Denkbar wäre z.b. ein Tarif, wo ich maximal z.b. 2 kw ziehe, also 48kwh/d, im Mittel brauch ich aber nur 7kwh bzw. sogar nur 300Watt.
Wenn ich dafür nur den halben Preis bezahlen müßte, würd ichs machen. Für 2Ct HT/NT aber nicht, auch das eine Konsequenz der BKK, es besteht gar kein Grund last abzuwerfen (man freut sich über jedes watt das nicht exportiert werden muss) und deshalb ist der Unterschied mittlerweile 0.
 
Beiträge: 1077
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 31. Dez 2017, 14:34

Diese ganze Geschichten werden sich alle von denen gestreut denen die Fälle davon schwimmen. Keiner verdient mehr Geld mit seinen doofen Dino Kraftwerke. Dass da jedes Mittel recht ist, ist verständlich.

Finde es so oder so lustig wie man immer erklärt dass es ohne EE alles viel einfacher wäre. Wow... Umwelt Verschmutzung ist ohne Frage einfacher... Warum man mir das erklären will verstehe ich nicht.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9627
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von TArZahn » 31. Dez 2017, 17:20

Ein recht gut gemachter Bericht auf ARD-alpha über Speichermöglichkeiten von erneuerbaren Energien. Nebenschauplatz ist die ERudA:
https://www.br.de/mediathek/video/die-energie-der-zukunft-wasserstoff-und-akku-ohne-speicher-geht-es-nicht-av:5a394140a3e96100189c1042
Twizy seit 05/2013, als Zweitwagen noch Model S seit 10/2014, PV 4,8 und 10 kWp
http://ts.la/andreas5122.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 2213
Registriert: 17. Apr 2014, 10:11
Wohnort: Friedrichshafen

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von egn » 31. Dez 2017, 17:36

Die Schwankungen kommen nicht durch die regenerative Einspeisung zustande, da diese kontinuierlich einspeisen. Sie werden durch die marktgetriebene An-/Abschaltung der konventionellen Kraftwerke, was man sehr gut im Zeit/Frequenzdiagramm sehen kann. Man kann sogar sehen dass bei hoher PV-Einspeisung am Tage die Schwankung am geringsten ist.

Es schon lustig wenn Du hier einfach so ohne irgendwelche Quellen die Schuld für diese Ausfälle den regenerativen Stromerzeugern zu schiebst. Die Mär wird immer wieder in verschiedensten Foren verbreitet, komischerweise von Leuten deren Nick aus Großbuchstaben besteht. :roll:

Nie werden irgendwelche seriösen Quellen für die Behauptungen geliefert. So lange das der Fall ist betrachte ich diese Behauptungen als alternative Fakten, die nur dazu dienen Stimmung zu machen. :roll:
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.34.1 3dd3072, ca. 107 TKm
 
Beiträge: 3535
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von SLAM » 31. Dez 2017, 19:32

Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 11:41

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 1. Jan 2018, 01:31

Klar tun sie das und jetzt?
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9627
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von egn » 1. Jan 2018, 10:05

Zuerst beschwerst Du Dich dass die SAIDI Werte nur Ausfälle mit mehr als 3 Minuten erfasst und deshalb Mikroausfälle und Frequenzschwankungen nicht erfasst werden. Dann präsentierst Du 15 Minuten Mittelwerte als Beweis für Deine Behauptung..

Irgendwie solltest Du Deine Argumentation und Beweisführung nochmal überdenken. :roll:

Frequenzschwankungen haben nicht mit der Einspeisungen der EE zu tun, da die Millionen von kleinen Einspeisern ja nicht synchron agieren sondern völlig zufällig. Dagegen agieren die fossilen Kraftwerke absolut zeitsynchron.

Lies bitte mal das hier.

Visualisiert man zum Beispiel die Minuten der Stunde gemeinsam mit der Spreizung, so stellt man fest, dass es in der ersten Minute jeder Stunde die größten Spreizungen in der Frequenz gibt – gefolgt von den 15 Minuten Grenzen (:15, :30, :45).

Handel und die Netzfrequenz
Das Ergebnis der zweiten Analyse war zu erwarten und wurde bei blog.stromhaltig bereits erörtert. Der Strom wird in Stundenblöcken – und neu in 15 Minutenblöcken – gehandelt. Aus dem Ergebnis der Handelstätigkeit ergibt sich für die Netzbetreiber ein sogenannter Fahrplan, der vorgibt, welcher Strom von welchem Ort zu welchem Ort transportiert werden soll.

Was passiert an den Stundengrenzen?

Die Netzbetreiber schalten das Netz um, d.h. in einem Umspannwerk wird von einer Leitung der Strom weggenommen, eine andere Leitung wird zugeschaltet. Da die Leitungen jedoch unterschiedliche Längen haben, die 50 Hertz Netzfrequenz sich nur mit Lichtgeschwindigkeit ausbreitet, stimmen die Frequenzkurven nicht vollständig überein.

Wie blog.stromhaltig von einem Netzbetreiber bestätigt wurde, kann es zudem zu kurzzeitigen Ringflüssen kommen (beide Leitungen sind aktiv). Man könnte den gemessenen Effekt vergleichen mit dem Knacken in einem Lautsprecher, wenn man zu Hause den Staubsauger ein/aus Schaltet.


Einfluss des Stromhandels auf die Netze.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.34.1 3dd3072, ca. 107 TKm
 
Beiträge: 3535
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von einstern » 1. Jan 2018, 10:46

@egn
Danke, gute Erklärung. :!:
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4584
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast