Autonomes Fahren

Sonstige Beiträge...

Re: Autonomes Fahren

von KaJu74 » 5. Feb 2018, 14:31

Gruß Karsten

Im Genuss meines Tesla S85 vom 08.02.2014 bis 20.09.2016
Model S75D seit dem 29.09.2016
S85:Bild
70D:Bild
http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3546
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Walchum

Re: Autonomes Fahren

von Snuups » 5. Feb 2018, 14:40

So far so bad. Aber immerhin niemand verletzt und der Fahrer war auch ausreichend aufmerksam und hat schlimmeres verhindert. Ein deutliches Signal das nicht nur Tesla noch viel Arbeit vor sich hat. Diese Situation ist für eine Autobahn nun so ungewöhnlich nicht. Das muss ein autonomes System zu 100 % beherrschen. Selbst ein Assistenzsystem hätte hier den Unfall vermeiden müssen.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 01/14
Mein referal Link: https://ts.la/yannick37808
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2560
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Autonomes Fahren

von Bones » 5. Feb 2018, 14:43

Lee was at the wheel during the test, which was a demonstration of the startup’s Autopilot-like SAE Level 2 partial autonomous system, designed to maintain lane position, maintain distance between itself and vehicles ahead, and switch lanes automatically once directed using the turning indicator.

During the demonstration, while the L2 system was engaged and we were traveling at 60 MPH according to Phantom AI

Autonom ist was anderes......


Und dazu noch:
Cho told us that the Automatic Emergency Braking system would’ve normally engaged at that point and prevented the collision, but it was disabled for the demo because it had been throwing too many false positives and was undergoing tuning. Lee’s manual disengagement, which resulted from pressing the brake pedal to the floor, as you can see in the video, didn’t occur fast enough for us to shed all our speed


Notbremssystem abgeschaltet.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1918
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

Re: Autonomes Fahren

von OS Electric Drive » 5. Feb 2018, 14:58

Ich kenne mich mit künstlicher Intelligenz nicht aus. Aber mit reinen Codes wird das nicht gehen. Der Tesla geht wirklich gut, solange auf der BAB nichts los ist, sobald aber der Verkehr eng wird, wilde Spurwechsel gemacht kommt das System an seine grenzen. Ich denke dass das echt gut ist in den USA um von Palm Springs nach Las Vegas zu fahren.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8582
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Autonomes Fahren

von Mathie » 6. Feb 2018, 11:37

Continental und NVIDIA wollen gemeinsam eine Plattform für autonomes Fahren entwickeln. Bis 2021 soll L3 möglich sein, Ziel ist L5:

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 61202.html

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6802
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Autonomes Fahren

von KrassesPferd » 6. Feb 2018, 12:11

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich kenne mich mit künstlicher Intelligenz nicht aus. Aber mit reinen Codes wird das nicht gehen. Der Tesla geht wirklich gut, solange auf der BAB nichts los ist, sobald aber der Verkehr eng wird, wilde Spurwechsel gemacht kommt das System an seine grenzen. Ich denke dass das echt gut ist in den USA um von Palm Springs nach Las Vegas zu fahren.


Gerade wenn auf der AB viel los ist fahre ich gerne mit dem AP(1). Da wo man als Fahrer eigentlich in Streß gerät, weil viele Autos anfangen Spuren zu wechseln, hilft der AP. Auch ich bin fast täglich mit dem AP unterwegs und liebe das Ding. Autobahn mit AP, unbedingt!
Gruß Hendrik

Tesla Model S 75D (FL 09.2016) Multicoat-Red | Leder hellbraun | Premium | AP1 | Pano | SmartAir | Sound | Performance
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1734
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen

Re: Autonomes Fahren

von OS Electric Drive » 6. Feb 2018, 12:12

Und dann kann jeder das Know How kaufen wie ein ABS Bremssystem auch. Gute Nachrichten für das autonome Fahren, schlechte für Tesla.-
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8582
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Autonomes Fahren

von OS Electric Drive » 6. Feb 2018, 12:14

KrassesPferd hat geschrieben:
Gerade wenn auf der AB viel los ist fahre ich gerne mit dem AP(1). Da wo man als Fahrer eigentlich in Streß gerät, weil viele Autos anfangen Spuren zu wechseln, hilft der AP. Auch ich bin fast täglich mit dem AP unterwegs und liebe das Ding. Autobahn mit AP, unbedingt!


Wie ich schon oft sagte hat jeder seinen Fahrstil und Vorstellungen vom Fahren. Für mich ist das Stress pur wie der AP fährt. Da sieht man vorne schon die Bremslichter und die Autos langsamer werden und der AP beschleunigt auf den Vordermann zu weil man gerade einen Spurwechsel macht.

Für mich ist das als alter Elektroautohase mit Bremsscheiben Schonung extremer Stress.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8582
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Autonomes Fahren

von ChrisB III » 6. Feb 2018, 12:25

Weshalb regelst du nicht einfach den Tempomat runter, wenn Du siehst, dass der Verkehr vorne dichter wird. So habe ich das zumindest immer gemacht, wenn ich mal das Vergnügen hatte (AP1).
 
Beiträge: 1154
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44

Re: Autonomes Fahren

von OS Electric Drive » 6. Feb 2018, 12:27

Also das ist mir echt zu anstrengend, da regelt es sich mit dem Fuß einfacher als mit dem Tempomat, der dann auch noch den Aabstand zum Vordermann berücksichtigt.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8582
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste