Focus hält den Diesel-Skandal für Panikmache

Sonstige Beiträge...

Re: Focus hält den Diesel-Skandal für Panikmache

von ChrisB III » 4. Sep 2017, 23:24

Großartiger Faktencheck von tagesschau.de! Von wegen 950µg/m³ am Arbeitsplatz!
tagesschau.de hat geschrieben:An sich gelten für Arbeitsplätze in Deutschland ganz allgemein die Arbeitsstättenverordnung und davon ausgehend die "Arbeitsstättenregeln". In Sachen Luftqualität besagen diese Folgendes:

Arbeitsstättenregeln hat geschrieben:In umschlossenen Arbeitsräumen muss gesundheitlich zuträgliche Atemluft in ausreichender Menge vorhanden sein. In der Regel entspricht dies der Außenluftqualität.

tagesschau.de hat geschrieben:Der Stickstoffdioxid-Grenzwert für die Außenluft liegt in der EU derzeit bei 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresdurchschnitt. Basis dafür sind Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und die entsprechende Luftqualitätsrichtlinie der EU, nach der sich das deutsche Immissionsschutzgesetz richtet. Dabei geht es um die Allgemeinbevölkerung, besonders aber um "empfindliche Bevölkerungsgruppen und auch die Umwelt insgesamt". Der Grenzwert soll daher Säuglinge, Kinder, Kranke, Schwangere oder alte Menschen schützen, die von einem solchen Schadstoff stärker als andere gefährdet werden könnten. Auf Basis der "Arbeitsstättenregeln" gilt für normale Büros ein vergleichbarer Wert.

FDP-Lindner, AfD, CSU-Söder usw. behaupten und verbreiten alle nach wie vor, dass die Stickstoffdioxid-Problematik lediglich Panikmache sei.

Danke, tagesschau.de!
 
Beiträge: 1377
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste