Autonomes Fahren

Sonstige Beiträge...

Re: Autonomes Fahren

von ChrisB III » 6. Feb 2018, 13:36

Sebastian Thrun im Interview mit der FAZ:

Sebastian Thrun hat geschrieben:Wenn ein selbstfahrendes Auto als Taxi fungiert, glaube ich, dass die Kosten pro Kilometer ungefähr um 50 Prozent gesenkt werden können gegenüber einem Fahrzeug, was man selbst besitzt. Das heißt, dass ein durchschnittlicher Amerikaner und auch der durchschnittliche Deutsche in Zukunft weniger Geld ausgeben muss für das Auto. Das wird den Durchbruch bringen, weil die Kosten des Autobesitzes einer der größten Kostenblöcke eines amerikanischen wie eines deutschen Haushaltes sind.
 
Beiträge: 1111
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44

Re: Autonomes Fahren

von pmiller » 6. Feb 2018, 14:43

Heutige Meldung von Continental in Kooperation mit nVidia: Level 3 ab 2021. Ziel Level 5.

https://www.continental-corporation.com ... uge-120446
MS90D, Red Multi-Coat Paint, All-Glass-Roof, 19-Zoll Slipstream Felgen silber, hellbraune Tesla Sitze, Dekor Eschenholz gemasert, Alcantara-Dachhimmel schwarz, free SuC, verbesserte Autopilot-Funktionalität, Premium-Upgradepaket, Smart Air-Luftfederung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 169
Registriert: 3. Jan 2017, 08:40
Wohnort: Wien

Re: Autonomes Fahren

von OS Electric Drive » 6. Feb 2018, 15:17

ChrisB III hat geschrieben:Sebastian Thrun im Interview mit der FAZ:

Sebastian Thrun hat geschrieben:Wenn ein selbstfahrendes Auto als Taxi fungiert, glaube ich, dass die Kosten pro Kilometer ungefähr um 50 Prozent gesenkt werden können gegenüber einem Fahrzeug, was man selbst besitzt. Das heißt, dass ein durchschnittlicher Amerikaner und auch der durchschnittliche Deutsche in Zukunft weniger Geld ausgeben muss für das Auto. Das wird den Durchbruch bringen, weil die Kosten des Autobesitzes einer der größten Kostenblöcke eines amerikanischen wie eines deutschen Haushaltes sind.


:lol:

Manchmal glaube ich die Menschen leben in einer komischen Welt. Als würden die Leute sich ein Auto kaufen weil sie mit der EXCEL Tabelle alle Verkehrsmittel miteinander vergleichen. :roll:

Ist wie im PV Sektor, alle glauben an EV und die Zubauzahlen sprechen eine eindeutige Sprache.

Ein Auto gibt mir die Freiheit wie ein eigenes Haus. Warum wollen denn Menschen für teures Geld lieber eine eigene Immobilie besitzen als günstiger in Miete zu wohnen?

Es wird sicher Anwendungen geben wo sich Menschen das Auto mieten oder fahren lassen. Für die breite Masse sind die Beweggründe eines eigenen Autos eher andere.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8400
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Autonomes Fahren

von ChrisB III » 6. Feb 2018, 16:20

Deleatur.
Zuletzt geändert von ChrisB III am 21. Mai 2018, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 1111
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44

Re: Autonomes Fahren

von OS Electric Drive » 6. Feb 2018, 16:39

Dann lebst Du auf einem komplett anderen Kontinenten als ich. Woraus leitest Du das ab, dass die Leute weniger konsumieren? Weder der Handel noch die Zulassungen für Autos gehen zurück. Und lass die Jungen jung sein, das war ich auch mal, kaum kommt ein Kind steht der Kombi vor der Türe. Seit Jahren höre ich das und die Verkäufe von Autos steigen und steigen und steigen. Ich sehe Leute in C-Klasse sitzen mit stylischer Mütze und Bart direkt zum Barber Shop etc... früher undenkbar sowas.

Als ich jung war hatte ich einen Peugeot 205d für 500 Mark und der war nur dazu da mich irgendwie von A nach B zu bringen. Nie konnte ich mir vorstellen jemals ein teures Auto zu kaufen.

Das "ich" ist wichtig und das entscheidet ob jemand einen BMW, Daimler oder Kia kauft, das mag sein aber nicht ob er sich ein Auto kauft. Das Auto bedient das Bedürfnis immer dann dort hin zu fahren, wo man will.

Warum eine EIGENE Wohnung ein anderes Bedürfnis befriedigt wie eine gemietete verstehe ich nicht.
Zuletzt geändert von OS Electric Drive am 6. Feb 2018, 18:15, insgesamt 1-mal geändert.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8400
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Autonomes Fahren

von egn » 6. Feb 2018, 16:45

ChrisB III hat geschrieben:Immer mehr Menschen schränken ihren Konsum zurecht ein. Das ist besser für Umwelt, Gesundheit und Selbstzufriedenheit, als sich den Hintern für Konsumprodukte abzuschaffen.


Das ist jetzt schon ziemlich OT, aber wenn ich in meine Umgebung hier im ländlichen Gebiet sehe, und auch die Freunde meiner Kinder betrachte, dann machen sie genau das Gegenteil von dem was Du beschwörst.

Die haben das neueste Handy, haben neue Autos, neue Klamotten, ... Und sie sind sehr zufrieden damit dass sie das Geld dafür bei der Industrie und im Handwerk verdienen.

Ich halte das was Du schreibst nicht für ein allgemeingültiges Bild unserer Gesellschaft, sondern ein Wunschbild das fast an die 68er erinnert.

Sie möchten dass alles so ist und propagieren die heile Welt vom ersetzen des eigenen Autos durch autonome Fahrzeuge, über die Eigenversorgung mit Energie aus der PV-Anlage mit Speicher, und predigen den Konsumverzicht, ...

Natürlich gibt es auch junge Menschen die mangels finanzieller Mitte Verzicht üben (müssen). Aber sobald sie diese im Leben mal zur Verfügung haben verhalten sie sich auch nicht anders als ihre Altersgenossen.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech, Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.21.9 75bdbc11, ca. 97.000 km
 
Beiträge: 3160
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau

Re: Autonomes Fahren

von pjw » 6. Feb 2018, 16:59

Wir sind zwar im Forum "Off Topic", aber im Faden "Autonomes Fahren".
Können wir bitte wieder zum Thema kommen. Danke.
Wer möchte kann ja einen neuen Faden aufmachen und sich weiter Off Off Topic austopen. ;)
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2018.21.9 75bdbc11), 100% erneuerbare Energie, 150'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1222
Registriert: 18. Mär 2016, 21:57
Wohnort: Zürich

Re: Autonomes Fahren

von Snuups » 6. Feb 2018, 17:06

OS Electric Drive hat geschrieben:Warum wollen denn Menschen für teures Geld lieber eine eigene Immobilie besitzen als günstiger in Miete zu wohnen?


Weil eben genau das nicht stimmt. Mieten ist drastisch teurer als kaufen. Selbst bei Zinsen bis 10 % ist die Miete immer teurer. Beim eigenem Fahrzeug ist das genau das gleiche. Fahre ich jeden Tag mit dem Taxi zur Arbeit wird das auch teurer als ein eigenes Fahrzeug.

Erst mit voll autonomen Fahrzeugen wird sich das ändern. Quasi ein Taxi ohne dem immensen Zeitverlust vom ÖV in kauf zu nehmen. Auf der anderen Seite steht der Fahrzeugbesitzer der sein Fahrzeug ein wenig Geld verdienen lässt um so seine Kosten zu senken. Klassische Win Win Situation. Am Ende entlastet das den Verkehr und die Transitzeiten enorm.

Autonome Fahrzeuge sind also für einen positiven Fortschritt eine Schlüsseltechnologie. Je eher desto besser.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2464
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Autonomes Fahren

von ChrisB III » 6. Feb 2018, 17:22

Deleatur.
Zuletzt geändert von ChrisB III am 21. Mai 2018, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 1111
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44

Re: Autonomes Fahren

von OS Electric Drive » 6. Feb 2018, 18:23

Was das ganze mit autonomen Fahren zu tun hat weiß ich auch noch nicht. Hier wird ein Roboter Taxi beschrieben das es vor 2030 nicht geben wird, wenn überhaupt. Man sieht ja an den aktuellen Systemen dass die kaum was taugen. Wenn man sich anschaut, dass bei den Smart Phones die Luft nach oben auch schon draußen ist und es nur noch um ein paar Megapixel hin oder her geht dann kann ich mir schwer vorstellen dass das autonome Fahren so schnell an Fahrt gewinnt.
Was haben die Leute alles so erzählt wie ein Kühlschrank der Zukunft aussieht und was der alles macht.

Ich denke dass heute schon ein Taxi, Carsharing und Zug günstiger ist als ein eigenes Auto. Machen aber sehr wenige.

Ich denke eine ganz große Gefahr ist es, wenn man mit dem autonomen Fahrzeug zu viele Dinge darstellen will, kenne ich aus dem PV Bereich auch, da soll eine PV Anlage sogar die Waschmaschine, E-Auto, DC, Trockner, WP und so weiter... und am Ende wissen wir gar nicht ob in zwei Stunden die Sonne scheint.

Für mich ist das auf jeden Fall noch so weit weg, wie eine bemannte Mars Mission, denn von der berühmten S-Kurve sehe ich noch gar nichts... im Gegenteil im letzten Jahr ist nichts passiert und der 06.02. geht auch schon wieder zu Ende.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8400
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste