Erneuerbare Energien allgemein

Sonstige Beiträge...

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von einstern » 9. Dez 2017, 14:00

Bones hat geschrieben:Sie muss aber auch für alle Beteiligten bezahlbar sein.

Für die Hersteller, für die Anlagenbauer, für die Betreiber, für die Stromanbieter, für die Endkunden.
Was auch immer, wer auch immer.

Wer hat denn "mal eben" so 20.000,00 -30.000 € locker flockig "auf Tasche", um sein Dach vollzulegen und ggf. mit einem Speicher die eigene Autarkie zu betreiben?

Um private PV Autarkie geht es im Allgemeinen doch nicht.
Das Geld für eine PV gibt dir die Bank. Die PV bezahlt sich selbst. Es bleibt eine Rendite übrig.
Du hadt dich wohl noch nicht eindringlich mit dem Thema befasst?
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4584
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von eggerhd » 9. Dez 2017, 14:18

akoehler hat geschrieben:In Europa haben u.a. Polen Baltikum. Tschechei Ungarn, Frankreich, Finnland und England fuer sich beschlossen die Vorteile ueberwiegen die Nachteile aus Restriskien und anderen Problemen. Und dann kann man doch sagen nun wenn diese neue Kernkraft sowieso um einen rum entsteht -und ich gehe bei einigen Standorten sicher aus dass dem so ist - warum die dann nicht auch zumindest in Erwaegung ziehen auch teilweise bewusst mitzunutzen um selber z.b. den eigenen CO2 Austrag zu senken........

AKW`s zu bauen war ein Fehlentscheid. Das muss man mal einsehen und - langfristig - korrigieren!
Aber....
Es macht schon auch einen Unterschied, ob das Lieblings-AKW vor meiner Haustüre oder in 150 km Entfernung in die Binsen geht. Die Todeszone beim "todsicheren" AKW in Tschernobyl und Fukushima hat einen Radius von etwa 50 km! Und so weit sollte Mann/Frau/Familie/Hund/Katze schon weg sein. :(
Und.....
Weiss hier jemand aus dem Umfeld eines AKW, wohin die Reise mit Haus, Hof, Frau und Kinder im "Erlebensfall Supergau" gehen soll? Solche Evakuierungspläne müssten ja da sein! :|
Ob mit E-Mobil oder mit Diesel spielt dann eine untergeordnete Rolle. :evil:
Einfach allzeit bereit und voll geladen haben......... ;)
In diesem Sinne - schönen 2. Advent
Model S90D - 19" Reifen, Titanium Metallic-Lackierung - FW 8.1 - 2018.32.4 - AP1
ab 29.06.2016 - 60000 km gefahren und 5 m3 Diesel nicht verbrannt! :-)
Für Dich freies SuC + 500.- Rabatt unter http://ts.la/hansdieter6875
Benutzeravatar
 
Beiträge: 620
Registriert: 24. Apr 2016, 18:27
Wohnort: CH 8953 Dietikon + AT 8720 Knittelfeld

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von M3-75 » 9. Dez 2017, 16:07

Ja, zunächst erst mal in eine Flüchtlingsunterkunft außerhalb der Gefahrenzone, im Ernstfall kann der private Verkehr auch zwangsweise stillgelegt werden damit Sammeltransporte stattfinden können. Dein hab und gut ist vermutlich hinüber.
Wenn es dann so läuft wie in Japan, kriegst du evtl. Eine marginale Entschädigung, wahrscheinlich aber nicht mal einen kfw Kredit und wer will dann schon wieder zurück kommen in eine Gegend in der mir versichert wird, das normale Aktivitäten im Freien kein Problem sind, halt möglichst nicht die Kinder im Sandkasten spielen lassen und Pilze oder andere regionale Nahrungsmittel kannste vergessen.
Und der akw Manager schaukelt sich die Nüsse auf seiner Palmeninsel.
 
Beiträge: 1077
Registriert: 20. Jun 2017, 19:34

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Dringi » 9. Dez 2017, 16:51

snooper77 hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:@snooper77: du machst gerade den Fehler auf "Lobby-Gelaber" reinzufallen. Die Versucht nämlich in der Tat Kosten auf die Allgemeinheit zu verlagern aber eben jene Allgemeinheit bzw. die Banken die das finanzieren sollen sind in Westeuropa nict mehr so dumm,


Das habe ich nicht verstanden. Kannst du konkret sagen, auf welches "Lobby-Gelaber" ich reingefallen bin, und inwiefern meine Aussagen falsch waren? Gerne auch mit Interpunktion, damit ich nicht alles drei Mal lesen muss.


Zuerst: Entschuldigung, wenn Du Dich irgendwie persönlich angegriffen gefühlt haben solltest. Das war nicht meine Absicht.

Was ich ich mit "Lobby-Gelaber meinte, war dass, was Du im ersten Satz in fragtest: "Es ist mir schleierhaft, wie man die viel zu teure Kernkraft mit auf die Allgemeinheit abgewälzten, enormen Risiken (siehe lächerlich gerine Versicherungssummen) den Erneuerbaren Energien vorziehen kann."

Dass Atomkraft und auch Kohlekraft den Erneuerbaren vorgezogen wird, ist definitiv nicht mehr so. Die Befürworter sind heute schlicht nur eine Lobby und "gut informierte" Bürger die auf die Lobbyarbeit reinfallen. Es ist bei den Großkraftwerken heute so, wie es bei der eMobilität ist: Hört man das Gerede in der Presse dauert es noch 50 Jahre bis zum Umschwung, hat man sich mal selber informiert, weiss man dass der Zug schon abgefahren ist.

Schau Dir an wer in UK Hinkley Point bauen will. Es ist die Regierung, die u.a. schon heute Schwierigkeiten hat aufgrund von Fachkräftemangel ihre Atom-U-Boot-Flotte zu betreiben. In Frankreich will der EDF-Chef 35 neue AKW bauen, weil EDF quasi nur Atom kann. In Finnland sieht man ja, wie es ohne starke Lobby um die Atomkraft steht.

Die freie Wirtschaft ist nicht mehr bereit Geld in diese Technologien zu stecken. Dass Siemens 5.000 Stellen und GE 15.000 Stellen im Großturbinenbau abbauen will zeigt eigentlich ganz deutlich wohin die Reise geht.

Mehr wollte ich nicht sagen. Ok?
Zuletzt geändert von Dringi am 9. Dez 2017, 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 949
Registriert: 2. Mär 2016, 20:51

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von snooper77 » 9. Dez 2017, 18:57

@Dringi: Aber das ist doch genau das, was ich sagte...?! Atom ist schlicht nicht mehr konkurrenzfähig, Punkt.
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5816
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Dringi » 9. Dez 2017, 19:57

Dann ist das bei mir falsch rübergekommen. Alles gut.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 949
Registriert: 2. Mär 2016, 20:51

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von akoehler » 9. Dez 2017, 21:48


Dazu muss man sagen:
- Polen versucht seit 20+ Jahren ein AKW zu bauen und hat vorletztes Jahr geschafft, dass das Verfassungsgericht dem Bau überhaupt zustimmt. Es war nämlich nicht "Polen", dass beschlossen hat sondern die polnische Regierung. In Polen gibt es genug Wiederstand gegen Atomkraft. Zurzeit scheitert es daran, dass Polen schlicht und ergreifend keine Geldgeber findet. Warum wohl-
- Das Baltikum hat schon seit Jahren große Pläne aber außer großen Verkündigungen kam nichts.
- Finnland, nun ja. Olkiluoto 3 ist ein Milliardengrab und Hanhikivi 1 will auch keiner mehr. Auch hier hat die Regierung beschlossen wurde aber von der Realität überholt.
- England mit Hinkley Point 3 und beim zweiten weiss ich den namen schon nicht mehr: Wird auch nur drüber geredet
- Ungarn hat genauso wie Polen eine autorithäre Regierung die viel will aber noch weniger schafft. Mehr gerade als alles andere.
- Frankreich: Areva ist so gut wie Pleite, EDF hängt am Staatstropf. Und erst als der franz. Staat verkündete, dass man nicht bis 2030 50 % der AKW dicht machen kann (weil das Geld für Alternativen fehlt), kam der EDF-Chef mit Neubauideen. Schaut man nach Flamanville 3 weiss man, dass man aber auch keine AKW neubauen kann (im Sinne von Können, sowohl auf techn. als auch monitärer Ebene).
- Tschechien redet auch mehr als es neu baut.

Was @akoehler hier versucht ist Absichteserklärungen in reale Baufortschritte umzumünzen. Wenn ich böse bin würde ich sagen, dass er quasi das macht, was VW seit 5 Jahren in Bezug auf eMobilität verkündet.

@snooper77: du machst gerade den Fehler auf "Lobby-Gelaber" reinzufallen. Die Versucht nämlich in der Tat Kosten auf die Allgemeinheit zu verlagern aber eben jene Allgemeinheit bzw. die Banken die das finanzieren sollen sind in Westeuropa nict mehr so dumm,

wer mal einen klaren Bild auf das Thema Atomkraft haben will, dem empfehle ich einen Blick in den World Nuclear Industry Status Report 2017. Und wer sich weiter informieren möcht auch in die




Konkret ind er beginnenden Bauphase dazu zaehle ich auch alle Genehmigungen vorhandne, Vorbereitungsmassnahemn alle abgeschlossen Finanzierung erledegt und tatsaechlicher Baubeginn 2018

sind
Ungarn PAK II
England Hinkley
Finnland Hanhikivi

Und im Bereich der Inbetriebnahme also am baldigen (<~ 4 Jahre) Ende der Baumassnahmen Ostrovets, Flamanville, und Olkiluoto

Ich habe extra geschrieben - und da hast du doch aucj zitiert? - diese Laender haben sich zum Ausbau der Kernkraft offiziell bekannt und nicht dass alle bereits konkrete Baumassnahmen am Laufen haben - wie Du behauptet hast.
 
Beiträge: 167
Registriert: 28. Nov 2017, 23:40

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 9. Dez 2017, 22:05

Leute , lasst doch mal die AKWs AKWs sein. Die liefern doch kaum einen Anteil an der Energieversorgung, vielleicht 3-4% weltweit. Das kann man locker einsparen. Wer hier auch nur ansatzweise einen Vorteil fürs Klima sieht der hat schon einen sehr komische Sicht auf die Dinge.

Dass PV und Wind zwar nicht jeden Tag gleich zur Verfügung stehen ist bekannt, aber sie sind über die Vermarktung verbindlich am Start.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9627
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von Codo der Dritte » 9. Dez 2017, 22:22

Naja, ganz auslassen können wir Atomkraft auch nicht, wenn wir es in der Sicht von akoehler sehen.

Ich denke es ist eine überholte Energiegewinnung mit einem sehr hohen Restrisiko. Ihr in Deutschland habt ja bis jetzt noch keine Endlagerstelle gefunden für den immerwährenden Strahlenabfall für die nächsten Jahrhunderte ;)

Und einige Engländer sehen es auch eher kritisch.

https://www.youtube.com/watch?v=E5lg73SDYUw

Warum ist es so kompliziert um die Energie zu speichern die wir jeden Tag umsonst bekommen, wie Sonne und Wind.

LG
W
 
Beiträge: 586
Registriert: 12. Jun 2015, 16:35
Wohnort: Europa

Re: Erneuerbare Energien allgemein

von OS Electric Drive » 9. Dez 2017, 22:25

Warum soll ich die Energie speichern solange sie noch direkt gebraucht wird? Wir haben ja mit der Koppelung der Sektoren noch gar nicht angefangen.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9627
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste